Rezension: "Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel" von Holly Jane Rahlens

Charlie | Mittwoch, 25. Juli 2012 |

Gefühle sind unerwünscht, ein "Ich" existiert nicht mehr, doch  kann man sich gegen die Liebe wehren? - Eine Romatische Dystopie, nicht (nur) für Jugendliche

©Wunderlich

Titel: Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel
Autorin: Holly Jane Rahlens
Verlag: Wunderlich
Genre: Liebesroman, Dystopie
Erscheinungsdatum: 09.03.2012
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3-8052-5016-0
Format: Taschenbuch
Preis: 14,95 €
Leseprobe







Wir schreiben das Jahr 2264. Finn Nordstrom, ein junger Historiker und Spezialist für die mittlerweile tote Sprache Deutsch, bekommt den Auftrag, die Tagebücher der 13-jährigen Eliana aus dem Berlin des frühen 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Zunächst ist er nicht besonders begeistert, doch dann beginnt er zu ahnen, dass mehr dahinter steckt. In einem "Zeitreisespiel" soll er ins Berlin der Jahre 2003-2011 reisen, angeblich, um die historische Korrektheit zu prüfen. Doch warum begegnet er dort immer "zufällig" Eliana, die erstaunlich realistisch wirkt? Und warum bekommt er so seltsame Aufträge wie "Folge deinem Herzen"? Finn wird das Gefühl nicht los, dass er Teil eines Plans ist. Eines Plans, der mit seinen Gefühlen für Eliana spielt...


Obwohl "Everlasting" das mit Abstand pinkste Buch ist, das ich je gesehen habe, ist die Hauptperson ein Mann. Finn Nordstrom war mir sofort smypathisch. Er lebt zwar in einer Welt, in der Gefühle (vor allem Liebe) keine große Rolle spielen, doch dass er trotz allem ein emotionaler Mensch ist, bekommt der Leser bereits auf den ersten Seiten mit. Finns Gefühle werden so authentisch beschrieben, das man ihn manchmal gerne in den Arm nehmen würde ;)

Auch Eliana ist sehr gut beschrieben. Im Laufe des Romans entwickelt sie sich von einem Mädchen zu einer erwachsenen Frau und in ihren Tagebucheinträgen kommt diese Entwicklung sehr schön rüber.
Andere Personen, z.B. Finns "Chef" Doc-Doc wirken dagen eher kühl, was aber keineswegs stört, denn so passen sie gut ins Jahr 2264.


In der Zukunft leben die Menschen nämlich völlig anders als wir heute. Klonen ist mittlerweile ganz normal und wenn jemand stirbt, kann man ihn einfach durch einen Memo-Klon "ersetzen". Gefühle sind unwichtg bis unerwünscht, weshalb auch die Geburtenrate gefährlich gesunken ist. Ein großer Teil der Arbeit wird von Robotern erledigt und jeder Mensch hat einen sogenannten Brain-Button (kurz BB) implantiert, mit dem er z.B. schnell Wörter nachschlagen oder Nachrichten versenden kann. Am Anfang sind die vielen neuen Begriffe etwas irritierend, stören den Lesefluss aber nicht allzu stark.

Viel seltsamer erscheint es dem Leser, dass in der Zukunft die erste Person singluar nicht mehr verwendet wird. Statt "Ich hätte gerne einen Kaffee" sagt man z.B. "Dieser Mann / Diese Frau hätte gerne einen Kaffee", wobei man in der Regel versucht, Sätze, in denen man normalerweise "ich" verwenden würde, zu vermeiden. Im Laufe des Buches gewöhnt man sich allerdings so sehr daran, dass man sich wundert, wenn plötzlich eine der Personen wieder "ich" sagt.

Insgesamt ist diese Zukunftsvision gut durchdacht und liebevoll ausgearbeitet, es macht Spaß diese neue Welt zu "entdecken".

Auch die Liebe, die im Jahr 2264 ja eher zu kurz kommt, spielt in "Everlasting" eine große Rolle. Ich finde zwar, dass die Liebesgeschichte zwischen Finn und Eliana etwas zu schnell geht, aber es ist wirklich süß wie Finn merkt, dass er sich verliebt hat und wie Elianas Familie ihn bei sich aufnimmt. Außerdem finde ich den Konflikt, in dem Finn sich befindet gut beschrieben. Soll er in der Gegenwart bleiben, wo die Menschen praktisch unsterblich sind und er ein schönes und sicheres Leben hat oder soll er zu Eliana gehen, deren Welt dem Untergang geweiht ist?

Das Ende ist sehr gelungen, da es nicht komplett offen ist, aber auch nicht alle Fragen beantwortet, sodass der Leser sich seinen Teil denken kann. Es bleibt  Raum für eine Fortsetzung, "Everlasting" kann aber auch ein einzelnes Buch bleiben.

Fazit: Obwohl die Liebesgeschichte nicht übermäßig aufregend ist, bekommt "Everlasting" für die tollen Ideen, wie die Zukunft aussehen könnte, und für die sympathischen Protagonisten 4 Sterne von mir.

Vielem Dank an den Rowohlt Verlag und Lovelybooks für das tolle Leseexemplar!

Kommentare:

  1. Das klingt aber vielversprechend, schleiche ja auch immer mal um das Buch herum, werds mir wohl dann irgendwann mal kaufen müssen.
    Und tatsächlich habe ich ein mindestens genausso pinkes Buch im Regal stehen: Purpurmond.
    Allerdings ist die Hauptperson da ein Mädchen, also ist das genehmigt^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, DAS ist doch was gaaaanz anderes ;))

      Löschen
  2. Hey :)
    Eine schöne Rezension hast du da geschrieben. Ich tingle auch schon länger um das Buch rum, habe aber eher gemischte Rezensionen bisher dazu gelesen. Aber vielleicht gebe ich ihm doch eine Chance?
    Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, also wenn du eine wirklich außergewöhnliche Liebesgeschichte oder eine spannende Dystopie suchst, dann eher nicht, aber wenn du einen romantischen und offensichtlich mit viel Liebe geschriebener Roman für zwischendurch suchst, dann ist "Everlasting" wohlmöglich genau das richtige für dich ;)

      Löschen
  3. Um das Buch schleiche ich ja auch schon eine ganze Weile rum :) Sehr hilfreiche Rezension :)

    AntwortenLöschen
  4. Hi, ich folge Dir jetzt auch als Fantastische Bücher. Mir gefällt die Struktur Deines Blogs und der Rezi von Everlasting kann ich mich nur anschließen.

    Vielleicht magst Du ja auch mal bei mir gucken?
    http://books-are-fantastic.blogspot.de

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;) Klar gucke ich auch mal bei dir vorbei!

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie