Rezension: "Unearthly - Dunkle Flammen" von Cynthia Hand

Charlie | Freitag, 14. September 2012 |
Einen guten Start ins lang ersehnte und längst überfällige :D Wochenende wünsche ich!
Eigentlich habe ich noch total viele Laber-Posts über Tags, Awards, neue Kategorien, die Auswertung meiner Umfrage, Änderungspläne für den Blog und eventuelle Aktionen zu den 100 Lesern (die ja immer näher rücken :D), aber da das hier ja ein informativer Blog sein soll ^^, kommt heute mal wieder eine Rezi:
 

 Du musst dich entscheiden - Für die Liebe...
oder deine Bestimmung!

 


Autorin: Cynthia Hand
Verlag: rowohlt
Genre: Romantasy, Jugendbuch
Reihe: Ja, Band 1
Erscheinungsdatum: 01.08.2012
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 432
Leseprobe











Clara Gardner ist kein normales Mädchen. Sie ist ein Quartarius, ein Viertelengel und als solcher soll sie schon bald ihre Aufgabe, das wichtigste Ereignis im Leben eines Engels erhalten.
Geheimnisvolle Visionen führen Clara, ihre Mutter und ihren Bruder Jeffrey nach Wyoming, wo sie auf den undurchsichtigen, gutaussehenden Christian trifft, der bei ihrer Aufgabe eine wichtige Rolle spielen wird. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch dann taucht Tucker auf und plötzlich steht Clara zwischen ihren Gefühlen und ihrer Bestimmung...




"Unearhly - Dunkle Flammen" ist definitiv ein Buch, dass nicht von der ersten Seite an begeistert. - Es muss erst an Fahrt aufnehmen.

Die Idee an sich finde ich schon mal klasse. Endlich geht es mal nicht, um ein normales, unschuldiges, kleines Mädchen, dass sich in den großen, bösen Bad Boy verknallt. Im Gegenteil: Clara ist selbst ein magisches Wesen und hat ihre Geheimnisse.
-Eine gelungene Abwechslung.
Auch die Welt der Engel hat mir gut gefallen. Die Idee mit der Aufgabe, der himmlische Glanz, die Schwarzflügel - das alles klingt doch recht spannend.

Trotzdem zog sich das Buch anfangs etwas. Nachdem man als Leser in die Welt der Engel eingeweiht wurde (was durchaus interessant war), musste man sich über bestimmt 200 Seiten wirklich viel über Claras Gefühle, ihre neuen Freundschaften und die Beziehung zu ihrer Mutter anhören und manchmal hatte ich den Eindruck, sie hätte ihre Aufgabe selbst vergessen.
Zum Ende hin wurde das Buch aber wirklich spannend und auf den letzten 80 Seiten wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere aus "Unearhtly" sind so eine Sache...
Clara ist meiner Meinung nach ganz gut gelungen. Sie ist selbstbewusst, aber trotz ihrer Schöhheit und ihrer magischen Kräfte keinesfalls eingebildet oder überheblich. Toll finde ich auch ihre Entwicklung von der festen Entschlossenheit, ihre Aufgabe zu erfüllen zu langsamen Zweifeln und dem Aufbegehren gegen die himmlischen Aufträge.

Tucker ist mir auch sehr ans Herz gewachsen, da er nämlich keinesfalls (wie man nach der Lektüre der Verlags-Inhaltsangabe vielleicht glauben könnte) ein Bad Boy, auch wenn er anfangs vielleicht so wirkt.
Ehrlich gesagt finde ich, man hätte ihn am Anfag gar nicht erst so frech und selbstbewusst darstellen müssen. Es ist doch nicht schlimm, wenn die männliche Hauptfigur eines Jugendbuches einfach mal sofort sympathisch und angenehm normal ist.
Tucker ist nicht nur freundlich und liebevoll, sondern hat auch mal Angst und ich rechne es ihm hoch an, dass er nicht dauern Claras Retter spielen will.
Auch er entwickelt sich im Laufe des Buches sehr.

Mit Christian dagegen konnte ich nicht so viel anfangen.
Ich konnte ihn auf den ganzen rund 400 Seiten einfach nicht durchschauen und auch die Enthüllungen am Ende machen ihn nicht menschlicher.
Er ist einfach ein bisschen zu perfekt.

Claras Mutter, ihr Bruder und ihre Schulfreundin Angela sind durchaus interessante Nebencharaktere und ich bin schon sehr gespannt, was sie im nächsten Teil alles an Geheimnissen zu bieten haben.

Zum Schluss muss ich noch den Schreibstil erwähnen, der mich etwas enttäuscht hat.
Er war nicht direkt schlecht, aber an einigen Stellen habe ich Formulierungen gefunden, die man hätte deutlich besser schreiben können (beispielsweise dass zwei aufeinanderfolgende Sätze mit dem gleichen Wort anfangen, obwohl man es durch ein Pronomen erstetzen könnte). Das sind zwar alles nur Kleinigkeiten und vielleicht bin ich auch zu pingelig, aber mich haben sie gestört.
Ebenfalls zu erwähnen ist der mangelnde Humor, der Pepp in den Dialogen. Vor allem am Anfang, als Tucker sich Clara gegenüber noch frech bis unverschämt verhält, hätte man die Gespräche der beiden so schön spritzig und unterhaltsam gestalten können, aber immer, wenn ich dachte: "Ja, jetzt kommt eine schlagfertige Antwort!", entgegnet Clara wieder etwas wirklich langweiliges.
-Schade, aber es kann halt nicht jedes Buch so unterhaltsam sein wie beispielsweise die Romane von Kerstin Gier.

Fazit "Unearthly - Dunkle Flammen" zieht zwar mit im Strom der Romantasy-Reihen, ist jedoch trotzdem nicht die typische magisch-romantische Teenie-Lovestory. Sowohl die Charaktere als auch die Idee sind zumindest teilweise recht abwechslungsreich und interessant. Da sich das Buch aber in der ersten Hälfte doch recht hinzieht und der Schreibstil leider nicht gerade durch besondere Schönheit oder großen Witz begeistern konnte, vergebe ich nur 3 1/2 Sterne, möchte aber trotzdem gerne wissen, wie es weitergeht!



PS: Ich hab diese Rezi mal im Blocksatz geschrieben.
Findet ihr das so gut/besser oder soll ich lieber wieder linksbündig schreiben?
 

Kommentare:

  1. Die Welt der Engel hat mir auch sehr gut gefallen, fand ich gut beschrieben und interessant ;) Mit Christian konnte ich auch nichts anfangen. Man erfährt ziemlich wenig über ihn und die Auflösung am Schluss macht es auch nicht besser, er ist einfach zu perfekt. Und mich hat auch extrem genervt, wie Clara am Anfang Christian anhimmelt...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ;)
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ich fand das Buch so lange gut, bis sie Christian nach ca. 50 Seiten über den Weg läuft und nur noch erzählt, wie toll er doch ist und was für schöne, grüne Augen er hat.
      - Würg!
      Tucker ist doch viel besser ;)

      Löschen
  2. Hallöle,
    auch wenn der Kommentar hier nicht hinpasst, schreib ich ihn jetzt trotzdem als Antwort auf dein kommentar :D

    Ja das ist schon nicht schöecht, so keine Termine aber ich denke das sich das auch noch schnell ändern wird.

    Ich find die TFA-Staffeln alle gut, wobei du mit Cem eigentlich recht hast. Bin aber auch so ein Lena Fan :D

    Ich wünsch dir viel Spaß, bowlen ist klasse ♥ Tja mit dem lernen, kommen wir alle nicht drumherum :/
    Klavier find ich auch total schön.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und danke für's Leserin werden :D :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du willst, kannst du auch auf deinem Blog antworten. Ich abonniere die Kommis zu den Posts, die ich kommentiert habe, immer, damit ich auch ja keine Antwort verpasse ;)

      Ui, ja, Lena ist klasse. Vor allem ihre schlagfertigen Antworten ;)

      Naja, Bowlen ist wohl nur klasse, wenn man es kann und es gehört nicht gerade zu meinen Talenten :D

      LG ^^

      Löschen
  3. Auf diese Rezi von dir war ich ja sehr gespannt. :) Da ich ja nur einen Teil der Leseprobe geschafft habe, kann ich (und will ich) nicht das ganze Buch bewerten, aber ich hatte wirklich arge Probleme mit dem Schreibstil. Es kam mir teilweise wie ein Schulaufsatz vor.

    Danke auf jeden Fall für deine tolle Rezi. :)
    Mir gefällt die Rezi im Blocksatz übrigens gut. Meinetwegen kannst du das so beibehalten.

    Viele Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback ;)
      Ja, der Schreibstil ist wirklich nicht berauschend...

      Löschen
  4. Als ich den Klappentext auf Amazon gelesen habe, war ich wirklich begeistert! Dann habe ich die Leseprobe probiert und *puff*. Ich habs mir anders überlegt. Mit dem Schreibstil konnte ich mich nicht anfreunden... Ich finde es komisch, dass es so viele Bücher gibt, deren Inhaltsangabe so überzeugend klingt, sich aber dann als mittelmäßg erweisen.

    Aber auch andersrum: Wenn sich die Story ziemlich öde anhört, aber total genial ist. :) Vielleicht hängt das damit zusammen, wie hoch die Erwartungen sind :p

    Ich bevorzuge weder linksbündig noch Blocksatz, finde beides ziemlich gleich gut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Klappentext ist schon cool, aber wie so oft auch irreführend. Die beschäftigen vermutlich Leute, die gelernt haben, extra ansprechende Klappentexte zu schreiben, aber oft bin ich dann auch enttäsucht oder irritiert, weil das Buch ganz ander ist.
      Auf jeden Fall sieht man mal wieder, wie sinnvoll Leseproben doch sind. Wäre doch schade, wenn du Geld für ein Buch ausgegeben hättest, das dann total doof ist...

      Löschen
  5. Hey ich habe dir einen Award verliehen :) http://katjas-lesewolke.blogspot.de/2012/09/neue-awards.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) Hab ich schon gesehen und kommentiert <3

      Löschen
  6. Ah ich habe mir das Buch gerade gekauft und jetzt wo ich deine Rezi gelesen habe da bekomme ich leichte Bedenken... na ja ich werd mich erst einmal ran setzen und dann werde ich schon sehen xDD

    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach naja, es ist ja nicht schlecht! Und der Preis ist ja auch völlig in Ordnung. Schlimmer wäre es, wenn du ein 25 € - Buch kaufst und das dann schlecht ist ;)

      Löschen
  7. So also ich find die rezi echt gut geschrieben! Ich weiss nicht warum aber irgendwie möchte ich es lesen xD vielleicht weil das Cover so toll ist ;) Alles Liebe und Sry das ich nicht mehr schreibe, weil uch auf Handy einfach nicht gut tippen kann xD

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =), ist ja eine von meinen älteren und die Formatierung nervt >.<.
      Aber du solltest das Buch ruhig lesen, schlecht ist es nicht und ich möchte Band 2 auch noch unbedingt haben ;).

      LG <3

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie