Kleine Veränderungen und Zukunftspläne ♥

Charlie | Montag, 31. Dezember 2012 | 11 Kommentare
So, langsam muss ich diesen Post mal veröffentlichen, bevor die kleinen Veränderungen nicht mehr neu sind :D Außerdem passen meine Design-Vorsätze zum neuen Jahr ;)

Ja, ich habe in letzter Zeit an ein paar Design-Kleinigkeiten gearbeitet und habe auch noch einige andere Pläne. Jetzt wo ich schon 112 Leser habe (und das nurüberGFC, danke Leute!!!), soll mein Blog auch etwas professioneller aussehen. Fast ein halbes Jahr lang hatte ich schließlich mein provisorisches Design vom Anfang meiner Bloggerzeit, als ich noch keine Ahnung von Bloggestaltung hatte.
Um ehrlich zu sein, bin ich immer noch kein Design-Genie, aber egal: Das, was ich ändern kann, möchte ich auch ändern - eventuell mit eurer Hilfe.

Nun erstmal zu den Veränderungen, die bereits stattgefunden haben:


Rezension: "Dash & Lilys Winterwunder" von Rachel Cohn und David Levithan

Charlie | Dienstag, 25. Dezember 2012 | 12 Kommentare

 

Eine romantische Schnitzeljagd durch das weihnachtliche Manhattan ♥

 



  
Autoren: Rachel Cohn, David Levithan
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Reihe: Nein
Erscheinungsdatum: 03.10.2011
Format: Paperback
Seitenzahl: 320
Leseprobe












Inhalt

Als der 16-jährige Dash in seiner Stammbuchhandlung Strand direkt neben seinen Lieblingsbüchern ein rotes Notizbuch im Regal entdeckt, ist seine Neugier geweckt. Ein Mädchen namens Lily fordert männliche Jugendliche, die dieses Buch finden, zu einer Art Schnitzeljagd auf und stellt ihm eine Aufgabe. Doch statt die Anweisungen zu befolgen und das Notizbuch später zurückzustellen spielt Dash nach seinen eigenen Regeln und bald schon befinden sich Dash & Lily – beide gleichermaßen neugierig – in einem romantischen Abenteuer, in dessen Verlauf sie sich ihre größten Geheimnisse verraten, ohne sich je persönlich zu treffen. Beide sind unsicher, ob sie sich überhaupt eine Begegnung wünschen, doch dann kommt alles anders als geplant…

[Tag] Weihnachten mit Buchfiguren und Autoren

Charlie | Montag, 24. Dezember 2012 | 8 Kommentare
Frohe Weihnachten meine Lieben =),

ich hoffe ihr habt heute alles ein tolles Fest! Wenn ihr wollt, könnt ihr mir gerne davon erzählen ;). Ich bin immer wieder neugierig, wie andere so Weihnachten feiern!

Zur Feier des Tages gibt es heute auch einen weihnachtlichen Tag, den ich von Lena und Marie und Isi erhalten habe, kreiert hat ihn Lyrica.






© wortszenerie.blogspot.de
 
Die Aufgabe lautet:
Suche dir insgesamt zehn Figuren aus Büchern oder Autoren aus (kann auch komplett gemischt sein) und schreibe auf, weswegen du Weihnachten gern mit ihnen verbringen wollen würdest und was du ihnen schenken möchtest.
(wenn nicht zehn zusammen kommen, ist das nicht weiter wild)


Und hier sind meine Partygäste:




Christmas Readingmarathon - selbst an Weihnachten gebe ich das Lesen nicht auf ^^

Charlie | Sonntag, 23. Dezember 2012 | 8 Kommentare
Huhu ;),

jaa, ich weiß, es ist Weihnachten, aber da ich mir vorgenommen habe, in den Ferien viel zu lesen, dachte ich: Wieso nicht auch an den Feiertagen? Abgesehen von Geschenke einpacken und auf die Gäste warten habe ich ohnehin nicht viel zu tun.



Bei Anii startet morgen, bzw. um Punkt Mitternacht der Christmas Readingmarathon, an dem ich auch teilnehmen werde. Ab morgen gibt es hier also wieder alle Updates ;)

Anekdote des Tages #1

Charlie | Samstag, 22. Dezember 2012 | 16 Kommentare
Da ich im Moment keine Zeit für größere Posts habe (an der Rezi zu "Jesus liebt mich" arbeite ich und es kommt auch noch ein Post über das Design), habe ich beschlossen, euch mit einer kleinen Anekdote aus dem Französisch-Unterricht zu unterhalten ^^

Ihr müsst wissen, dass die Stimmung bei uns gerade nicht so super ist. Die meisten sitzen nur ihre Zeit da ab und haben sowieso vor, das Fach nächstes Jahr abzuwählen, und die, die gut sind, langweilen sich. Deshalb ist die Konzentration nicht gerade auf dem Hochpunkt und es ist oft laut und unruhig.
Gestenr haben wir deshalb einen Fragebogen zum Thema "Wie kann das Arbeitsklima im Französisch-Unterricht verbessert werden" ausfüllen und anschließend wurden die (anonymen) Antworten laut vorgelesen.
Eine davon war so unverschämt, dass sie schon wieder lustig war, weshalb ich sie euch vorstellen möchte ^^

Was meine Lehrerin tun kann:
Das Unterrichtsgespräch nicht immer für sich beanspruchen
  Was meine Mitschüler tun können
Akzeptieren, wenn die Lehrerin auch mal reden will



Was soll man dazu sagen? :D So denken also die Leute in unserer Klasse.
Zur Verteidigung meiner Klassenkameraden: Die meisten anderen haben Sachen geschrieben wir, "Wir sollten leider und konzentrierter sein".

Was sagt ihr zu der Antwort? ^^

Vorweihnachtlicher Weltuntergangslesemarathon bei "the lost wor(l)d"

Charlie | Mittwoch, 19. Dezember 2012 | 27 Kommentare

Premiere! Morgen startet der erste Lesemarathon, an dem ich teilnehme, und zwar auf the lost wor(l)d, dem supertollen Blog von Anna und Hannah!Da ja, wie ihr bestimmt alle wisst, am Freitag die Welt untergeht :D, dachten die beiden sich: "Als echt Leseratte, muss man natürlich lesen sterben!" :DD Okay, das war jetzt nicht ernst gemeint, aber ich finde die Idee, einen "Vorweihnachtlichen Weltuntergangslesemarathon" zu starten genial und habe mich entschlossen trotz Schule (bin ich eigentlich die einzige, die noch Unterricht hat?) mitzumachen ;)
Ab morgen (wohl eher Nachmittag, da ich ja, wie bereits erwähnt, Schule habe) werde ich hier dann in selbst gewählten Abständen meine Fortschritte posten.
Eine Leseliste habe ich mir auch schon mal aufgestellt:

Rezension: "Dark Inside" von Jeyn Roberts

Charlie | Freitag, 14. Dezember 2012 | 25 Kommentare
Verstörend: Zu viele Leichen, zu wenig Logik - aber grandios geschrieben





© Loewe
Autorin: Jeyn Roberts
Verlag: Loewe
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Reihe: Ja, Dilogie (laut Loewe Verlag)
Erscheinungsdatum: 01.06.2012 (?)
Format: Klappenbroschur
Seintenzahl: 400







Inhalt

Eine Schule wird in die Luft gesprengt. Ein Erdbeben fordert Millionen von Toten. Eine ganze Kleinstadt wird ausgerottet. Polizisten sind plötzlich keine Helfer mehr, sondern unberechenbare Mörder.
Alles beginnt mit einem Erdbeben. Das Böse in den Menschen scheint zu erwachen. Sie werden plötzlich zu scheinbar willenlosen Killern, doch vier Jugendliche überleben das Blutbad und kämpfen verzweifelt ums Überleben…


Tag & Aktion: 100 Bücher, die man gelesen haben sollte

Charlie | Dienstag, 11. Dezember 2012 | 22 Kommentare
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Das gilt auch für Buchgeschmäcker, wie mir immer wieder klar wird, wenn ich in den vielen Buchblogs, denen ich folge, stöbere. Jeder hat eine andere Vorliebe: Fantasy, Historisches oder lieber Liebesromane? Die neusten Bestseller oder lieber die guten, alten Klassiker?
Doch gibt es vielleicht doch Bücher, die jedem gefallen? Die jeder einmal gelesen haben sollte?
Das ZDF hat sich scheinbar diese Frage gestellt und vor einigen Jahren eien Umfrage zu den 100 Lieblingsbüchern der Deutschen gemacht, aus der sich schließlich dieser Tag entwickelt hat. (Jaa, ich hab ein wenig recherchiert ;)).

Es geht darum, festzustellen, welche Bücher man von dieser Liste gelesen hat, welche vielleicht auf dem SuB liegen und welche man eventuell noch lesen möchte. Ich habe mir folgende Einteilung überlegt, weil ich es nicht nur ganz interessant finde zu sehen, wie viele ich gelesen habe, sondern auch, von wie vielen ich überhaupt schon etwas gehört habe.

      gelesen (Hörbücher werden kursiv geschrieben)
      Film gesehen/teilweise gelesen
      wird gerade gelesen
      liegt auf dem SuB/steht auf der Wusnchliste
      ich weiß ungefähr, worum es geht
      schon Mal von gehlrt
      abgebrochen


Blog-Adventkalender: Das 9. Türchen öffnet sich...

Charlie | Sonntag, 9. Dezember 2012 | 6 Kommentare
Hallo meine lieben Leser und Gäste ;),

da ich die Ehre habe an Tintenelfes Blog-Adventskalender teilzunehmen werde ich euch heute meinen weihnachtlichen Beitrag präsentieren:



Ich bin eine unverbesserliche Leseratte, also geht es  - natürlich - um Bücher, wie schon in anderen Adventkalender-Beiträgen. Ich hoffe, das stört euch nicht, aber gegen meine Lese-Leidenschaft komme ich einfach nicht an :D.
Genauer gesagt ist mein heutiges Thema: weihnachtliche Kinder- und Jugendbücher, von denen ich euch drei hier vorstellen möchte ;).

Zwei Blogger-Aktionen: "Für immer die Seele" und "Der Mann, der den Regen träumte"

Charlie | Freitag, 7. Dezember 2012 | 4 Kommentare
Heute bin ich wieder auf zwei Aktionen gestoßen, bei denen ein Verlag Rezensionsexemplare an Blogger verlost und da mache ich natürlich gleich mit ;).



Einmal geht es um "Der Mann, der den Regen träumte" von Ali Shaw, das am 16. Januar im script5-Verlag erscheint:

Ich muss sagen, ich finde das Cover wunderschön, auch wenn es dem von "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" stark ähnelt und eventuell für Verwirrung sorgen könnte.
Der Trailer ist ebenfalls super und verspricht eine märchenhafte Liebesgeschichte, die ich wirklich gerne lesen würde.
Was meint ihr? Sprechen euch das Buch und/oder der Trailer an?

Auf Facebook rief der script5-Verlag zu einer Blogger-Aktion auf: Unter allen, die den Trailer des Buches auf ihrem Blog präsentieren und auf die Homepage des Verlages verlinken, verlosen sie 10 Exemplare des Buches. 
Weitere Informationen findet ihr hier.




Bei dem zweiten Buch handelt es sich um "Für immer die Seele" von Cynthia J. Omololu, das im Februar 2013 im Dressler-Verlag erscheint:



Diesen Trailer finde ich nicht ganz so gelungen, weil mir die Stimme nicht gefällt, aber die Bilder mit dem grauen Hintergrund und den bunten Schmetterlingen sind toll ♥-
Die Story selbst klingt super. Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt, was wäre, wenn man mehrere Leben hätte und sich sogar daran erinnern könnte und ich würde wirklich gerne ein Buch lesne, in dem es genau darum geht.

Und was sagt ihr zu der Idee und dem Trailer?

Weitere Informationen zur Blogger-Aktion des Verlages gibt es hier. 

 



Umfrage: Welche Unterschrift ist die beste ^^?

Charlie | Donnerstag, 6. Dezember 2012 | 26 Kommentare
Sooo, da ich es endlich geschafft habe, meine alte Umfrage auszuwerten, kommt jetzt auch schon eine neue, denn ich habe viieele Fragen an euch und möchte mein Design noch weiter bearbeiten.


Heute geht es um etwas, das ich schon bei einigen anderen Bloggern, beispielswiese Sandra und den bookjunkies gesehen habe, nämlich Unterschriften.
Das sind so kleine Bildchen mit dem Blogger-Namen und einem kleinen Symbol, die man statt "Alles Liebe, Charlie" oder so unter den Post schreibt
Ich weiß nicht, ob ich die einfach mal abfotografieren darf, also schaut doch einfach mal bei Sandra oder bei Madi, Dani und Bibi vorbei, dann seht ihr, was ich meine.


Rezension: "Flying Moon" von Katrin Bongard

Charlie | Dienstag, 4. Dezember 2012 | 14 Kommentare

Ein bisschen Kitsch, ein bischen Hollywood und hundert Prozent Moon ;)

 

Heute möchte ich euch gerne ein unglaublich sympathisches Buch mit sympathischer Autorin und sympathischem Verlag vorstellen, das ich bei einer Leserunde auf Lovelybooks kennengelernt habe (diese Seite ist eine wahre Goldgrube für Literaturliebhaber).
Ich spreche von "Flying Moon" von Katrin Bongard:

© RedBugBooks

Autorin: Katrin Bongard
Verlag: RedBugBooks
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Reihe: Nein, eventuell Geschichte aus Lasses Sicht
Erscheinungsdatum: 10.09.2012
Format: ebook
Seitenzahl: 250
Preis: € 5,99
Leseprobe 









Inhalt

Auf einer Filmparty lernt die 16-jährige Moon einen Jungen kennen, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt. Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch am nächsten Tag müssen sie sich wieder trennen, sie weiß seinen Namen nicht und glaubt, sie würde ihn nie wieder sehen.
Ein Jahr später bekommt sie durch ein Casting an ihrer Schule die Hauptrolle in einem Film, zu dem ihr Vater, den sie seit einem Jahr nicht mehr gesehen hat, das Drehbuch geschrieben hat. Verständlicherweise ist Moon sehr aufgeregt und als sie dann auch noch herausfindet, dass der Junge von der Filmparty die männliche Hauptrolle spielen wird, geraten ihre Gefühle vollends durcheinander...




Monatsstatistik (Literatur): November

Charlie | Samstag, 1. Dezember 2012 | 14 Kommentare
Und nun ist der letzte Monat des Jahres angebrochen. Das ging vielleicht wieder schnell - findet ihr nicht?
Und ich schätze, der Dezember wird nicht weniger schnell um sein, denn dort bin ich immer beschäftigt mit Weihnachtsgeschenke-Suchen, Im-Schulstress-sein und Mein-Zimmer-für-die-Verwandten-aufräumen :D   Hoffentlich schaffe ich trotzdem ein paar Büchlein.
Aber nun erst mal zu meiner Bilanz im November - mehr oder weniger zufriedenstellend.

Insgesamt in diesem Jahr gelesene Bücher: 88
Im November gelesen: 4

1.) Die Besessene von S. B. Hayes ♥♥♥
2.) Slide - Durch die Augen eines Mörders - Jill Hathaway ♥♥
3.) Meine erste bis neunundneunzigste Liebe - Jasna Mittler ♥♥♥♥
4.) Zimtküsse - Deniz Selek ♥♥♥♥


Neuzugänge: Es ist immer wieder interessant...

Charlie | Samstag, 1. Dezember 2012 | 6 Kommentare
... zu sehen, wie viele neue Bücher sich so im Laufe eines Monats bei mir anfinden, obwohl ich eigentlich meinen SuB abbauen sollte udn ganz sicher keine neuen Bücher brauche :D.
Mal gucken ob ich für meine 15 Neuzugänge des Novembers eine Entschuldigung finde :D

Zimtküsse, Young Sherlock Holmes und Slide gehen schon mal auf das Konto meines Buchclubs und ich habe sie ja auch nur geliehen ;). Die Physiker von Dürrenmatt muss ich für die Schule lesen, ist also auch nur ausgeliehen.
Dann habe ich mir noch Wetterwechsel und Purpurmond für die Debütautorenchallenge auf LB ausgeliehen
Anna Karenina und Das also ist mein Leben habe ich mir gegönnt, weil ich den jeweiligen Fim gesehen habe bzw. sehen möchte und gerne das dazugehörige Buch hätte-
Anleitung zum Unglücklichsein habe ich von meinem Vater bekommen, der meinte, dieses Buch sollte man gelesen haben. Das war also auch ein unfreiwilliger Neuzugang :D
Dann gibt es da noch fünf Leseexemplare: Der Himmel so fern, Wie Sahnewolken mit Blütentaft, Meine erste bis neunundneunzigste Liebe, Love@Miriam und Die Bekenntnisse der Sullivan-Schwestern - allesamt auf Lovelybooks gewonnen.
Und Die Bücherdiebin ?- nun ja, die möchte ich vielleicht zu Weihnachten verschenken und muss sie natürlich vorher lesen, um zu wissen, ob sie auch etwas für denjenigen ist :D

Ihr seht, ich brauchte diese Bücher entweder alle, oder ich habe sie total unfreiwillig geschenkt bekommen :D

Und, wie steht's? Welche meiner Neuzugänge kennt ihr?


TV - Tagebuch: "The Voice of Germany" - 22. & 23. 11. 2012

Charlie | Freitag, 23. November 2012 | 15 Kommentare
Guten Abend =),

zwei Posts an einem Tag? Ja, das ist ungewöhnlich, aber ich muss meinen Blog jetzt einfach mal dazu nutzen, mir den Ärger von der Seele zu reden - den Ärger über die heutigen Entscheidungen bei "The Voice of Germany".


Gestern war ich noch mit allen Entscheidungen, die mir wichtig waren, total zufrieden. Dass Jesper Jürgens weiter ist, finde ich beispielsweise super, da ich vom ersten Auftritt an Jesper-Fan bin (allerdings finde ich seine Frisur von gestern furchtbar ^^).
Obwohl Michelle sehr stark war, war ich auch sehr zufrieden, dass Bianca weitergekommen ist.
Und ich bin natürlich ein absoluter Brigitte-Fan :D.

Heute dagegen fand ich einige Entscheidungen überhaupt nicht nachvollziehbar.
Ich mag zum Beispiel Brandon Stone seit seinem ersten Auftritt total gerne und dann hat doch tatsächlich dieser langweilige Michael gewonnen. Hallo??!!
Und ich fand Keye Katcher zwar letztes Mal nicht so unglaublich berauschend, aber Raffa ist doch nun tausend Mal langweiliger. Manchmal frage ich mich echt, wer da im Publikum sitzt...
Wen ich super fand: Nick Howard! Ein tolles Lied und eine Stimme und Art zu singen, die gute Laune macht.


Was sagt ihr dazu? Wer ist euer Lieblings-Kandidat? Schaut ihr die Sendung überhaupt? (Jaja Lori, ich weiß, du findest DSDS besser :D BLABLA xD ) Wie findet ihr die heutigen und gestrigen Entscheidungen?
Ich freue mich wie immer auf eure Meinung =)


Auswertung der Umfrage "Wie findet ihr mein Dropdownmenü?" + Änderungspläne ;)

Charlie | Freitag, 23. November 2012 | 18 Kommentare
Tjaaa liebe Leute,

wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist meine Umfrage, die seit gefühlt 300 Jahren bereits beendet ist, endlich aus meiner Sidebar verschwunden und das hat den einfachen Grund, dass ich endlich beschlossen habe sie auszuwerten ;) (schon allein, weil ich dann eine neue machen kann :D).
Ich habe extra für diese Auswertung auch ein gaaanz tolles Diagramm erstellt (und musste dazu Excel verstehen :P) und hieeer ist es:



Gerade ist mir aufgefallen, dass es doch nicht so schlau war, die Umfrage komplett zu löschen, weil ich vergessen habe, die genauen Prozentwerte aufzuschreiben (*andieStirnklatsch*), aber ich habe gehört, dass bei Blogger da sowieso immer Murks rauskommt und es sollte hier ja auch ganz gut zu sehen sein =).

Rezension: "Die Besessene" von S. B. Hayes

Charlie | Donnerstag, 22. November 2012 | 13 Kommentare

Eine geheimnisvolle Fremde, die dein Leben zerstören will; ein dunkles Geheimnis, das die Menschen verängstig; eine schwere Vergangenheit, von der du nichts geahnt hast

- "Die Besessene" ist ein Buch, das den Leser ebenso verwirrt, täuscht und überrascht, wie die Antagonistin es tut.


© dtv
Originaltitel: Poison Heart
Autorin: S. B. Hayes
Verlag: dtv
Genre: Thriller, Jugendbuch
Reihe: Nein
Erscheinungsdatum: 01.09.2012 (?)
Format: gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 420
Leseprobe
Buchtrailer





Inhalt

Seit Genevieve in Katys Leben aufgetaucht ist, ist nichts mehr wie es einmal wahr, denn die geheimnisvolle Fremde mit den stechenden, grünen Augen scheint Katy zerstören zu wollen: Sie bringt ihre Freunde gegen sie auf, macht sich an Merlin, Katys Freund heran, und kündigt an, von ihrem Leben Besitz ergreifen zu wollen.
Doch woher kommt Genevieves Hass? Katy gibt nicht kampflos auf und stößt bei ihren Nachforschungen auf schockierende Geheimnisse...




Tag: Fill in

Charlie | Mittwoch, 21. November 2012 | 6 Kommentare
Huhu ;),

heute gibt es wieder einen Tag für euch, den ich von Hannah und Anna bekommen habe.
Kreiert wurde der von den bookjunkies Madi, Dani und Bibi ;)
(Die kursiv gedruckten Sachen sind von mir ;)).





  • Könnte ich mir eine Fantasywelt aussuchen würde ich am liebsten in Zamonien leben. (in diesem Punkt mache ich Anna und Hannah nach :D, da ich nicht besonders viele High Fantasys lese und deshalb nicht so viele Fantasywelten kenne)

  • Freundschaft ist mehr wert als alles Geld der Welt.

  • Würde ich ein Buch schreiben, hätte es das Genre Frag-mich-nicht-wie-man-das-nennt-aber-es-ist-im-Stil-von-John-Greens- "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".
    (:D Das heißt, so ein's würde ich gerne schreiben, wenn ich es könnte. Eigentlich schreibe ich an einer Dystopie ;)).

  • Liebe auf den ersten Blick ist eine schöne Vorstellung, exisitiert aber nicht, da Liebe Zeit braucht, um sich zu entwickeln. Es gibt höchstens Sympathie auf den ersten Blick. Oder Verknallt-sein.

  • Mein liebstes Urlaubsziel ist interessant, ungewöhnlich, entspannend, fernab von Stress und meinem festgeplanten Alltag, voller netter Menschen.
    (geschickt drumherum gequatscht :D, weil ich kein konkretes liebstes Urlaubsziel habe...)

  • Müsste ich zwischen Fernsehen und Lesen wählen, würde ich mich definitiv für Lesen entscheiden (es gibt ja noch Kopfkino, nicht wahr :D?).

  • Edward und Bella finde ich nicht besonderer, toller oder romantischer als jedes andere Romantasy-Paar auch.

  • Mein liebstes blaues Buch ist "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green.(Wahrscheinlich hätte ich auch so geantwortet, wenn da nicht "blau" gestanden hätte.)

  • Meine Eltern halten meine Leidenschaft für Bücher für durchaus nachvollziehbar, da sie selbst gerne lesen und für eine bessere Freizeitbeschäftigung als 24 h am Tag am PC zu spielen.

  • Adventskalender sind süß, vor allem, wenn sie selbstgemacht sind, weil es einfach toll ist, jeden Tag eine Kleinigkeit zu bekommen, die einem zeigt, dass an einen gedacht wird ;).

  • ___________ ist die beste Serie, die jemals gedreht wurde.(Sorry, die Frage kann ich echt nicht beantworten. Ich habe zwar schon viele tolle Serien gesehen, aber keine, die ich als beste Serie, die jemals gedreht wurde,bezeichnen würde.)

  • Wenn ich ein Buch lese, dann habe ich am liebsten ein Büchlein zum Notieren meiner Leseeindrücke neben mir.

  • Mich stört ein klischeehafter Charakter oder ein grammatikalisch nicht korrekter Schreibstil am meisten an Büchern.

  • Sobald ich ein Vampirebuch sehe verdrehe ich leicht genervt die Augen, da ich, obwohl man ja keine Vorurteile haben soll, die meisten Vampirbücher nicht gerade originell finde.

  • Würde ich auf einer verlassenen Insel stranden würde ich Percy Jackson (füge hier einen Buchcharakter ein) mitnehmen. Weil er das Wasser kontrollieren kann, ist doch logisch :D. Ehrlich, niemand ist so toll, dass man es mit ihm ewig auf einer einsamen Insel aushält :D



  • Ein wirklich toller Tag, finde ich ;) Die Fragen sind witzig und nicht so mainstream wie "Was ist dien Lieblingsbuch" und man muss über die Anworten echt eine Weile nachdenken...
    Noch mal vielen Dank an Anna und Hannah für den tollen Tag =). Wie ihr seht, habe ich gar nicht sooo lange zum Beantworten gebraucht :D

    Ich tagge mal wieder niemanden, aber ihr dürft euch gerne getaggt fühlen! Ich würde mich über eure Antworten freuen!
    Und natürlich über eure Meinungen zu meinen Antworten ;).

    Zur Vorlage nur mit Lücken kommt ihr hier.


     

    Aktion im "Tintenhain": Blog-Adventskalender

    Charlie | Sonntag, 18. November 2012 | 6 Kommentare
    Hallo meine Lieben ;),

    heute möchte ich euch eine wunderschöne Aktion der lieben Tintenelfe vorstellen, an der ich  teilnehme ;).



    Neulich bin ich im "Tintenhain" auf den Blog-Adventskalender gestoßen, eine tolle Idee, wie ich finde ;) Sie  funktioniert folgendermaßen: Am 1. Dezember wird die Tintenelfe auf ihrem Blog das erste Türchen öffnen und verraten, wer als nächstes dran ist. Nun wird jeden Tag, bis zum 24. Dezember, auf einem anderen Blog ein weiteres Türchen geöffnet.
    Was sich dahinter verbirgt? Das bleibt ein Geheimnis? Es kann ein weihnachtliches Buch, ein Gedicht, eine kurze Geschichte, ein Rezept, eine Verlosung oder eine andere, weihnachtliche Kleinigkeit sein, die den anderen Bloggern eine Freude macht ;).
    Ich selbst habe auch schon eine tolle Idee, aber wann ich an der Reihe bin und was meine weihnachtliche Kleinigkeit sein wird, das bleibt zunächst ein Geheimnis ;).

    Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr am 1. 12. mit dabei wärt, wenn im "Tintenhain" das erste Türchen geöffnet wird.
    Weitere Informationen und die Liste mit den anderen Teilnehmern findet ihr hier.

    Ganz liebe Vorfreude-Grüße ;)

    Eure Charlie

    Schnappschuss # 2- Modequeen ;)

    Charlie | Donnerstag, 15. November 2012 | 11 Kommentare
    Huhu ihr da draußen!

    Ein kleines Lebenszeichen von der gestressten Charlie ;)
    Bei uns ist im Moment Klausur-/Arbeiten-/Testzeit und ich bin nur am Hausaufgaben machen und lernen -.-
    Also verzeiht bitte, wenn ich seltener poste und eure Blogs nicht mehr so oft komentiere. Ich habe euch nicht vergessen oder ignoriere euch!!! 

    Jetzt aber zu meinem Schnappschuss ^^
    Nachdem meine neue Kategorie bei euch so gut angekommen ist, habe ich beschlossen, sie weiterzuführen - diesmal aber mit einem witzigeren Bild, das nichts mit Schule oder Mathe zu tun hat :D


    Es ist ein bisschen verschwommen, aber ich denke, die sexy Kombination aus knallroten Socken (die zu keinem einzigen meiner Kleidungsstücke passen!) und den furchtbaren gelb-schwarzen Latschen  (diese Farbkombi ist einfach grausam, findet ihr nicht :P) ist erkennbar ^^
    Tja, sowas passiert, wenn man Socken trägt, die man nur gekauft hat, weil sie in einem Päckchen drin waren, und dann vor lauter Eile kurz in die Latschen schlüpft, die garantiert NICHT alltagstauglich sind :D


    Liebe Grüße und bis zum Wochenende und einem hoffentlich längeren Post <3
    Charlie

    Re-Read-Challenge: Die Challenge startet . . . jetzt!

    Charlie | Samstag, 10. November 2012 | 11 Kommentare
    Hallo Leute,

    ich hoffe ihr habt/hattet einen super Start in's Wochenende! Ich jedenfalls freue mich riesig, dass ich endlich wieder zwei Tage frei habe (sofern man denn bei dem ganzen Lernen von "frei" sprechen kann).
    Aber noch mehr freue ich mich darüber, dass heute der Startschuss für Sandras und meine Challenge fällt ;).

    Kurze Info:

    Bei der Re-Read-Challenge geht es darum, Bücher zu lesen, die man schon einmal gelesen hat. Das können die absoluten Lieblingsbücher sein, oder auch Bücher, die einen beim ersten Lesen nicht so ganz überzeugen konnten.
    Ihr dürft euch übrigens auch nach dem Start der Challenge anmelden ;) und wir freuen uns immer über neue Teilnehmer!
    Weite Infos zur Challenge findet ihr hier bzw. hier.

    Rezension: "Grave Mercy - Novizin des Todes" von Robin L. LaFevers

    Charlie | Montag, 5. November 2012 | 16 Kommentare





    Spannend, tödlich, intrigant – die außergewöhnliche Geschichte und eine mutige Heldin machen diesen historischen Fantasy zum Lesegenuss 


    © cbj
    Originaltitel: His Fair Assassin 1
    Autorin: Robin LaFevers
    Verlag: cbj                                                                                          Genre: Jugendbuch, Historischer Roman, Fantasy, Krimi, Liebesroman
    Reihe: Ja, Band 1 einer Trilogie
    Erscheinungsdatum: 10.09.2012
    Format: Taschenbuch, Klappenbroschur
    Seitenzahl: 544
    (ISBN: 978-3-570-40156-9)
    (Preis: € 14,99)









    Inhalt


    Bretagne, 1485: Die 14-jährige Ismae wird vor einer Zwangsheirat gerettet und ins Kloster von St. Mortain, dem Schutzheiligen des Todes, gebracht. Dort lehren die Nonnen den Mädchen nicht den Glauben, sondern  die vielfältigen Wege des Todes…

    Drei Jahre später ist Ismae eine ausgebildete Auftragsmörderin. Für eine ihrer ersten Missionen soll sie den bretonischen Edelmann Gavriel Duval an den Hof der Herzogin Anne begleiten. Diese hat erst kürzlich den Thron bestiegen und soll bald heiraten, doch gleichzeitig muss sie sich um das Wohl des Landes kümmern, das von den Franzosen bedroht wird. Eigentlich sollte Ismae eine Verschwörung aufdecken, die angeblich von Duval geplant ist, doch schon bald muss sie feststellen, dass nichts ist, wie es scheint und das Netz aus Intrigen, dass um die junge Herzogin gesponnen wird, zieht sich immer enger zusammen…



    Meinung

    Monatsstatistik (nicht nur Literatur) - Oktober

    Charlie | Samstag, 3. November 2012 | 24 Kommentare
    Schon wieder ein Monat vorbei und hier ist meine Bilanz (plus eine Menge Gequatsche, wie immer :D):

    Insgesamt in diesem Jahr bis jetzt gelesen: 83 Bücher
    Im Oktober gelesen: 5 Bücher (*schluchz*)

    1.) Die fünf Leben der Daisy West von Cat Patrick ♥♥
    2.) Nicht-Buch von Y-Titty   ♥♥♥
    3.) Franz Kafka von Detlev Arens ♥♥♥
    (das habe ich für die Schule gelesen, bitte nichts falsches denken!)
    4.) Flying Moon von Katrin Bongard ♥♥♥♥
    5.) Der Geizige von Molière ♥♥♥♥
    (ebenfalls Schullektüre, aber sehr unterhaltsame ;))

    Neuzugänge: Happy Birthday to me! :D

    Charlie | Mittwoch, 31. Oktober 2012 | 22 Kommentare
    Tjaaa, wie die Überschrift schon sagt, hatte ich im Oktober Geburtstag und habe natürlich wieder einige neue Bücher, DVDs und CDs bekommen, weshalb wieder ein Neuzugängepost fällig wird ;)

    Aaaalso, hier eine Auswahl meiner neuen Schätze:

    Bücher

    (die letzten vier Bücher hat Clärchen, meine zuverlässige Quelle für aktuelle, coole  Jugendbücher, mir geliehen :D

    und aus der Buchhandlung meines Vertrauens habe ich noch ein Exemplar von "Grave Mercy" mitgenommen. Das Buch habe ich zwar schon gelesen, aber ich wollte es soo gerne in meiner Sammlung haben. Hättet ihr gerne eine Rezi dazu?




    Tag: 10 reasons to fall in love with autumn, Pläne für die nächste Zeit und gestresstes Geplapper =P

    Charlie | Montag, 29. Oktober 2012 | 6 Kommentare
    Huhu ;),

    Habe gerade (mittlerweile sind es doch schon einige Tage ^^ ) einen lieben Kommentar von Fina erhalten, indem sie mich fragt, ob ich nicht bei dem Herbst-Tag mitmachen möchte und da ich schon eine ganze Weile keinen Tag mehr hatte, dachte ich: Das mach ich doch gleich mal ;) (zumal Tags oft schön schnell gehen^^).

    Der Tag wurde kreiert von Chioo und passt perfekt zur aktuellen Jahreszeit ;)


    Und hier sind meine reasons to fall in love with autumn:

    1.) Das Wetter

    Ich stehe mit meiner Meinung zwar oft ziemlich allein, aber ich bin kein großer Fan des Sommer-Wetters. Da ist es mir einfach oft zu heiß. Im Winter ist es mir dann aber zu kalt (zumal bei uns auch viel zu wenig Schnee fällt) und genau deshalb mag ich das Herbstwetter: Es gibt noch halbwegs warme (aber nicht zu warme) Tage, kann aber schon etwas kühler werden. Wenn es sonnig ist, kann man die wunderschönen Farben der Bäume bewundern und wenn es regnet, setzt man sich mit einer Tasse Tee/Kaffee/Chai Latte/... und einem Buch auf's Sofa und liest ♥.


    2.) Die wunderschönen Farben

    Klar, im Sommer gibt es Blumen, die wahrscheinlich noch viel mehr verschiedene Farben haben als der Herbst, aber der Unterschied ist: Herbstfarben bekommt man nur im Herbst zu sehen, während man Blumen sogar im Winter kaufen kann.


    Freitagsfragen: "Fürchten Sie den Tod?"

    Charlie | Freitag, 26. Oktober 2012 | 17 Kommentare
    Wer mir sagen kann, aus welchem Film dieser Satz ist (und wer ihn sagt), kriegt ein Däumchen xD

    Also, wie die Überschrift schon sagt, beschäftige ich mich heute mit einem etwas ernsteren Thema, dem Tod.
    Wir behandeln nämlich gerade "Leben und Tod" in Ethik und hatten dort neulich eine interessante Diskussion.
    Jemand meinte, dass er Angst vor dem Tod hätte. Daraufhin brachte ich die Frage ins Spiel, ob er wirklich Angst vor dem Tod oder eher vor dem Sterben habe. Ich persönlich habe nämlich eher Angst vor dem Sterben, weil das häufig mit Schmerzen verbunden ist.
    Andere haben aber eher Angst vor dem Tod, weil sie den Gedanken nicht ertragen können, irgendwann nicht mehr zu existieren.
    Oft spielt auch die Vorstellung von einem Leben nach dem Tod (also religiöse Ansichten) eine große Rolle. Jemand, der glaubt, nach dem Tod ist alles vorbei, wird ihm vielleicht nicht ganz so unerschrocken entgegenschauen, wie jemand, der an das Paradies glaubt, es vielleicht könnte.
    Auch auf das Leben allgemein hat der Glaube Einfluss: Ist man zum Beispiel gläubiger Christ, wird man natürlich versuchen, Gutes zu tun und eventuelle Angst davor haben, nach dem Tod in die Hölle oder in's Fegefeuer zu kommen. Menschen, die dieser Religion angehören und meinen, etwas schlimmes verbrochen zu haben, könnten also auch größere Angst vor dem Tod haben, als vor dem Sterben selbst.
    Wer dagegen der Meinung ist, es gibt kein Leben nach dem Tod, wird vielleicht eher versuchen, die Zeit, die ihm noch bleibt, zu genießen und das Beste daraus zu machen.


    Jetzt interessiert mich natürlich eure Meinung: Zu welcher Gruppe gehört ihr? Wie sieht eure Vorstellung vom Tod aus? Und wovor habt ihr größere Angst: Sterben oder der Tod an sich?
    Ich bin wieder einmal gespannt auf eure Antworten, auch wenn ich verstehen kann, wenn ihr auf eine so persönliche Frage nicht unbedingt antworten möchtet.



    Als Literatur zu genau diesem Gedanken kann ich nur den Roman
    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green empfehlen, in dem es viele bewegende Dialoge zum Thema Sterben und Tod gibt. Das nur so am Rande :)

    Rezension: "Die 5 Leben der Daisy West" von Cat Patrick

    Charlie | Dienstag, 23. Oktober 2012 | 17 Kommentare
    Tolle Idee, aber leider noch zu unausgereift


    © Bastei Lübbe
    Originaltitel: Revived
    Autorin: Cat Patrick
    Verlag: Boje bei Bastei Lübbe
    Genre: Jugendbuch, Science Fiction
    Reihe: Nein (?)
    Erscheinungsdatum: 20.07.2012
    Format: Hardcover
    Seitenzahl: 304
    Leseprobe
    Buchtrailer





    Inhalt

    Die 15-jährige Daisy hatte alles andere als ein normales Leben. Mit 5 Jahren starben sie und 20 andere Kinder bei einem Busunfall, doch die meisten von ihnen wurden mit einem Medikament namens Revive ins Leben zurückgeholt und sind nun Teil eines strenggeheimen Regierungsprojekts.
    In Folge dessen muss Daisy jedes Mal, wenn sie gestorben ist, ihre Identität und den Wohnort wechseln.
    Nach einem erneuten Tod verschlägt es sie und ihre "Familie" nach Omaha, wo sie in der fröhlichen Audrey zum ersten Mal eine richtige Freundin findet. Als sie sich dann noch in Audreys Bruder Matt verliebt, scheint alles perfekt, doch dann überstürzen sich die Ereignisse, die einen Schatten auf Daisys Glück werfen.
    Mit Audrey scheint etwas nicht zu stimmen und plötzlich kommen Daisy Zweifel an Revive. Doch sie weiß: Wenn sie ihre Nase in fremde Angelegenheiten steckt, könnte ihr nächster Tod ihr letzter sein.


    Re-Read-Challenge: Meine erste Challenge!! :D

    Charlie | Samstag, 20. Oktober 2012 | 19 Kommentare
    Jaa, ihr habt richtig gelesen :D


    Weil man Lieblingsbücher nicht nur einmal lesen sollte! :D

    Kennt ihr das nicht auch: Auf eurem Nachttisch stapeln sich die Leseexemplare und ausgeliehenen Büchern, deren Besitzer schon jeden Tag genervt danach fragen, wann du sie endlich ausgelesen hast. Auf eurem SuB könnten bereits Bergsteiger trainieren und trotzdem hört ihr immer wieder, wenn ihr an eurem Regal vorbeikommt, die Bücher, die ihr schon vor einer Weile gelesen habt, rufen: "Lies mich noch mal! Ich bin doch soo toll!".
    Kennt ihr das?

    Sandra und mir geht es jedenfalls so und damit wir nicht die einzigen Doofen sind, die lieber ihre Lieblingsbücher noch mal lesen, statt ihren SuB abzubauen, dachten wir, wir organisieren eine Challenge.
    Das wollte ich ohnehin schon immer mal tun, also schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe :D.



    Diese Banner hat Sandra entworfen! Sind sie nicht toll <3?
    Ihr dürft sie natürlich gerne verwenden, um für die Challenge zu werben ;)



    TV-Tagebuch: "The Voice of Germany" - 18.10.2012

    Charlie | Freitag, 19. Oktober 2012 | 15 Kommentare
    Das digitale Pendant zum Lesetagebuch ist...? - Genau!, das TV-Tagebuch. Dort geht es dann nicht um Bücher, sondern um Serien oder TV-Shows, die ich aktuell gucke.
    Und heute lautet das Thema: "The Voice of Germany", denn die beste Castingshow aller Zeiten hat gestern wieder angefangen! :D

    Ich bin, müsst ihr wissen, ein großer Fan dieser Sendung, weil sie meiner Meinung nach die erste wirklich niveauvolle Gesangs-Show im deutschen Fernsehen ist. Zwar gucke ich auch "X-Factor", aber 100 %ig überzeugt bin ich von diesem Format, den Kanidaten und Juroren nocht nicht.
    Bei "TVoG" ist das anders. Als die Sendung letztes Jahr zum ersten Mal lief, war ich gleich Feuer und Flamme. Nicht nur, dass ich die Coaches allesamt sehr sympathisch finde (obwohl ich Xavies Musik überhaupt nicht mag), die Kandidaten sind auch interessanter und haben bessere Stimmen. Schön finde ich auch, dass ich das Gefühl habe, zu "TVoG" trauen sich auch Leute, die nicht nur auf ihr Aussehen oder den Niedlichkeitsfaktor setzen (nicht dass das bei allen anderen Castingshows der Fall wäre), sondern auch Leute, die irgendwie anders sind, aber trotzdem auch etwas können.
    Kennt ihr "The Voice of Germany"? Was haltet ihr von der Show?

    TV-Musik-Event: Bundesvision Song Contest 2012

    Charlie | Montag, 15. Oktober 2012 | 10 Kommentare
    Heute geht es zur Abwechslung mal wieder um Musik, aber auch ums Fernsehen - genauer gesagt um ein TV-Event, das mit Musik zu tun hat: den Bundesvision Song Contest.
    Viele von euch kennen sicher den Eurovision Song Contest, ein großes TV-Event, bei dem jedes Jahr Sänger und Bands aus (fast) allen europäischen Ländern antreten. Den Gewinnersong diesen Jahres, "Euphoria" von Loreen, hatte ich noch lange danach in Kopf.
    Und der werte Stefan Raab hat 2005 das deutsche Pendant zu diesem Event erfunden, nämlich den Bundesvision Song Contest.
    Dabei treten deutsche Künstler, die jeweils ein Bundesland repräsentieren, gegeneinander an und mir gefällt diese Show vor allem deshalb, weil man da tolle, deutsche Newcomer kennenlernen kann.
    Klasse finde ich auch die Bedingung, dass 50% des Textes deutsch sein müssen. Ich mag deutsche Texte nämlich echt gerne (wenn sie gut sind ;)).
    Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr den ESC und/oder den BuViSoCo? Was haltet ihr von diesen Shows?


    Aktion: Das neue Buch von Maggie Stiefvater

    Charlie | Montag, 15. Oktober 2012 | 2 Kommentare
    Jaaaa, auch ich mache bei der Aktion des script5 Verlags mit ;D
    Zwar konnte mich die Mercy-Falls-Trilogie von Mrs Stiefvater nicht komplett überzeugen, weil die Charaktere mir einfach zu langweilig waren, aber nichtsdestotrotz würde ich ihr neues Buch "Rot wie das Meer", das Anfang November erscheint, sehr gerne lesen! (Zumal ich dank Isabel und Cole ja weiß, dass Maggie Stiefvater auch tolle Charaktere erschaffen kann :D).

    Der script5 Verlag macht zu diesem Buch eine Aktion:
    Unter allen Bloggern, die bis zum 21. Oktober den Buchtrailer auf ihre Seite stellen und auf die deutsche Homepage der Autorin verlinken, werden 10 Exemplare des Buches verlost.
    Mehr Infos gibt es hier.





    Also, hier ist das gute Stück ;)
    Was sagt ihr zu dem Trailer? Ich finde ja ehrlich gesagt, er sagt nicht gerade viel über den Inhalt des Buches aus...
    Aber die Musik dazu gefällt mir richtig gut ;)

    Ich würde den Klappentext ja hier aufschreiben, aber das würde dann mit dem Urheberrecht wieder Probleme heben, also lest ihn euch am Betsen selbst auf der Website durch.

    Ich wünsche allen Mitbewerbern (und mir natürlich auch xD) Viel Glück!

    "Charlie der Nerd" oder "Iiiih, du liest Klassiker??!!" oder "Weeerbung xD" oder einfach "Neuzugänge im Oktober #1"

    Charlie | Dienstag, 9. Oktober 2012 | 48 Kommentare
    Hallo meine Lieben =),

    heute gibt es mal wieder einen Post über alles Mögliche.

    Zur Erklärung des Titels: Heute haben einfach so viele Überschriften gepasst, dass ich dachte, ich nehme einfach alle :D
    Und nun zur Erklärung der ersten Überschrift:
    Ich komme mir gerade vor wie ein totaler Nerd. Meine ganze Familie (inklusive Besuch, Freunde, Tante udn Cousin) sitzen vor dem Fernseher und schauen "King Kong". Ich weigere mich aber, diesen Film zu sehen, weil ich das doofe Ende kenne und im Laufe der letzten Jahre haben alle gelernt, dass ich mich selten umstimmen lasse. Außerdem ist es in unserem Wohnzimmer ohnehin schon sehr kuschelig :D
    Da wir alle Pizza bestellt haben und ich noch ein wenig Bloggen wollte (ich muss immer noch aufholen und auf allen Blogs, denen ich folge, nachsehen, was in den Tagen, in denen ich weg war, geschrieben wurde), sitze ich jetzt also mit meiner fettigen Salami-Pizza vor dem PC - wie ein Nerd xD
    Das ist also aus mir geworden...



    Monatsstatistik (Literatur) - September 2012

    Charlie | Montag, 8. Oktober 2012 | 19 Kommentare
    Sooo, etwas  verspätet  komme ich nun auch noch zu meiner Lesestatistik vom September, die zum Glück erwas erbaulicher ist, als die vom August. (Zur Erinnerung: Der August war mit 4 Büchern mein schlechtester Lesemonat aller Zeiten.)
    Trotzdem werde ich  mich wohl daran gewöhnen müssen, dass ich mein Ziel, ca. 10 Bücher im
    Monat zu lesen, nicht erreichen werde :(. Aber egal, hauptsache ich habe Spaß mit den Büchern, die ich schaffe.


    Rezension: "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" von Suzanne Collins

    Charlie | Sonntag, 7. Oktober 2012 | 14 Kommentare

    Packend, schonungslos, erschreckend brutal! - Aber definitv zurecht so erfolgreich

    © Verlag Friedrich Oetinger
    Originaltitel: The Hunger Games
    Autorin: Suzanne Collins
    Verlag: Oetinger
    Genre: Dystopie, Jugendbuch
    Reihe: Ja, Band eins der Reihe "Die Tribute von Panem" ("The Hunger Games")
    Erscheinungsdatum: August 2009
    Format: Gebunden mit Schutzumschlag
    Seitenzahl: 416
    Leseprobe
    Hörprobe







    Inhalt:
    In ferner Zukunft existiert Nordamerika nicht mehr. An seiner Stelle ist Panem enstanden, ein riesiges Land, aufgeteilt in 12 Distrikte und das Kapitol, die "Hauptstadt". Seit ein Aufstand der Bevölkerung vor Jahren blutig niedergeschlagen wurde, finden jedes Jahr die sogenannten Hungerspiele statt. Für dieses Großereignis, dass nicht nur zur Warnung für das Volk sondern auch zur Unterhaltung der Bewohner des Kapitols dient, treten 24 Tribute (jeweils zwei Jugendliche aus jedem Distrikt), gegeneinander an und bekämpfen sich bis zum Tod.

    Als ihre kleine Schwester Prim ausgelost wird, meldet sich die 16-jährige Katniss Everdeen freiwillig und tritt gemeinsam mit Peeta aus ihrem Distrikt die Reise ins Kapitol an. Ihre Gegner sind stark und einige von ihnen würden vor nichts zurückschrecken, doch Katniss weiß: Es kann nur einen Überlebenden geben. Und dieser Überlebende will sie sein.


    Freitagsfragen: Is it easyer to leave than to be left behind?

    Charlie | Freitag, 28. September 2012 | 34 Kommentare
     Jaa, ich habe beschlossen, diese Kategorie wieder einzuführen, weil ich ein paar tolle Idee habe und gerne mit euch darüber diskutieren würde ;)


    Vor einiger Zeit hatte eine Freudin von mir einen Ohrwurm von dem Lied "Leaving New York" von R-E.M. Besonders eine Zeile hatte es ihr besonders angetan, nämlich "It's easyer to leave than to be left behind".
    Wir haben lange darüber diskutiert, ob das wirklich der Wahrheit entspricht.
    Ist es wirklich einfacher zu verlassen als verlassen zu werden?


    "Liebste Kommentatoren"-Award und Gequassel über Kommentare & Co ;)

    Charlie | Samstag, 22. September 2012 | 43 Kommentare




    Kennt ihr das auch? Ihr geht ins Internet, ruft euer Blogger-Dashboard auf und seht: - ein paar neue Kommentare.
    Es gibt sie noch, diese netten Menschen, die sich nicht nur die Mühe machen zu lesen, was ihr schreibt, sondern auch noch ein paar liebe Worte für euch dalassen.
    Geht euch da nicht auch das Herz auf?

    Um genau diesen  Menschen zu danken, gibt es jetzt den "Liebste Kommentatoren" - Award, der vor kurzem von Christine ins Leben gerufen wurde. Sie hat auch eine superschöne Beschreibung für den Award verfasst, die ihr euch hier durchlesen könnt (weil ich sie nicht unerlaubt zitieren möchte).



    Lesetagebuch: "Die Tribute von Panem -Tödliche Spiele" #3

    Charlie | Freitag, 21. September 2012 | 16 Kommentare
    Jaaa, endlich gibt es wieder ein Lebenszeichen von mir!
    Eventuell sogar zwei, da ich nachher noch einen schon längst überfälligen Award-Post schreiben möchte.
    Und die Auswertung meiner Umfrage + neue Umfrage und Änderungspläne anlässlich der 100 Leser, die ich vorrausssichtlich bald erreichen werde (freu :D), sowie zwei neue Rezensionen warten ebenfalls darauf, endlich veröffentlicht zu werden.
    Ihr dürft also gespannt sein :D

    Jetzt gibt es aber erstmal "nur" einen weiteren und zugleich den letzten Lesetagebuch Post zu Panem, da ich das Buch gestern ausgelesen habe.
    Bevor ich weiterquatsche, muss ich hier nur wieder die obligatorische Spoiler-Warnung hinschreiben, da es heute hauptsächlich um das Ende gehen wird.
    Also: Spoiler, Spoiler, Spoiler, SPOILER!


    Neue Kategorie ♥: Schnappschuss # 1 - Mathehausaufgabe

    Charlie | Sonntag, 16. September 2012 | 35 Kommentare
    Jaa, es gibt schon wieder eine neue Kategorie auf meinem Blog!
    Und diesmal hat sie nichts mit Büchern zu tun (schließlich ist das hier ja ein Blog mit vielen Themen) - Ich hoffe, das stört euch nicht, auch wenn fast alle meine Leser Buch-Blogger sind!
    Da ich auch gerne fotografiere und in letzter Zeit einige witzige Fotos geschossen habe, habe ich beschlossen, die Kategorie "Schnappschuss" einzuführen, in der ich immer ein witziges, verrücktes oder besonders schönes Bild vorstellen werde, das mehr oder weniger vieler Worte bedarf ;)

    Ich bin gespannt, wie euch die Kategorie gefällt!

    Und hier sind meine ersten Schnappschüsse (ich nenne sie "Mathehausaufgabe", was auch irgendwie der Wahrheit entspricht :P):




















    Ohne Worte  ^^



    Liebe Grüße <3
    Charlie

    Lesetagebuch: "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" #2

    Charlie | Samstag, 15. September 2012 | 17 Kommentare
    Da es heute wieder spät ist und ich keine Zeit für einen ausführlichen Post habe (ich habe einfach schon wieder viel zu viel Zeit damit verbracht, Sandras Blog zu lesen und zu kommentieren ^^), schreibe ich noch einen kurzen Lesetagebuch-Eintrag.

    Übrigens finde ich es total süß von euch, wie zahlreich ihr mein Gelaber vom letzten Mal gelesen und kommentiert habt ♥ 14 Kommis habe ich gezählt und ich freue mich riesig darüber, dass tatsächlich so viele Leute lesen, was ich fabriziere (auch wenn das in diesem Fall vermutlich daran lag, dass so gut wie jeder Panem gelesen hat :).
    Es wird wirklich Zeit, dass ich den Liebster Kommentatoren-Award weitergebe ;).

    Beim ersten Panem-Teil (ich kürze die Reihe immer mit Panem ab, bin zu faul, alles auszuschreiben :D) bin ich mittlerweile auf Seite 166 als die Spiele gerade beginnen und es wird heute hauptsächlich um die Beziehung zwischen Katniss und Peeta gehen.
    Diesmal sind Spoiler leider unvermeidbar, weshalb ich alle, die das Buch noch nicht gelesen haben (sofern es jemanden gibt :D) bitte, ab hier nicht weiterzulesen.


    Rezension: "Unearthly - Dunkle Flammen" von Cynthia Hand

    Charlie | Freitag, 14. September 2012 | 14 Kommentare
    Einen guten Start ins lang ersehnte und längst überfällige :D Wochenende wünsche ich!
    Eigentlich habe ich noch total viele Laber-Posts über Tags, Awards, neue Kategorien, die Auswertung meiner Umfrage, Änderungspläne für den Blog und eventuelle Aktionen zu den 100 Lesern (die ja immer näher rücken :D), aber da das hier ja ein informativer Blog sein soll ^^, kommt heute mal wieder eine Rezi:
     

     Du musst dich entscheiden - Für die Liebe...
    oder deine Bestimmung!

     


    Autorin: Cynthia Hand
    Verlag: rowohlt
    Genre: Romantasy, Jugendbuch
    Reihe: Ja, Band 1
    Erscheinungsdatum: 01.08.2012
    Format: Taschenbuch
    Seitenzahl: 432
    Leseprobe











    Clara Gardner ist kein normales Mädchen. Sie ist ein Quartarius, ein Viertelengel und als solcher soll sie schon bald ihre Aufgabe, das wichtigste Ereignis im Leben eines Engels erhalten.
    Geheimnisvolle Visionen führen Clara, ihre Mutter und ihren Bruder Jeffrey nach Wyoming, wo sie auf den undurchsichtigen, gutaussehenden Christian trifft, der bei ihrer Aufgabe eine wichtige Rolle spielen wird. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch dann taucht Tucker auf und plötzlich steht Clara zwischen ihren Gefühlen und ihrer Bestimmung...


    Lesetagebuch: "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" #1

    Charlie | Mittwoch, 12. September 2012 | 33 Kommentare
    So, da wäre dann auch schon mein erster Lesetagebuch-Post, heute zum ersten Panem-Teil.
    Jaa, ich weiß, ich bin wirklich die allerletzte, die dieses Buch liest, aber ich bin vorher einfach nie dazu gekommen und da mich Bücher, die so gehypet werden, in der Regel ohnehin nicht so umhauen, hatte ich es auch nicht so eilig damit.
    Da ich bei der Rezension für so ein berühmtes, bekanntes und häufig rezensiertes Buch auch ja nichts vergessen will, schreibe ich also meinen ersten Lesetagebuch-Post.

    Ich bin erst auf den ersten 40 Seiten, also wird es heute noch nicht so wirklich um den Inhalt gehen ^^
    Bevor ich anfange, möchte ich noch anmerken, dass ich den Film bereits gesehen habe, was meine Sicht auf das Buch etwas anders gestalten könnte, als bei denen, die brav das Buch zuerst gelesen haben ;). Außerdem werde ich natürlich viele Vergleiche mit dem Film anstellen.

    Was mir als erstes aufgefallen ist, war der Schreibstil. Teilweise sind die Sätze recht abgehackt und unvollständig - ein interessantes Stilmittel, dass ich irgendwie nicht erwartet hätte, keine Ahnung warum.
    Ist euch an dem Schreibstil was aufgefallen? Oder bin ich mal wieder die einzige ^^?

    Weiter geht's mit den Charakteren bzw. der Besetzung im Film.
    Kaum hatte ich die ersten 10 Seiten durch, habe ich mich nämlich wieder aufgeregt, dass die Leute nicht in der Lage sind, den Film mit Personen zu besetzen, die wenigstens von der Haar- und Augenfarbe her den Charakteren aus dem Buch enstprechen
    War es denn so schwer, einen aschblonden und blauäugigen Peeta und einen schwarzhaarigen Gale zu finden? Von mir auch hätten sie den Schauspielern ja auch die Haare färben und Kontaktlinsen einsetzen können, aber was so was angeht, bin ich echt empfindlich...
    Was sagt ihr dazu?

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Filmmacher Haymitch wesentlich zivilisierter und weniger betrunken dargestellt haben, als er im Buch ist.
    Ich weiß noch nicht so ganz, ob ich das gut, oder schlecht finden soll...

    Das war's erstmal ;)
    Ich freue mich über jeden, der seinen Senf dazugeben möchte ^^

    Gute Nacht =)
    Charlie

    Lesetagebuch - Die neue Kategorie auf meinem Blog

    Charlie | Mittwoch, 12. September 2012 | 10 Kommentare
    Hi Leute,

    heute nur ein kurzes Lebenszeichen von mir - ich bin mal wieder im Stress wegen so einer blöden Mathehausaufgabe -.-

    Ich habe vor, hier eine neue Kategorie einzuführen und zwar das Lesetagebuch.
    Oft lese ich ja eine ganze Weile an einem Buch und habe währenddessen viele Gedanken, die ich gerne festhalten würde, bis zur Rezension aber wieder vergesse oder die gar nicht in die Rezi reinpassen.
    Manchmal würde ich auch einfach gerne eure Meinung zu einem bestimmten Teil/Aspekt eines Buches wissen.

    Und hier kommt das Lesetagebuch ins Spiel.
    In dieser Kategorie werde ich immer, wenn es mir gerade passt, meine aktuellen Leseerfahrungen zu einem bestimmen Buch posten. Einerseits, damit ich sie mir für die Rezi merken kann, andererseits, damit ihr euren Senf dazugeben und wir ein bisschen diskutieren können ;)
    Falls in einem Lesetagebuch-Post Spoiler enthalten sind, werde ich sie so markieren:
    Achtung Spoiler! Blablabla
    Sollte der ganze Text soller Spoiler stecken, merke ich das vorher an.

    So, das war's auch schon.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr einen Kommentar dalasst, was ihr von meiner neuen Kategorie haltet =).


    Tag: 8 Dinge über mich zum Thema... - Zeitreise

    Charlie | Dienstag, 11. September 2012 | 11 Kommentare
    Liebe Leute =),
    ich wurde gestern (zu Recht ^^) ermahnt und zwar von Lea, die schon seit Ewigkeiten auf den Tag wartet, den sie mir gegeben hat.
    Deshalb bekommt ihr heute schon wieder einen ;), diesmal zum Thema Zeitreise.

    1.)  Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich es gut oder schlecht fände, wenn wir Menschen durch die Zeit reisen könnten. Die Vorstellung finde ich schon mal total cool (Geschichtsunterricht wäre nie mehr langweilig xD), aber man könnte auch so viel Böses damit anstellen...

    2.) Eine besondere Art von Zeitreise - in Philosophie haben wir sie glaube ich kontinuierliche Zeitreise genannt - ist sogar bereits möglich.
    Angenommen man hätte Zwillinge und würde einen davon für eine ganze Weile mit einer Rakete in Ultraschallgeschwindigkeit fliegen lassen - dann wäre dieser Zwilling am Ende des Experiments jünger (bzw. weniger gealtert) als sein Bruder auf der Erde. Verrückt, oder?
    Das ist aber in der Regel nicht das, was man sich unter Zeitreise vorstellt ^^.


    Es ist Zeit ... für einen Award! :D

    Charlie | Montag, 10. September 2012 | 14 Kommentare
    Hallo meine lieben Leser (Wahnsinn, schon 80!),

    es ist mal wieder Zeit für einen Award bzw. mehrere Awards, denn in den letzten Tagen wurde ich wieder reich beschenkt :)
    Das Problem ist nur, dass ich mittlerweile durch meine Leseliste nicht mehr durchblicke (102 Blogs) und deshalb gar nicht mehr weiß, an wen ich die Awards weiterreichen soll :(. Wenn sich jemand übergangen fühlt - einfach bei mir melden! =)
    (Falls ich einen Award vergesse übrigens auch ;))



    Tag: Ein Buch, das...

    Charlie | Samstag, 8. September 2012 | 22 Kommentare
    Eeeendlich, liebe Fina, schaffe ich es auch, euren Tag zu beantworten :D
    Jaa, ich weiß, es hat laaange gedauert, aber endlich ist es so weit ^^

    Ich wurde also (mal wieder :D) getaggt und zwar von Buchlabyrinth.
    Das Thema lautet: "Ein Buch, das..." und ich finde die Fragen total schön!
    Also lege ich gleich mal los:

    Ein Buch, das...

     ... dich zum Lachen gebracht hat:


    Da fällt mir spontan "In Wahrheit wird viel mehr gelogen" von Kerstin Gier ein (Klick für meine Rezi). Wärhend des Lesens habe ich micht fast durchgängig weggeschmissen vor Lachen.
    Nicht nur, dass Frau Gier einen herrlich komischen Schreibstil hat - Ihre Figuren und die Handlung sind auch wunderbar skurril ;)

    ... dich zum Weinen gebracht hat:

    An dieser Stelle nenne ich ganz klar "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green. (Klick für meine Rezi auf Lovelybooks)
    Ich weine eigentlich nicht oft bei Büchern und war, da ich eigentlich kein John-Green-Fan bin, auch etwas skeptisch, aber dieses Buch hat mich einfach unglaublich berührt - zu Tränen gerührt, wenn man so will.


    ... dich nachdenlich gemacht hat:

    Hier könnte ich ebenfalls "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" nennen, aber das wäre ja langweilig :D
    Also wähle ich "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Patrick Ness und Siobhan Dowd. (Klick für meine Rezi auf Lovelybooks).
    In diesem wunderschönen Buch wird mit dem Thema Krebs mal auf eine ganz andere Art umgegangen und es hat mich sehr nachdenklich gemacht.
    Sehr zu empfehlen!


    Rezension: "Die Dämonenfängerin - Aller Anfang ist Hölle" von Jana Oliver

    Charlie | Donnerstag, 6. September 2012 | 22 Kommentare


    Trotz schwierigen Starts eine positive Überraschung – „Die Dämonenfängerin“ von Jana Oliver


    © FJB


    Titel: Die Dämonenfängerin - Aller Anfang ist Hölle
    Originaltitel: The Damon Trapper's Daughter
    Autorin: Jana Oliver
    Verlag: FJB
    Genre: Jugendbuch, Urban Fantasy
    Reihe: Ja, Trilogie (?) - Band 1
    Erscheinungsdatum: 09.09.2011 (?)
    Format: Gebungen mit Schutzumschlag
    Leseprobe
    Buchtrailer





    Atlanta, 2018: Die Stadt leidet nicht nur unter der Wirtschaftskrise, sondern auch unter einer furchtbaren Dämonenplage. Die Diener Luzifers besetzen Häuser und lauern in Straßen, um den Menschen das Leben schwer zu machen.
    Sie einzufangen ist die Aufgabe der Dämonenfänger, zu denen auch Riley Vater Paul Blackthorne gehört. Als er auf einer seiner Jagden tödlich verwundet wird, ist seine Tochter plötzlich auf sich allein gestellt. Doch die Wesen der Hölle lassen ihr keine Zeit zum Trauern: Warum wissen plötzlich sogar niedere Dämonen ihren Namen? Warum scheinen sie alle zusammenzuarbeiten? Und wieso funktioniert das Weihwasser in letzter Zeit nicht mehr so, wie es sollte?
    Riley muss handeln, aber ist sie wirklich schon bereit, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten?


    Tag: 8 Dinge über mich zum Thema... - Griechische Mythologie

    Charlie | Mittwoch, 5. September 2012 | 11 Kommentare
    Es tut mir leiid, liebe Luna!
    Ich weiß, es ist schon ewig her, dass du mich getaggt hast, aber ich komme erst jetzt dazu :(
    Also, hier noch einmal offiziell:
    Ich wurde zum Thema "Griechische Mythologie" (ein seehr interessantes Thema) gettagt und zwar von der lieben Luna.

    Mal gucken, ob mir acht Dinge einfallen, ich fange einfach mal an:

    1.) Ich finde die griechische Mythologie total interessant! Keine Ahnung warum, aber unsere Bibel kommt mir ehrlich gesagt nur halb so interessant vor ^^.
    Das könnte auch daran liegen, dass es bei den Griechen auch noch so viele verschiedene Götter, gefährliche Monster und vor allem herzzerreißende Liebesgeschichten gibt ;)

    2.) Meine Lieblingsgöttin ist Athene, weil sie die Göttin der Weisheit ist :) Die Musen finde ich aber auch ganz toll ^^
    Ist euch mal aufgefallen, dass die Buchladenkette Thalia eigentlich nach der Muse des Theaters heißt? - Eigentlich total unlogisch, oder?
    Und dann gibt es natürlich noch die vielen coolen Monster =P, aber mir fällt spontan gerade keins ein, dass ich am Liebsten mag...

    Filmrezension: "Merida - Legende der Highlands"

    Charlie | Dienstag, 4. September 2012 | 14 Kommentare
    Iiich war mal wieder im Kino (schon vor einer ganzen Weile, aber ich komme mal wieder erst jetzt dazu ;)) und musste wieder einmal feststellen, was für schööööne Zeichentrickfilme es doch gibt <3

    Dieses Mal verzichte ich einfach auf die ganzen Filmdaten (die kopiere ich sowieso immer nur aus dem Internet) und gebe stattdessen Links an, für alle, die sich gerne informieren möchten :)
    Ich hoffe, das ist okay für euch?!

    Umfrage: Dropdow-Menü

    Charlie | Montag, 3. September 2012 | 13 Kommentare
    Herzlich Willkommen zu meiner ersten Umfrage =)

    Immer öfter sehe ich Umfragen in den Sidebars anderer Blogs. Sie sind sehr praktisch, da man seinen Lesern Fragen stellen kann (beispielsweise, wie ihnen das neue Design des Blogs gefällt) und diese einfach per Klick abstimmen können, ohne lange Antworten zu schreiben.
    So werden - denke ich - auch mehr Leute zum Beantworten der entsprechenden Frage animiert.
    Außerdem kann man die Umfragen praktisch auswerten und sieht gleich auf einen Blick, wie oft die jeweiligen Antworten gewählt wurden.

    Da ich auch einige Fragen an meiner werte Leserschaft habe, dachte ich mir: "Das muss ich auch mal ausprobieren!", und wie ihr seht, gibt es seit Samstag eine Umfrage in meiner Sidebar.


    Wie ihr vielleicht wisst, habe ich in den Ferien (mehr oder weniger erfolgreich) an einem Dropdown-Menü (das sind die Seiten, die sich ausklappen, wenn man mit der Maus darüberfährt) gebastelt und mich dabei durch HTML gekämpft und jetzt möchte ich natürlich wissen, ob sich der Aufwand gelohnt hat :)
    Ich persönlich finde diese Art von Menü praktischer, da man so auch alle Unterthemen auf einen Blick sieht und sich nicht erst von einer Seite zur nächsten klicken muss.
    Aber was sagt ihr dazu?


    Wenn ihr also noch nicht abgestimmt habt, dann bitte ich euch hiermit offiziell darum =) Ihr würdet mir sehr helfen, meinen Blog so zu gestalten, dass er euch gefällt.

    Außerdem wüsste ich gerne, was ihr von Umfragen haltet, da ihr von nun an vermutlich öfters ein paar Fragen von mir gestellt bekommt (vor allem bezüglich des Design und Aufbaus meines Blogs).
    Sind sie nervig oder nützlich? Stimmt ihr ab, wenn ich welche seht? Habt ihr vielleicht sogar selbst welche auf eurem Blog?

    Ich freue mich auf eure Meinungen =)