Rezension: "Finding Sky - Die Macht der Seelen 1" von Joss Stirling

Charlie | Montag, 23. Juli 2012 |
Nette Idee, aber leider etwas zu kitschig und oberflächlich



©dtv
Titel: Finding Sky - Die Macht der Seelen 1
Originaltitel: Finding Sky
Autorin: Joss Stirling
Übersetzerin: Michaela Kolodziejcok
Verlag: dtv
Genre: Jugendbuch, Romantasy
Erscheinungsdatum: 06.05.2012 (?)
Seitenzahl: 464
ISBN: 978-3-423-76047-8
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Preis: 16,95 €
Leseprobe
Buchtrailer




Mit sechs Jahren wurde Sky Bright auf einer Autobahnraststätte ausgesetzt und die nächsten Jahre von einem Heim zum anderen geschoben, bis sie mit zehn Jahren von dem Künstlerpaar Sally und Simon adoptiert wurde. Mittlerweile hat sie es geschafft ihre seltsamen Fähigkeiten und ihre dunkle Vergangenheit zu verdrängen. Doch als Sky als 16-jährige mit ihren Eltern in einen kleinen Skiort in Colorado zieht, wo sie dem geheimnisvollen Zed Benedict begegnet, droht ihre Vergangenheit, sie wieder einzuholen. Denn Zed scheint mehr über sie zu wissen, als ihr lieb ist und er behauptet ständig, er wäre ihr Seelenspiegel...






Da ich "Finding Sky" von Anfang an in die "Nicht besonders anspruchsvolles Jugendbuch"-Schublade sortiert habe, hatte ich nicht sehr hohe Erwartungen in dieses Buch, hatte mir aber zumindest etwas Unterhaltung erhofft. Leider konnte es mich aber aus verschiedenen Gründen nicht wirklich überzeugen.


Zunächst einmal hat es von Anfang an an Twilight & Co erinnert. Sie kommt neu in die Stadt, er ist super geheimnisvoll, hat eine geheimnisvolle Familie, blablabla. Das machte die Story leider etwas vorhersehbar, auch wenn es sich gegen Ende hin doch deutlich von Twilight unterschied.

Ja, ich weiß, dass man nicht alles mit "Twilight" vergleichen soll und es gibt natürlich auch andere Bücher, die "Twilight" ähneln, aber es geht mir auch in allererste Linie darum, dass mich Bücher mit einer Story, die es schon hundert Mal gab, einfach nicht mehr überraschen können.

Die Idee mit den Savants ist ja ganz okay, endlich mal keine Vampire oder Werwölfe, sondern Wesen, die man nicht kennt. Leider hat man über diese Savants nicht genug erfahren, finde ich. Es wurde einfach als selbstverständlich genommen, dass sie da waren.

Mit den Charakteren konnte ich absolut nichts anfangen. Dass Sky extrem schüchtern ist, konnte man aufgrund ihrer Vergangenheit noch recht gut nachvollziehen, aber sie war mit ihrer unverständlichen Mischung aus Naivität und Todesmut einfach unglaublich nervig. Mal saß sie heulend in einer Ecke und ließ sich von Zed beschützen, mal meinte sie, ihr Leben für ihn aufs Spiel setzen zu müssen (und hatte natürlich nie Angst um sich selbst). Ihre Eltern waren auch absolut unausstehlich und unverständlich.
Die Figuren waren mir allgemein zu schwarz-weiß. Entweder supergut oder superböse...

Die Liebesgeschichte zwischen Zed und Sky kommt auf jeden Fall unter meine Top Ten der Liebespaare, die mich am wenigstens berührt haben. Die beiden haben sich ständig irgendwelche schmalzigen Sachen ins Ohr gesäuselt und Sky war mal zehn Seiten lang super verknallt und dann hatte sie wieder superdolle Angst vor Beziehungen. Außerdem ging mir das alles zu schnell mit den beiden.

Das Ende war leider viel zu überstürzt und abgehackt und es blieben viele wichtige Fragen offen, was angesichts der Tatsache, dass der zweite Band andere Protagonisten hat, ziemlich enttäuschen ist.


Fazit: Ihr solltet dieses Buch nur lesen, wenn ihr nicht viel Logik und nicht viel mehr als ein kitschiges Liebespaar erwartet. Vielleicht hatte ich zu hohe Ansprüche, aber ich habe schon bessere Jugendbücher gelesen, weshalb "Finding Sky" micht nicht wirklich überzeugen konnte. Ich gebe deshalb nur 2 Punkte.

Vielleicht wird der zweite Band "Saving Phoenix", der Ende des Jahres erscheint, besser, da es andere Protagonisten gibt. Ich hoffe es, aber kaufen werde ich ihn mir sicher nicht.

Was sagt ihr dazu? Wie findet ihr das Buch? Und werdet ihr euch den zweiten Teil kaufen?
Ich bin gespannt auf eure Antworten...

Obwohl mir das Buch nicht so zugesagt hat, bedanke ich mich natürlich herzlich beim dtv Verlag und Lovelybooks für das Leseexemplar!

Kommentare:

  1. Ich kann nur zustimmen - dieser Kitsch *würg* Also man kann es ja nicht anders sagen! :D Andere Bücher der Autorin fand ich übrigens klasse...Sehr seltsam.
    Übrigens solltest du die Absätze vielleicht etwas weniger groß machen, das sieht dann hübscher aus ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, viele waren so begeistert und durch deine Rezi hört sichs echt nicht so gut an. Muss ich mir nochmal überlegen, ob ichs lese...
    Aber wiedermal super geschrieben :)

    Wir starten auch gerade einen Bücherblog und freuen uns sehr über Kommentare & Leser ;)

    http://buchlabyrinth.blogspot.de/

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Heyn bei dem schönen Blog werden wir doch gerne Leser :D

    LG

    AntwortenLöschen
  4. *daumen hoch* kann ich genau so unterschreiben. Weiß echt nicht, was alle an diesem Buch so toll finden.

    AntwortenLöschen
  5. Hey, finde ich super, wenn Du beim "ABC- Tag" mitmachst. :)
    Natürlich kannst Du auch Bücher nehmen, die dir nicht gefallen haben. Das spielt keine Rolle. Es geht nur darum, zu gucken, wie weit Du das Alphabet mit deinen Buctiteln füllen kannst...
    Schick uns den Link, wenn Du den Tag gepostet hast :) (bin sehr gespannt)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Oh je, dabei lese ich das Buch demnächst in meiner Fantasy-Runde. Da bin ich ja mal gespannt.

    Die Tintenelfe
    www.tintenhain.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  7. So, heute abend fange ich damit noch an - bin gespannt! :-)
    LG von der Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch! - Auf deine Rezi :)

      Löschen
    2. Also, ich bin jetzt auf Seite 330 und finde es ziemlich gut und auch nicht übertrieben kitschig. Immerhin wird schon im Klappentext angekündigt, dass da jemand seinen "Seelenspiegel" findet, also bin ich auf ein gewisses Maß bereits eingestellt. Interessant und mal anders finde ich die britische Austauschschülerin, ich kann es mir so lebhaft vorstellen und musste manchmal echt lachen.
      Parallelen zu "Twilight" haben sich mir beim Lesen nicht aufgedrängt, da müsste Sky noch viel mehr seufzen und nicht darüber hinwegkommen, dass dieser Wahnsinnstyp sie überhaupt wahrnimmt. Nee, "Twilight" ist da schwülstiger. ;-) Mit den verschiedenen Familienfähigkeiten (haufenweise und jeder was anderes) muss ich Dir aber Recht geben. Das ist ein bisschen dicke und da lässt "Twilight" auch grüßen.

      So, dann will ich mal zusehen, dass ich heute Zeit zum Weiterlesen finde, ich finde es nämlich sogar ein wenig spannend. :-)

      Grüße von der Tintenelfe

      Löschen
    3. Also erstmal danke für die Rückmeldung :)
      Es ist immer interessant zu sehen, wenn andere nicht meiner Meinung sind ^^

      Ja, die Beschreibungen wie Sky sich in der Schule zurechtfindet sind teilweise wirklich lustig. Sie hat Glück, dass sie gleich eine Freundin findet, denn ich kann mir vorstellen, dass das mit der Cliquenbildung in US-amerikanischen Highschools gar nicht so leicht ist...

      Stimmt, immerhin heult Sky nicht ständig, dass Zed sie nich warhnimmt! Im Gegenteil, sie findet ihn ja zunächst eher seltsam mit seinem Seelenspiegel-Kram und so =D

      Mich hat vor allem der schnelle Sprung von "Was ist denn das für ein komischer Typ?" zur großen Liebe gestört...

      Aber ich bin da auch etwas streng :)

      Bin auf jeden Fall gespannt auf deine Rezi!

      LG =)
      Charlie

      Löschen
  8. Also, ich wollte das Buch am Anfang auch nicht lesen. Aber eigentlich nur weil ich fand das Cover sähe irgendwie komisch aus. Ich mag das Buch und habe es verschlungen. Das ist wahrscheinlich auch wieder Geschmackssache. Man sollte, glaube ich, an Bücher ohne Voreinstellnung oder so ran gehen. Ok, das mache ich auch nicht, aber ich glaube fast es wäre besser? Oder man überlegt wie schlecht es sein kann, dann wird man immer hin nicht negativ überrascht (hoffentlich). Verstehst du was ich meine?
    Das zweite Buch habe ich mir geholt und das dritte werde ich mir auch holen.
    Achja, bei einer Sache stimme ich dir auf jeden Fall noch zu. Und zwar das am Ende soviel Fragen offen bleiben, dass hat mich ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht. :-)
    LG, Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte es am Anfang ja sogar lesen. Im Grunde ahnt man zwar schon vom Klappentext her, dass es nicht gerade die anspruchsvollste Lektüre ist, aber ich dachte, so schlimm könnte es schon nicht werden.
      Das Cover finde ich eigentlich ganz schön (endlich mal kein Gesich darauf), wenn auch etwas mädchenhaft.
      Im Grunde kann eine vorgefasste Meinung auch gut sein, z.B. wenn man - wie du schon sagst - das Schlechteste erwartet :D.

      Hast du es schon gelesen? Mich würde nämlich interessieren, ob der 2. Teil besser ist, wo es doch eine andere Protagonistin gibt.

      Ach, außerdem wollte ich mich noch für deine vielen Kommentare in den letzten Tagen bedanken =).
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
    2. Ja, ich habe das zweite Buch schon gelesen. Ich finde es genauso gut wie das erste, dass heißt aber nicht, dass es dir genauso wie das erste nicht so gut gefällt. Ich habe das Buch letztes Jahr in den Herbstferien, das letzte mal gelesen, ich kann mich also nicht mehr so gut daran erinnern. Sky und Zed kamen auch in diesem Buch vor. Aber nur als neben Rollen. Jetzt waren Phoenix und Yves wichtig. Phoenix wusste wer sie ist, nicht so wie Sky. Ich glaube, das die Savants nicht besser beschrieben wurden, bin mir aber nicht mehr sicher. Die Figuren fand ich eigentlich sympathisch, aber Phoenix hat sich dagegen gewehrt das Yves ihr Seelenspiegel sein soll. :(
      Am besten du liest dir eine Rezension von dem Buch durch oder wartest bis ich es noch einmal gelesen habe.
      Ich schreibe gerne Kommentare wenn ich kann. :)
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    3. Dann könnte Phoenix eventuell weniger nervig sein als Sky ;)
      Es hört sich auf jeden Fall erfrischend an, dass die sich gegen ihren Seelenspiegel wehrt ;).

      Ich denke, ich werd mal ein paar Rezis lesen und es mir vielleicht mal leihen - kaufen muss eher nicht sein.

      LG =)

      Löschen
    4. Ja, dass kann sein.
      Wenn du dir das Buch leihst und am Ende magst, kannst du es dir ja immer noch holen. :-)

      Löschen
    5. Genau, das mache ich sowieso immer ;)

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie