Rezension: "Der Joker" von Markus Zusak

Charlie | Mittwoch, 1. August 2012 |
Sehr ungewöhnlich, ein bisschen verrückt, auf jeden Fall verwirrend ... - Aber irgendwie auch genial

Hey, das ist das erste Buch von einem Autor, das ich rezensiere ;). Die anderen waren (soweit ich mich erinnere), alle von Frauen geschrieben ^^

© cbt

Titel: Der Joker
Originaltitel: The Messenger
Autor: Markus Zusak
Übersetzerin: Alexandra Ernst
Verlag: cbt (Vorher: cbj)
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 06.10.2008 (Bei cbj: 28. 08. 2006?)
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-570-30539-3
Format: Taschenbuch (vorher: Gebunden)
Preis: € 8,95
Leseprobe
Hörprobe








Ed Kennedy ist ein totaler Versager. Er ist neunzehn, hat noch sein ganzes Leben vor sich und was macht er? Er ist Taxifahrer, wohnt in einem schäbigen Vorort und selbst seine Mutter kann ihn nicht leiden.
Doch dann verändert sich sein Leben schlagartig, als er einen Bankraub verhindert. Kurze Zeit später findet er eine Spielkarte in seinem Briefkasten. Darauf stehen drei Adressen, die Aufgaben mit sich bringen nach deren Erfüllung Ed nie wieder der selbe sein wird...




"Der Joker" ist das erste Buch, dass ich von Markus Zusak gelesen habe und aufgrund der vielen Fünf-Sterne-Rezensionen und all dem Guten, was ich über diesen Autor gehört habe, hatte ich recht hohe Erwartungen.
Ich kann nicht sagen, dass diese enttäuscht wurden, aber "Der Joker" ist definitiv das ungewöhnlichste Buch, dass ich je gelesen habe. Und "ungewöhnlich" bedeutet nicht immer "gut".

Es fällt mir wirklich schwer, eine Rezension zu diesen Buch zu schreiben und mit Sicherheit werde ich ihm auch nicht gerecht, aber ich versuche es trotzdem mal, denn allein der Satz "Es ist schwer, dieses Buch zu rezensieren" hilft ja niemandem weiter.

Das erste, worüber ich "gestolpert" bin, ist der Schreibstil. Es ist ziemlich irritierend, dass manche Sätze sehr abgehackt sind und manchmal ein Punkt gesetzt wurde, wo eigentlich ein Komma hingehört.
Andere Absätze dagegen sind wieder "normal" geschrieben. In solchen Fällen ist der Stil sehr angenehm mit einer sehr bildhaften, ehrlichen Sprache, die direkt ins Herz geht.

Ed, der die Geschichte erzählt, hat eine interessante Art von Humor, die bereits auf den ersten Seiten zu erkennen ist. Teilweise habe ich mich wirklich köstlich amüsiert.
Teilweise ist das Buch aber auch sehr traurig und schonungslos, was mich sehr berührt hat.

Die Geschichte ist wirklich mehr als verrückt. Die ganze Zeit stellt man sich die Frage, wer sich die Mühe machen sollte, Ed diese Karten zu schicken und für mich war auch die Auflösung am Ende nicht 100%ig befriedigend.
Auch zwischendurch ist es manchmal so abgedreht, dass ich dachte: "Wo bin ich denn hier gelandet?"

Dazu tragen die Charaktere sicher nicht unwesentlich bei. Eds Freunde, vor allem Marv und Ritchie, sind noch verrückter als er selbst und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob der Autor wirklich alles ernst meinte, oder ob er die Situation vielleicht etwas überspitzt hat.
Auch die Leute, denen Ed beim Erfüllen seiner Aufgaben begegnet, sind irgendwie seltsam.
Bei einigen erklärt sich ihr seltsames Verhalten gegen Ende des Buches, andere sind mir immer noch ein Rätsel.
Auf jeden Fall kann man von den Personen aus "Der Joker" nicht behaupten, sie wären nicht originell.

Doch so verrückt die Story auch manchmal ist, das Ende ist wunderschön und ich würde jedem, auch allen, denen das Buch anfangs nicht gefällt, raten, es zu Ende zu lesen. Mich zumindest hat das Ende mit dem seltsamen Rest des Buches einigermaßen versöhnt.

Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Schreibstil ist "Der Joker" eine sehr kurzweilige und angenehme Lektüre. Durch die ungewöhnliche Mischung aus lustigen, schockierenden und berührenden Szenen ist der Roman sehr abwechslungsreich und bleibt lange im Gedächtnis.
Allerdings war mir die Geschichte teilweise etwas zu verrückt und eine für mich sehr wichtige Frage wird nicht befriedigend aufgelöst, weshalb in nur vier Sterne vergebe.

Trotzdem gibt es für dieses Buch eine unbedingte Leseempfehlung von mir, unter der Bedingung, dass ihr es zu Ende lest, denn nur dann begreift man (hoffentlich) den vollen Umfang dieses wundervollen Buches.

Und weil dieses Buch so wundervoll ist, ist es trotzdem einer meiner Tops, obwohl es nur vier Sterne von mir bekommen hat.








Kommentare:

  1. Hallöchen! :)
    Ohja, ich war in der Buchhandlung ^^
    EIgentlich wollte ich ja die Fortsetzung der Vampire Academy Reihe kaufen, aber die hatten die leider nicht da...
    Schlecht organisiert würde ich mal sagen.
    Daher wurden die bestellt und andere Bücher wanderten in mein Regal :D
    Wie siehts bei dir aus?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir gerade mal die Leseprobe dazu durchgelesen und ich mag den Humor des Autors.
    Das Buch ist gleich mal auf meine WuLi gewandert, auch wenn ich nicht weiß, wann ich es mir zulegen werde. ;)

    Danke für deine Rezi. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ersten Seiten sind recht lustig, aber zwischendurch ist der Schreibstil auch echt gewöhnungsbedürftig. Auf jeden Fall ein Buch, was sich lohnt zu lesen ;)

      Löschen
  3. Eigentlich versuche ich mich weitgehend von Buchhandlunge fernzuhalten, das ist immer so gefährlich ;) Aber ein Buch habe ich mir neulich doch gekauft ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese das Buch ja momentan und ich muss gestehen, ich liiiieeebe es!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also zwischenzeitlich fand ich es ja echt freakig, aber wenn man es dann ausgelesen hat, merkt man, wie genial es ist :D

      Löschen
  5. sei gespannt auf meine Rezension. Ich bin noch auf das Buch gespannt, weil ich erst knapp 90 Seiten gelesen habe :D

    AntwortenLöschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie