[Mittwochs-Tag-Tratsch] Jap, eine neue, regelmäßige Rubrik :P

Charlie | Mittwoch, 20. Februar 2013 |
 Hallo meine Lieben,

da ich, jetzt wo die Schule wieder angefangen hat, festgestellt habe, dass in in der Woche nicht so richtig dazu komme, Rezensionen oder längere Posts zu schreiben, habe ich beschlossen, endlich mal mit allen meinen Tags aufzuräumen - unter anderem mit diesen 11-Fragen-Teilen, die ich mittlerweile schon haufenweise sammle.
Natürlich werde ich nicht 99 Fragen auf einmal, beantworten (wer liest sich das auch durch?), aber damit ihr in rezensionslosen Wochen nicht ganz leer ausgeht, werden diese Tags so eine Art Lückenfüller-Post werden - schließlich wollen die Tagger ja auch mal ihre Antworten ^^.

Und da einfach nur 11 Fragen ein bisschen langweilig sein könnten, werden die Mittwochs-Posts gleichzeitig auch ein kleiner Laberpost, denn ich bin mir sicher: Ich finde immer irgendetwas, dass ich euch erzählen könnte ^^.



Der erste Tag stammt von Sandra, ist gefühlt 500 Jahre alt (sorry, dass ich so lange gebraucht habe ^^) und - Überraschung - ein 11-Fragen-Tag.
Dafür durfte ich mir aus einer 30-Tage-30-Bücher-Liste 11 Punkte aussuchen und hier sind sie:

  • Ein Buch, das ich mir erst ausgeliehen und dann gekauft habe
    Die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier.
  • Ein Buch, das eigentlich für Kinder ist, mir aber auch gefällt
    "Die geheime Benedict-Gesellschaft" von Trenton Lee Stewar <3
  • Ein Buch aus meinem Regal, das am längsten ungelesen dort drin steht
    Ich glaube das ist "Wo die Feuer der Lakota brennen". Das habe ich mal bekommen als ich 10 war oder so, aber es interessiert mich einfach nicht...
  • Ein Buch, bei dem ich weinen musste
    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green (Und das will was heißen, denn ich weine nicht oft bei Büchern!)
  • Ein Buch, bei dem ich sehr oft lachen musse
    "In Wahrheit wird viel mehr gelogen." (Kerstin Gier ist einfach eine Meisterin der humorvollen Literatur!)
  • Das Buch, das ich momentan lese
    Das wären bei mir zwei, und zwar "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham und "Legend" von Marie Lu. Näheres dazu in meinem nächsten Lesetagebuch-Post ;).
  • Das Buch, das ich als nächstes lesen will
    ... ist "Sam & Emily - Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls" von Holly Goldberg Sloan.
  • Das erste richtige Buch, das ich gelesen habe
    ... war kein Buch, sondern das nicht unbekannte Comic "Astérx, der Gallier" ;).
  • Das Buch aus meinem Regal, dass am wenigsten Seiten hat
    Wahrscheinlich so ein Kinderbuch wie "Juli und das Klomonster" oder so ^^. Ich bin jetzt zu faul, nachzuzählen :P
  • Ein Buch, das ich geschenkt bekommen habe
    Das trifft jetzt so auf gefühlt 2/3 meiner Bücher zu, aber ich nenne einfach mal das letzte, das ich gelesen habe, nämlich "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht".
  • Ein Buch, das ich immer schon mal lesen wollte, aber bisher nie gelesen habe
    "Seelen" von Stephenie Meyer 


So, war doch gar nicht so schlimm ^^.
Jetzt kommen theoretisch noch 11 Dinge über mich, aber ehrlich: Ihr wisst glaube ich schon mehr über mich, als die meisten meiner Klassenkameraden, also lassen wir das lieber mal :P.


Viel interessanter finde ich eure Meinung zu Folgendem:
Von vielen Erwachsenen hört man ja, die heutige Jugend sei die "Generation Daumen" und würde nur noch vor den elektrischen Geräten hängen und nichts mehr gemeinsam unternehmen.
Tja, was soll ich sagen - ich kann's bestätigen :P.
Heute hat unsere Klasse einen Ausflug gemacht, zu dem wir je eine Stunde hin und eine Stunde zurückgefahren sind und als wir in der Bahn saßen, holten sofort alle ihre Handys raus und zockten ^^.
Ich muss allerdings sagen, dass mich das nicht großartig gestört hat.
Entgegen der landläufigen Meinung, stört das Verwenden von iPods  & Co meiner Meinung nach die Kommunikation nicht (jedenfalls nicht schlimmer, als Lesen es tun würde, und darüber lästert ja auch keiner).
Im Gegenteil - man hat ein Gesprächthema ("Kennst du die App XY, die ist voll cool!"), kann sogar zusammen spielen oder löst für den anderen Levels, die er nicht schafft. Man steigert also sogar seine Sozialkompetenz :D (okay, ich geb's zu, das war jetzt übertrieben ^^).
Aber mal ehrlich: Ist es nicht besser, wir Schüler beschäftigen uns mit unseren Handys und sonstigen elektronischen Geräten und unterhalten uns darüber, als dass wir uns gegenseitig anschweigen?
Und das Argument, man würde dann weniger mit seinen Klassenkameraden reden, mag auf manche zwar zutreffen, ist aber im Grunde auch Blödsinn - so wie es Leute gibt, die sich, ohne mit ihrem Handy zu spielen,nicht ins Gespräch einbringen, gibt es auch Leute, die sich trotzdem (oder gerade deswegen) an der Konversation beteiligen.
Ich jedenfalls bin froh, dass die Lehrer mittlerweile lockerer sind und uns erlauben, auf dem Weg zu Ausflügen mit dem iPod zu spielen (bzw. uns gar nicht mehr begleiten und es deshalb nicht kontrollieren können :P).

Was meint ihr? Hängen wir Jugendlichen eurer Meinung nach zu viel vor unseren elektronischen Spielzeugen oder oder findet ihr wie ich, dass es kein Drama ist, wenn man sich mal damit die Zeit vertreibt?
Die Antwort kann ich mir eigentlich schon denken :P.

Liebe Grüße und bis zum Wochenende, wo hoffentlich mal wieder eine Rezi kommt ;)!


 

Kommentare:

  1. Alsö Hallihallöö Charliee :>
    Wir werden wahrscheinlich niemals einen sooo langen Kommentar schaffen wie du es schaffen würdest. Gut jedoch fangen wir an und übrigens : Ines hat dich getoppt!!! Schau mal bei unserem Post vorbei und du wirst einen Echten Rooooommaaan vorfinden. Vor dem Ines ne stunde hockte ist also eeeecccchhht KRASS !

    Nun zu deinem Post :
    Ja also ich find das mit den Handys ja net immer so toll. (Was spiele angeht xDD) Viele Spielen diese merkwürdigen spiele aber egal. Viele fragen mich dann was ich tue und tada !! Ich lese auf dem Handy haufenweise Bücher und rezensionen und durchstöbere blogs. Was bedeutet das ich sehr viele Kommis machen kann . Denn ich fahre täglich ne Stunde Zug und da könnte ich mir das Handy nicht mehr wegdenken xDD
    Manchmal vergesse ich auch mein buch sodass ich auf mein Handy angewiesen bin.
    Manchmal bekomme ich davon Kopfschmerzen...
    Das ist nicht so angenehm, aber in dieser einen Stunde wird es immer genutzt ...
    Alles Liebe und ich hoffe du hast deine Arbeit gestern gut überstanden (Ich hab dir die daumen gedrückt)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, kann ja nicht jeder so viel labern wie Ines und ich :D.
      Ich freu mich auch über kurze Kommis ^^.
      Tja, ohne ihren Blog hat sie ja auch grad keine anderen Hobbies xDD

      Auf dem Handy lesen tue ich nicht so gerne. Ist mir zu klein und eine Brille möchte ich noch nicht haben ^^ Aber manchmal kommentiere ich damit und lese meine Mails :D.
      Also ich würde im Zug lesne O.o

      Oh, danke, dass du daran gedacht hast =). Ja, sie war erstaunlich leicht und jetzt hoffe ich, dass ich nichts falschgemacht habe :S.

      LG =)
      Charlie

      Löschen
  2. Also manche Leute hängen wirklich zu viel vor dem Computer oder sonstigen elktrischen Geräten. Doch ich würde sagen, dass betrifft nur wenige. Viele Lesen auch sehr viel (wer das wohl ist?) oder treffen sich mit ihren Freunden. Und außerdem, ist doch die Sache jedes Einzelndem wie lange und wie oft er was macht. Solange er keinen Schwachsinn macht. Du weißt was ich meine, oder? Irgendwas wollte ich noch schreiben, aber mir fällt es nicht mehr ein... :(
    LG, Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich, ich kenne da auch so einige Beispiele!
      Aber es gibt eben auch viele, die auch ein Sozialleben haben und mich stört die Ansicht (die ja manche zu haben scheinen), dass jeder, der gerne spielt, deswegen weniger soziale Kontakte hat oder so.
      Das denken aber zum Glück auch nicht viele ;).
      LG

      Löschen
  3. Verehrteste Charles,

    Was für ein grandioses Thema für einen Post! *applaudier* Da schlägt mein Kommentatorenherz ja gleich viel schneller, auch wenn gerade nur am Handy bin und Kommentare hinterlassen via Handy ist garantiert kein Genuss! (Ahaha ... Handy ... Siehst du die Ironie? :D)

    Deine neue Rubrik find ich cool! :) Mal was regelmäßiges. Hatte ich auch mal, hab's aber nicht lang durchgehalten ... :P Wünsch dir viel Glück damit!
    Und ich fühle mich ja so geehrt, dass du grade als erstes meinen TAG ausgewählt hast! :D Heilige Mutter Gottes (ich schreibe heute schon ein wenig seltsam, oder? Kein Wunder, hab heute 3mal kräftig eins auf die Birne bekommen ... Erzähl ich dir ein andermal *peinliches Räuspern*). Also nochmal: Heilige Mutter Gottes (:D ich muss diesen Ausdruck öfter verwenden :D), das ist wirklich schon 500 Jahre her. Puh, die 30 Tage 30 Bücher-Aktion war im SEPTEMBER ... mh, paar Wochen danach vielleicht.
    Ich verliere mich immer zu sehr in belanglosen Themen :D Bevor ich sterbe lese ich ja auch grade *würg*, sollte ich hoffentlich die nächsten Tage mal fertigkriegen. Bei DSiemV musste ich auch heulen :D Rein aus Interesse, welche Bücher haben denn bis jetzt bei dir auf die Tränendrüse gedrückt?

    Generation Daumen :D Genial :D Hab ich so noch nie gehört. Es stimmt schon, dass wir gerne das Handy oder andere elektronische Geräte rausholen wenn wir Beschäftigung brauchen, aber ganz ehrlich, manche Erwachsenen sind da nicht anders. Und die Kids die ein paar Jahre jünger sind als wir sind da noch ärger dran. Meiner Meinung nach gibt es schon so etwas wie die Verdummung der Menschheit durch Medien - aber hey, die Menschheit entwickelt sich eben weiter. Oder soll ich im Zug ein paar Kartoffeln aus meiner Tasche holen und meine Freundin fragen, ob sie mit mir damit spielen mag? Also wirklich.
    Alle betonen immer nur die schlechten Sachen an Technik (die durchaus vorhanden sind), aber ich finde eigentlich, dass mehr gute dabei sind. Man ist so gut wie immer erreichbar (ich will mir gar,nicht vorstellen, wie das früher vielleicht war). Man kann auch von sich selbst aus sich mit Freunden in Verbindung setzen und vielleicht ein Treffen ausmachen oder so (soziale Kompetenz ahoi ^^). Man bleibt dank Facebook, blabla und Co. so ziemlich auf den neuesten Stand (die Sache mit der Pferdelasagne oder mit dem Papst zum Beispiel hab ich tatsächlich von FB. Ich seh so gut wie ... Nein, streich das so gut wie, ich seh GAR NICHT fern.). Man kann über soziale Netzwerke etc in Verbindung mit seiner Familie bleiben, wenn man zB ein Auslandsemester macht. Wenn man mal was nicht weiß oder wissen will, kann man es ratzfatz googlen. Man kann sich damit die Zeit vertreiben, Apps runterladen, Spiele spielen. Hey, man kann sogar drauf LESEN.
    Also ich kann dir in deinem Post ganz und gar zustimmen :b Ich finde es nicht schlimm, wenn wir im Zug sitzen und alle irgendwelche Spiele spielen (4 Bilder 1 Wort ist bei uns grade total in, haha), weil wir uns nebenbei ja darüber oder auch über ganz andere Sachen unterhalten. Und weißte was, wir unterhalten uns sogar ziemlich oft EINFACH SO.
    Und ich finde es zudem auch praktisch, dass ich Blogger.com auf dem Handy aufrufen kann. Ich lese praktisch Posts nur am Handy, außer am Wochenende ... Ich wäre gar nicht up to date ohne dem Ding und so.

    Ich habe gesprochen. AMEN, es ist vorbei!
    Wenn ich mal wieder am PC bin, können wir in den Kommentaren ja nochmal über das Thema diskutieren :P

    In ewiger Dankbarkeit für diesen Post,
    Deine Sandra
    <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, was für ein Roman O.o
      Kein Wunder, dass du nicht dazu kommst, alle meine Post zu kommentieren, wenn du immer solche Mega-Kommis schreibst :D

      Na das mit dem Handy passt ja ^^
      Tja, ich dachte mir, wo Laberpost doch immer so gut ankommen, mache ich auch mal so etwas in der Art ;).

      Ich weiß auch nicht, ob ich das schaffe, aber ich werde es versuchen, denn diese Tags müssen echt mal geschrieben werden ^^.

      Tja, um ehrlich zu sein, war es einfach der erste, den ich bekommen und noch nicht beantwortet habe und ich gehe chronoligisch vor xD. Und wie du weißt, hast du mich damals regelrecht mit diesen Teile bombardiert, also werden noch einige von deinen Tags kommen :D
      Oh, die Geschichte mit deinem Kopf möchte ich hören ^^.

      Mit "Bevor ich sterbe" komme ich auch nicht wirklich klar und deine Rezi dazu ist ja offenbar auch nicht wirklich gut ausgefallen xD
      Hm, ehrlich gesagt bin ich eher der Typ, der bei Filmen heult. Außer DSiemV fällt mir gerade kein Buch ein ^^.
      Und bei dir?

      Den Begriff habe ich glaube ich aus einem der Texte, an denen wir in Deutsch Sachtextanalyse geübt haben xD
      Stimmt, ich sehe fast täglich Erwachsene, die mit ihren iPads und Handys und was auch immer im Bus sitzen und wie hypnotisiert auf den Bildschirm starren. Klar, ist alles für die Arbeit ^^.
      Ich denke auch, dass man durch die Medien verdummen kann und ich kenne durchaus einige Leute, die mal lieber weniger RTL gucken und Playstation spielen, sondern lieber ein Buch lesen sollten. Aber man kann das eben nicht auf alle ausweiten, wir sind nicht alle so!
      Das Kartoffel-Beispiel ist ja mal genial :D.

      Oh ja, ein Leben ohne Handy wär' schon schlimm. Und dabei ist es ja nicht mal so, dass ich dauern SMS schreibe oder spiele. Ich fühle mich einfach sicherer, wenn ich erreichbar bin.
      Haha, ich merke auch immer wieder, wie wenig ich von meinen Mitmenschen weiß, weil ich nicht auf Facebook bin. Ich bekomme immer als letzte mit, wenn XY mit dem und dem zusammen ist oder Schluss gemacht hat ^^.
      4 Bilder 1 Wort? Was ist das? ^^
      Posts am Handy lese ich nicht so gerne, der Bildschirm ist mir zu klein und man hat zu wenig Überblick. Aber E-Mails lese udn beantworte ich da immer, oder gucke kurz nach, ob ich einen neuen Kommentar bekommen habe ;).

      Irgendwie hast du's heute mit der Kirche, kann das sein xD?
      Au ja, dann spammen wir ausnahmsweise mal meinen Blog voll und nicht immer deinen ^^.

      Gern geschehen, ich freue mich doch immer, wenn jemandem mein Post gefällt und ich hier Romane lesen und beantworten darf :D.

      LG <3
      Charles

      Löschen
  4. Coole Rubrik! Bitte mehr ;)

    Also ich finde nicht, dass wir zu viel Elektronik benutzen. Erst mal haben wir durch die Schule ja wohl mehr als genug zu tun und dann in seiner Freizeit ein bisschen zu Chatten oder zu Bloggen- ich finde es super! Vor allem, wenn man auch noch gerne liest :D

    LG, Fina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch ;).

      Genau, wir verbringen doch schon genug Stunden in der Schule mit Arbeitsblättern und Büchern, da dürfen wir ja wohl auch noch unseren Spaß haben!
      Und schon die Tatsache, dass wir über Bücher bloggen, zeigt doch, was wir auch lesen, oder nicht? ;).

      LG =)

      Löschen
  5. Haha, bei der Edelsteintrilogie ging es mir genauso^^ Okay, nur mit Band 1 und 2, die ich glücklicherweise gleich beide ausgeliehen habe, so dass ich sie in 2 Tagen verschlingen konnte, aber das zählt wohl auch :p Den dritten Band habe ich dann gleich nach dem Erscheinungstermin zu Weihnachten bekommen und die Reihe musste ich natürlich komplett im Regal stehen haben - dank E-bay war das dann auch recht günstig^^

    Bei DSiemV musste ich auch ein paar Tränchen verdürcken^^ Und ich gehöre auch zu denen, die normalerweise weder bei Büchern noch Filmen weinen :p

    "In Wahrheit wird viel mehr gelogen": Ohja, da muss man einfach lachen - Kerstin Gier hat einfach einen unschlagbaren Humor xD

    "Bevor ich sterbe" liest du gerade auch, wie cool :D Wie gefällt es dir bis jetzt? Also ich muss ja sagen, dass ich von Zoey und Tessa nicht so begeistert bin (nett ausgedrückt :p). Wobei die letzten Kapitel, die ich gerade gelesen habe, immerhin schon besser waren und mich hoffen lassen, dass ich die beiden vielleicht doch noch mögen werde^^

    "Sam & Emily" will ich auch bald lesen und "Seelen" musst du einfach lesen. Ist wirklich richtig richtig gut, und das sage ich als Anti-Twilight-Leser^^ Also seh zu, dass du das bald liest, vor allem, wenn bald der Film kommt ;)

    Kann dir bei der "Generation Daumen" nur zustimmen - sehe das genauso wie du ;) Wobei ich es ja schon mies finde, dass eure Lehrer die I-pods und Co. erlauben. Bei uns ist das in der Schule und auf offiziellen Ausflügen absolut verboten :P Allerdings halten wir uns da auch nicht wirklich dran und wenn die Lehrer einen erwischen, dann sehen die meistens auch mal darüber hinweg. Nur manche Lehrer sammeln dann gleich das Handy ein und man kriegt es erst Freitag nach der Mittagschule wieder -.-

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte alle drei nur ausgeiehen und war sehr froh, dass ich Teil 2 & 3 gleichzeitig hatte, sodass ich nach dem fiesen Ende von "Saphirblau" gleich weiterlesen konnte ;).
      Oh, du hast sie auf ebay gekauft? Ich hab mir irgendwann, als ich mal viel Geld hatte, den Schuber gegönnt :D.

      Dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die einzige bin ^^. Wobei ich bei Filmen doch schon eher weine - gerade neulich wieder bei "Les Misérables", aber das ist ja auch ein echt dramatischer Film.

      Und ihre Figuren, die sind einfach so skurril und witizg, dass man sie lieben muss ^^.

      Naja, wie Sandra es ausgedrückt hat: sehr, sehr mäßig :D. Die Charaktere sind echt mies und Tessa ist die ganze Zeit nur mit Motzen und Drogennehmen beschäftigt...
      Naja, dann hoffe ich auch mal, dass mich das Ende noch überzeugen kann ;).

      Ich bringe es auch gar nicht mit Twilight in Verbindung - es soll ja viel besser sein ;). Bin auch schon sehr gespannt auf den Film!

      In der Schule ist es bei uns auch verboten, aber glaubst du, da hält sich jemand dran (außer mir natürlich, ich will nicht riskieren, dass mir mein Handy weggenommen wird :P)?
      Wir haben sogar eine Lehrerin, deren Schüler haben ihr ein T-Shirt mit der Aufschrift "Dein Handy kannst du dir beim Schuldirektor abholen") geschenkt :D.

      LG =)
      Charlie

      Löschen
  6. hey:)
    "Bevor ich sterbe" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" will ich auch unbedingt mal lesen! Tja, Geld müsste man haben;D
    Seelen musst du UNBEDINGT lesen! Ich liebe dieses Buch!;) Finde es nur nicht ganz so gut das noch weitere Teile raus kommen...
    Was die ganzen Geräte angeht... mhh, ich gebe dir eigentlich so ziemlich recht! Ich meine man kann das ja wirklich nicht so allgemein nehmen. Von meinen Freunden spielen auch viele iPod und so und wir reden trotzdem!
    Schöne Grüße mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest letzteres solltest du unbedingt mal lesen, es ist toll <3
      Jaja, das ist wohl das schwere Schicksal der Leseratten :( ^^
      Echt, es kommen noch weitere Teile? Och nöö, ich hatte mich so darauf gefreut, endlich mal wieder einen Einteiler zu lesen...

      Danke für deine Meinung ;)
      LG
      Charlie

      Löschen
    2. Ja:) Von "Bevor ich sterbe" haben ich eigentlich immer gute Kritik gehört! Und auf einmal sagen alle, dass das buch nicht so toll ist und die Hauptperson auch komisch ist...:(
      Ja! Ich finde es echt nicht so toll! Vor allem, kommt die Autorin gerade jetzt, wo viel trubel wegen dem Film gemacht wird, auf die Idee!

      Schöne Grüße mara:)

      Löschen
    3. Genauso ging es mir auch, deshalb wundere ich mich jetzt ja so, dass es vielen Bloggern (inklusive mir) nicht gefällt.
      Na super, als ob man nicht mal EIN Buch als Einzelband lassen könnte :/.

      LG =)

      Löschen
  7. Ich finde das jetzt auch nicht soo schrecklich, aber was ich nur nervig finde, ist wenn Leute einfach permanent nur am Handy hängen und alle 5 Sekunden ne SMS bekommen wenn man grade mit ihnen quatscht, grade bei mir in der Klasse gibt es so ein paar Spezialisten die keine 24 Stunden (eine halbe trifft es eher) ohne ihr Handy auskommen, es ist jedesmal das absolute Drama wenn jemand seins abgenommen kriegt -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, oder wenn Leute im Bus so laut telefonieren, dass jeder ihr Privatleben mitbekommt. Oder so laut Musik hören, dass man den Beat spüren kann :D.
      Tja, dann sollte man halt wenigstens im Unterricht auf sein geliebtes Handy verzichten, wenn man nicht will, dass es einem abgenommen wird. DAS kriege sogar ich hin :D

      Löschen
  8. Klar, ich häng schon öfters vorm Computer, aber nur um nach der Schule (Ganztagsschule) mal abzuschalten und nicht angestrengt nachdenken zu müssen. Das es sich auf die Kommunikation auswirkt kann ich eigentlich meinerseits nicht bestätigen. Klar, die Erwachsenen sagen das die ganze Zeit, wir reden so wenig mit ihnen blablabla... Aber meiner Meinung nach nur, weil ich einfach keinen Gesprächsstoff finde, über den ich mit ihnen reden könnte. Das Thema Schule, Freunde und co. hängt mir einfach schon so zum Hals raus, das ist zum kotzen. Mit den Klassenkameraden hat man einfach viel mehr Themen frei, weil sie ähnliche Interessen haben und man mit ihnen, in meinem Fall zumindest, den ganzen Tag zusammen ist.

    Liebe Grüße,
    Maggi :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade nach der Ganztagsschule kann ich das voll und ganz verstehen. Irgendwann muss man ja auch mal abschalten können.
      Ha, meien Eltern sagen sogar, ich rede zu viel mit ihnen xD. Oder zumindest zum falschen Zeitpunkt ^^
      Ja, warum soll man auch dauernd reden, wenn man nichts zu sagen hat?

      LG ;)
      Charlie

      Löschen
  9. Hm, das "Handy-Problem" ist mir schon seit einiger Zeit negativ aufgefallen... Ich war auf einem FSJ-Seminar, die gesamte Gruppe saß in der Freizeit in einem Art Wohnzimmer und ausnahmslos alle saßen da und glotzten auf ihre Handys. Es war so mucksmäuschenstill im Raum... Das ist erschreckend... Oder einmal haben sich ein paar Freunde von mir und ich zum Fußballschauen verabredet und ein Kumpel von uns hat ungelogen alle 5 Sekunden auf sein Handy geschaut, was ziemlich gestört hat.
    Ich kann mir die Jugendlichen von heute fast gar nicht mehr ohne Handys vor der Nase vorstellen... Einmal hab ich ein Gespräch mitbekommen, bei dem ein Mädchen ihrer Freundin völlig geschockt erzählt hat, wie es gestern ihr Hand zu Hause vergessen hat...!! OMG, wie hat sie den Tag auf der Arbeit dann nur überlebt?! 8 Stunden ohne ihr überlebenswichtiges Organ an der Seite?! ... Ich guck viel zu selten auf mein Gerät... Hab zwar auch ein SmartPhone, aber es reizt mich nicht, es alle paar Sekunden in den Händen zu halten. Unnötig. Und ich finde es gut, wenn bei uns Lehrer dann durchgreifen und die Handys tatsächlich einsammeln, ein Mädel bei uns hat deswegen mal geheult und sie ist 19 Jahre alt. Schon etwas erbärmlich diese Abhängigkeit... Sry...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh super, wenn man dann ein FSJ macht und z.B. den Kindergartenkindern ein perfektes Vorbild ist, indem man die ganze Zeit vor seinem Handy hängt...
      Das ist natürlich nicht gerade ein gutes Beispiel :/

      Okay, so übertrieben bin ich nun auch wieder nicht. Im Grunde gucke ich nur Zuhause auf mein Handy, wenn ich kurz etwas im Internet nachschauen und dafür nicht extra den PC anschalten will. Ich schleppe es meistens mit mir rum, weil ich mich dann sicherer fühle, telefoniere damit aber selten und kann auch sehr gut einen Tag ohne es leben - gerade auf der Arbeit hat man ja wohl besseres zu tun, als alle 5 Minuten zu simsen, oder?

      Da kann ich dich voll und ganz verstehen!

      Löschen
    2. Ja, natürlich hat so ein mobiles Internet seine Vorteile und natürlich sind die Handys heute nicht völlig nutzlos, es geht ja nur um die Abhängigkeit von den Teilen... Ich hab dir natürlich nicht vorgeworfen, dass du jetzt zu den besagten "süchtigen Jugendlichen" gehörst! Ich spreche rein aus Erfahrung.^^
      Das Thema ist sehr interessant und Diskussionsbedarf besteht eigentlich immer, weil es doch sehr kritisch betrachtet werden sollte. Ich finde, es sollte auch viel mehr Aufklärung im Bereich der Medien in der Schule geben, die meisten Bildungsanstalten gehen, was den Lernstoff angeht, wirklich nicht mit der Zeit, hab ich so das Gefühl!

      Hab dir übrigens einen Award verliehen! :)
      http://abookalyptic.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

      Löschen
    3. Hm, also mobiles Internet war bislang sogar noch die Funktion, auf die ich am besten verzichten konnte ^^.
      Ich bin ohnehin schon viel zu oft am PC, wenn ich Zuhause bin! :D

      Tja, das modernste was unsere Lehrer machen ist, unseren Lehrstoff aus wikipedia zu kopieren -.-
      Und uns dann einreden, wikipedia wäre keine gute Quelle - super!

      Dankeschön ;)

      Löschen
  10. Hallo Charlie,

    oh, das mit den Tags kenne ich auch, ich habe noch einige ausstehen. :)

    Ich brauche unbedingt die Edelstein-Trilogie! :D

    Hmm, elektronische Geräte bei Jugendlichen. Schwieriges Thema. Ich muss sagen, dass ich auch eine sehr handysüchtige Freundin habe. Die kann keine 10 Minuten ohne Facebook auskommen (zumindest wirkt es so). Und da hatten wir echt schon bizarre Situationen.
    Beispiel: Andere Freundin erzählt ihre Lebensgeschichte, die nicht gerade schön ist, weint dabei fast, weil es ihr so nahe geht. Parallel holt Freundin 1 ihr Handy raus und checkt erstmal Facebook. Sowas geht einfach gar nicht. Das ist ja schon beinahe ein Zwang.
    An sich habe ich aber nichts gegen Handys und Co. und halte es für Schwachsinn, sie zu verbieten. Auch wenn sie in einer Univorlesung durchaus nerven können (daran kann man die Unterhaltungsqualitäten der Professoren beurteilen).
    Die Welt ist nun mal im Wandel und da gehört auch so etwas dazu. Du hast ja schon den Vergleich zu den Büchern gezogen.
    Für ältere Generationen mag es teilweise seltsam anmuten (selbst für mich!), aber nun ja, so ist es eben.

    Spannendes Thema auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beruhigend, dass ich nicht die einzige bin :D. Man will ja auch nicht immer alle auf einmal posten, weil das sich ohnehin keiner durchlesen würde.

      Oh, solche "Facebook-Suchties" kenne ich auch und ich kann es absolut nicht verstehen. Ich kenne sogar ein Mädchen, die während der Chorprobe oder des Unterrichts (!) etwas posten muss - da kann ich echt nur den Kopf schütteln. Ich benutze mein Handy eigentlich nur selten als Zeitvertreib, meistens wenn ich kein Buch zur Hand habe oder in solchen Situationen wie oben beschrieben.
      Und ausgerechnet bei so einem Gespräch noch schnell Facebook zu checken geht wirklich gar nicht! Da wäre vielleicht mal eine Art Therapie angebracht...

      Während einer Vorlesung halte ich das eigentlich auch für respektlos. Dem Prof macht es vielleicht auch keinen Spaß, da vorne zu stehen und zu reden, aber holt er deswegen gleich sein Handy raus, um zu zocken?
      Bei Lehrern ist das nicht anders.

      Freut mich, dass dich das Thema interessiert!
      Vielen Dank für deine Meinung =)

      Löschen
  11. Das ist echt gut mit den Füllern!
    Also zu den Verfilmungen, Ich kenne den Sam Clafin nicht... ist der gut?.. Alex Pettyfer ist mir irgendwie unsympatisch. Und the perks of Being A Wallflower habe ich noch nicht gesehen! Weil mich die Syncronstimmen mich angenervt haben im Trailer und warte auf die DvD!!!!
    Ich bin auch echt positiv überrascht von den Rubinrot Filmclips!
    Liebe Grüße
    Christine
    P.S. Ich habe mir letztens wegen dir "Die Kunst sich durchzumogeln" geschaut und ich fand ihn voll toll!!! Also danke dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Idee gefällt ;).
      Ich kenne ihn aus "Fluch der Karibik 4" und "Snow White and the Huntsman", wober er vor allem im ersten recht überzeugend ist. Ob er als Finnick passt, kann ich ja noch nicht beurteilen.
      Wieso das denn? Ich fidne auf jedne Fall, dass er gut aussieht ^^.
      Das solltest du UNBEDINGT machen! Ich liebe diesne Film und fand ihn sogar besser als das Buch (und das will was heißen).

      LG =)

      PS: Hast du da nicht was verwechselt? Ich kenne diesen Film nämlich gar nicht ^^

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie