[Tag-Tratsch] Bücher und andere (echte) Drogen

Charlie | Mittwoch, 27. Februar 2013 |

Für den heutigen Mittwochs-Tag habe ich ein Exemplar ausgegraben, dass bestimmt schon seit einem halben Jahr auf meinem Dashboard verschimmelt. Damit ein bisschen Abwechslung in diese Kategorie kommt, habe ich extra keinen 11-Fragen-Tag genommen - den gibt es dann nächstes Mal wieder.
Den hier habe ich unter anderem bei Schatten-Bücher, dem Blog von Lori, gefunden, wo ihr unbedingt mal vorbeischauen solltet (Jaa, das ist Werbung :D).

Es geht darum herauszufinden, ob ich lesesüchtig bin und hier sind meine "Antworten".
Der Einfachheit halber mache ich es wie Lori und schreibe die Antworten fett, die auf mich zutreffen.
Teilweise werde ich mir aber einen Kommentar nicht verkneifen können ;), der wird dann kursiv und sollte nicht übernommen werden, wenn ihr den Tag auch machen wollt ^^


 
  1. Du hast deinen eigenen Sachbearbeiter bei Amazon!
    Das geht O.o? Naja, ich unterstütze ja kleine Buchläden, also hat sich das eh erledigt
     
  2. Deine Kreditkartenabrechnungen werden per Büchersendung verschickt!
    Wenn ich denn eine Kreditkarte hätte
     

     
  3. Du kaufst Teil 3 einer Serie und noch bevor du angefangen hast zu lesen, freust du dich auf Teil 4!
     
  4. Du teilst das Jahr nicht in Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter auf, sondern Neuerscheinungen Frühjahr und Neuerscheinungen Herbst! 
    Hmm, nein, das wäre wohl etwas schwierig, dann würde ich zum Beispiel Weihnachten und die Sommerferien verpassen und wer möchte das schon ;)?
     
  5. Die vielen Mails in deiner Mailbox sind keine Spams sondern die Lieferauskünfte deines Online-Buchhändlers!
    Nein, die vielen E-Mails sind Benachrichtigungen, dass jemand auf den Kommentar geantwortet hat, den ich auf seinem Blog geschrieben habe :)


  6. Deinen Buchhändler wählst du danach aus, wie weit es bis zum nächsten Parkhaus ist, damit du nicht so weit so schwer tragen musst!
    Nicht wirklich. Dafür trainiere ich kräftig meine Armmuskeln ^^


  7. Dein Stapel ungelesener Bücher ähnelt in Höhe und Ausrichtung dem Schiefen Turm von Pisa!
    Wenn es ein Stapel wäre, würde er sicherlich so aussehen.

     
  8. Du ärgerst dich im Mai, wenn ein im Oktober erscheinendes Buch noch nicht in der Datenbank deines Online-Buchhändlers zum Vorbestellen aufgeführt ist.
    Neee, ich habe soo viele Bücher, da kann ich mich nicht auch noch um Neuerscheinungen kümmern ^^ Das sagt aber nichts über die Menge an Neuerscheinungen aus, die ich trotzdem irgendwie in die Finger bekomme (z.B. Leseexemplare). 
     
  9. Die Familienmitglieder deiner Serienhelden sind dir geläufiger als deine eigenen Cousins und Cousinen!
    Also sooo süchtig bin ich nun auch wieder nicht, das wäre irgendwie unheimlich. Vor allem, weil die Serienhelden, mit denen ich mich beschäftige, ja je nach Lektüre wechseln und meine Familie nicht ;).
     
  10. Dein Postbote hasst dich!
    Oh ja, er wirkt immer seehr genervt, wenn ich neben ihm stehe und sabbernd frage: "Ist ein Päckchen für mich da? Es ist doch bestimmt ein Päckchen für mich da, oder???"

     
  11. Deine Familie erkennt dich ohne Buch vor dem Gesicht nicht mehr!
     
  12. Du freust dich über ein schlechtes TV-Programm, denn es verschafft dir mehr Zeit zum Lesen! 
    Naja, ich kann ja auch bei gutem TV-Programm lesen :P In Extremsituationen sogar beim Fernsehgucken.
     
  13. Du überbietest dich im Eifer des Gefechts bei eBay selber!
     
  14. Die Leihbücherei deines Heimatortes kann nur aufgrund deiner Buchspenden existieren!
    Nee, ich behalte meine Bücher ^^ Aber dafür bezahle ich eine Menge dafür, bestimmte  Bücher vorzubestellen und/oder aus anderen Bezirken in meine Bücherei bringen zu lassen =P
     
  15. Du verbringst alle Wochenenden im Baumarkt, um dir neue Regalbretter zuschneiden zu lassen!
    Also wirklich, die Zeit brauche ich doch zum Lesen! xD

  16. Wenn dein SUB auf unter 5 sinkt, steigt dein Puls auf 180!
    Sollte das jemals passieren, würde ich vermutlich in Ohnmach fallen :D

  17. Man nennt dich auch den ‚Schrecken der Flohmärkte’!

  18. Dein Vermieter kündigt dir, weil die Statik des Hauses nicht für deine Buchmengen ausgerichtet ist.

  19. An Sonn- und Feiertagen bestellst du entweder online oder gehst an den Hauptbahnhof, um dir Suchtstoff zu beschaffen!

  20. Wenn du in den Urlaub fährst, dann hast du die Klamotten im Handgepäck und der Koffer ist voller Bücher!
    Und zwischen den Klamotten gibt es noch mehr Bücher ^^

  21. Du versiehst deine Bücher grundsätzlich mit Schutzfolien, damit sie beim (sowieso schon vorsichtigen) Lesen nicht leiden.
    Das habe ich tatsächlich mal gemacht und bin bei tollen Büchern auch öfters am Überlegen, des wieder zu tun.

  22. Du hast bereits Freundschaften gekündigt, weil Du ausgeliehene Bücher beschädigt zurückbekommen hast.
    Jaa, das würde ich tun :P, aber bis jetzt hat es noch niemand gewagt, meine Bücher kaputt zu machen ^^

  23. Du riechst heimlich in der Buchhandlung an den neuen Büchern und schaust Dich dabei verstohlen  um.
    Ohne Worte ;)
       
  24. Du hältst Menschen, die die letzte Seite eines Buches zuerst lesen, für nicht gesellschaftsfähig.
    Nee, das mache ich ja meistens selber :P
     
  25. Du behältst jedes Buch, obwohl es dir überhaupt nicht gefallen hat oder du es nie lesen wirst.
    Nein, ich brauche schließlich Platz für neue Bücher ^^
     
  26. Du hast das Gefühl, einen guten Freund verloren zu haben, sobald Du ein gutes Buch beendet hast.
     
  27. Du  verlässt das Haus niemals ohne Buch.
     
  28. Du ärgerst Dich über Bücher, die Dir nicht gefallen, liest sie aber trotzdem zuende.
    Auf jeden Fall! Ich gebe jedem Buch eine Chance.

  29. Du verwendest grundsätzlich für jedes Buch ein neues Lesezeichen.
    Hab ja auch genug - von jedem Buchkauf eins ^^


  30. Du setzt dich lieber vor das Bücherregal als vor das Aquarium.
    Wer sitzt auch schon vor dem Aquarium :P?Obwohl, früher habe ich das tatsächlich gemacht, aber nach ca. zwei Wochen wurden mir die Fische dann doch zu langweilig.

       
  31. Du bekommst als ansonsten friedliebender Mensch Mordgedanken bei schlampigen Überstezungen oder Grammatik- und Rechtschreibfehlern.
    Jaa, das kann ich gar nicht leiden. Wie soll man denn die deutsche Sprache vernünftig lernen, wenn sie nicht einmal in Bücher korrekt ist?
     
  32. Du liest bei dicken Büchern zwischendurch immer mal wieder den Klappentext.
    Ich weiß zwar nicht warum, aber das mache ich wirklich ;)
     
  33. Du freust dich über dein neues Auto nur deshalb, weil du jetzt auch schwere Hardcover-Bücher tragen kannst.
    Wenn ich eins hätte ;)
     
  34. Du kannst dir nicht vorstellen, wie man in der Supermarktwarteschlange NICHT lesen kann.
    Doch, das tue ich nämlich nicht.

  35. Du wünschst dir zu allen Feiertagen nur Bücherm obwohl du mindestens zwei Leben bräuchtest, um deinen derzeitigen SUB auch nur annähernd abbauen zu können.

  36. Du kaufst dir ein ausgeliehenes Buch, das dir gut gefallen hat, nach dem Lesen, obwohl du noch nie ein Buch zweimal gelesen hast.
    Siehe letzter Tag.
     
  37. Du musst unter allen Umständen ein neues Buch beginnen, nachdem du das letzte fertig gelesen hast und nimmst dafür auch nächtliche Klettertouren im Nachthemd aufs Bücherregal auf dich.

  38. Du denkst, dass Du krank bist, wenn Du in einer Buchhandlung mal nichts kaufst.

  39. Deine Umgebung reagiert völlig schockiert darauf, dich ohne Buch anzutreffen.
     
  40. Du nimmst das Buch mit auf's Klo und liest.
    Selten. Ich beeile mich lieber und lese in meinem gemütlichen Bett ^^ Aber dafür lese ich beim Zähneputzen ^^
  41. Du rufst andauernd : “Oh! Eine Buchhandlung!”

  42. Du sinnst ständig über kreative Möglichkeiten nach, Deine wachsenden Bücherstapel unterzubringen
  43. Du legst diverse Listen bzw. Dateien an, um den Überblick über deine Bücher zu behalten.
  44.  Du berechnest nach jedem Kapitel die Seitenanzahl.Bin ich die Einzige, die sowas verrücktes tut? ^^


Mehr als 10 Treffer: akut lesesüchtig
Mehr als 20 Treffer: fortgeschrittenes Stadium
Mehr als 30 Treffer: nicht mehr therapierbar

Mit meinen 27 Treffern bin ich dann wohl im fortgeschrittenen Stadium, aber ich denke, es besteht trotzdem keine Chance auf Heilung :P.
Wie viele Treffer hättet ihr?




Jetzt zu dem bereits angekündigten anderen Thema - Drogen.
Erwachsene sollten hier lieber nicht weiterlesen, weil ich nicht weiß, wie sehr sie über die Einstellung von Jugendlichen zu Drogen Bescheid wissen, aber ich weiß von vielen hier, dass sie in meinem Alter sind und würde gerne von euch wissen:
Sind Drogen bei  euch auch so ein großes Thema/Problem an der Schule?

Bei mir ehrlich gesagt schon und leider scheine ich schon zu den Spießern zu gehören, wenn ich keine Lust habe, mal zu kiffen, zu rauchen oder irgendein hartes Zeug zu trinken, von dem ich nicht weiß, was es ist.
Schon in den 9. Klassen fällt bei uns eine ziemlich lockere Einstellung gegenüber Drogen auf. Etwa jeder dritte hat schon mal was getrunken (alle unter 16), einige rauchen (und  machen noch nicht einmal ein Geheimnis draus und stellen sich direkt vor's Schultor, als ob nicht jeder sehen könnte, dass sie noch keine 18 sind) und von manchen hört man zumindest, dass sie kiffen (ich kann's nicht beurteilen, da ich auf diesen Partys nie dabei bin). Oder man sieht es an ihrem Benehmen...

Jetzt mal ehrlich: Ich habe kein Problem damit, wenn man sich ausprobieren will, mal gucken, wie viel Alk man so aushält oder so. Mir ist auch klar, dass sich kaum einer an die Altersgrenze für Alkohol hält und viele auch mal bei ihren Eltern auf der Silvesterparty einen Schluck Sekt kosten können.
Aber ich habe den Eindruck, dass Drogen bei uns mittlerweile so eine Art Statussymbol sind - wenn du vor dem Schultor stehst und eine rauchst, bist du ja sowas von lässig, yeah Digga. Kiffen zählt sogar als richtiges Hobbie und selbst vergleichsweise "brave" Leute von meiner Schule kommen jetzt mit Sätzen wie "Boah, ich will auch mal kiffen, ist bestimmt voll lustig!" an.
WTF? Lustig? Schon mal Bilder gesehen, auf denen man sieht, wie das Hirn vom Kiffen zerstört wird? Oder die Lunge vom Rauchen? Schon mal gesehen, wie jemand, der richtig viel gekifft oder getrunken hat, die Kontrolle verliert?
NICHT LUSTIG!

Okay, ich bin vielleicht ein bisschen empfindlich und vielleich auch zu brav, aber ehrlich: Ich finde wirklich, dass einige eine viel zu lockere Einstellung gegenüber Drogen haben. Mal etwas ausprobieren mag ja für die meisten okay sein, aber ich habe den Eindruck, dass viele gar nicht über die Gefahren ihres Konsums Bescheid wissen. Als man einer Klassenkameradin von mir erklärt hat, der THC-Gehalt in einem Joint würde das Denkvermögen beeinträchtigen, lautete ihre Antwort allen Ernstes: "Echt? Ich dachte Rauchen ist gefährtlicher...".
Wie seht ihr das? Welche Erfahrungen habt ihr so mit Drogen (nicht, dass ich damit andeuten wollte, ihr hättet welche :D)? Wie gehen eure Freunde damit um? Und wie schätzt ihr die Gefahren von Alkohol, Rauchen und Kiffen ein?


Ich bin wie immer gespannt, was ihr sagt.



Kommentare:

  1. Huhu :)

    Also, ich finde deine Einstellung gegenüber Drogen überhaupt nicht zu brav oder spießig, sondern genau richtig. Lieber "uncool" sein, dafür aber seine Gehirnzellen behalten, als "cool" zu sein und sein nicht vorhandenes Gehirn noch weiter zu dezimieren.

    Zurzeit bin ich in der achten Klasse (ja, achte, obwohl ich schon in der neunten sein könnte - nein, ich bin nicht sitzen geblieben :D) und meine Klasse ist noch recht "brav", was der Drogenkonsum angeht. Wir haben einen in der Klasse, der raucht, allerdings möchte er auf Grund seiner Freundin aufhören (Find ich gut, das macht ihn noch attraktiver als er eh schon ist, aber leider hat er ja schon eine Freundin *schnief*), allerdings wundert es mich nicht, dass er überhaupt damit angefangen hat. Wäre er nicht sitzten geblieben, wäre er jetzt in der neunten und da geht es, wie du schon sagtest, schlimmer zu. Außerdem soll sein Bro nicht so der Burner sein...
    Ansonsten hat bestimmt schon jeder Junge aus meiner Klasse Alk gekostet, keiner trinkt aber ständig, oder oft.
    Dafür ist eine meiner Parallelklassen extrem schlimm. So gut wie jeder trink ständig, raucht oft oder zieht an einer Shisha (schreibt man das so? :D). Bei den meisten bedauer ich es kaum - sollen sie doch machen, was sie wollen. Allerdings gibt es drei Leute, die wirklich was aus sich machen könnten, wenn sie wollten. Eine davon hält sich sogar ne Marihuanapflanze im Zimmer, um sich Kohle zu verdienen! Nur weil sie zum Zeitung austragen zu faul ist oder nicht mit Kindern klar kommt.

    Ich persönlich habe schon öfters auf Familienfeiern, Silverster, etc. getrunken, was ich vollkommen okay finde, in unserem Alter, solange es nicht jede Woche, bzw. Monat ist und nicht zu viel. Meine Eltern passen da schon auf.
    An anderen alkoholischen Getränken habe ich auch schon genippt, aber gleich beschlossen, dass ich es lasse. Genauso wie rauchen, bääh. Niemals wieder!
    Okay, dass klingt jetzt alles so, als ob ich total asozial wäre, aber wie gesagt, ich habe zwar probiert, wie jeder andere auch, aber mehr auch nicht, immerhin ist mir mein Körper wichtig. Und ich denke, dass macht einen Unterschied. Also halte mich jetzt bitte nicht für so eine, die Drogen nimmt und sich jedes Wochenende besäuft :D Zumal ich eh mega Stress bekommen würde, wenn ich damit anfangen würde.

    Naja, ich lass dich denn jetzt mal wieder in Ruhe :)

    Liebe Grüße,
    Lea :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, vielen Dank für deinen Monsterkommentar :D.

      jap, genau so sehe ich das auch! Wir werden ja sehen, wer später mehr davon hat :D.

      Jetzt muss ich natürlich fragen: Wieso könntest du schon 9. sein? Später eingeschult?
      Ja, in der 8, geht das bei uns auch noch - wäre ja noch schöner!
      Tja, wozu Freundinnen so gut sein können ;). Ich weiß auch nicht, ob ich mit jemandem zusammen sein wollte, der raucht. Ich würde sicher auch hoffen, dass er für mich aufhört <3 ^^.
      Das zeigt ja immerhin seine Bereitschaft dazu, damit aufzuhören. Die Raucher aus meiner Klasse würden das vermutlich nicht tun...
      Kosten ist ja auch etwas anderss, das habe ich auch schon gemacht ^^.
      Uiuiui, deine Parallelklasse ist ja eine ganz böse ^^. Eine Marihuanapflanze? Ernsthaft? Merken ihre Eltern das nicht?
      Keine Ahnun wie man Shisha schreibt, aber das ist bei uns auch voll in :/.

      Ich glaube ab 14 ist das kosten von kleinen Mengen auch erlaubt, das ist auch kein so großes Problem, finde ich. Mir schmeckt das Zeug eh nicht ^^.
      Viel schlimmer finde ich, dass es offenbar auch Läden gibt, in denen meine 14-jährigen Klassenkameraden Wodka und wo hartes Zeug kaufen können!
      Nein, das klingt überhaupt nicht asozial, mir geht es ja genau wie dir!

      Freut mich, dass wir eine ähnliche Einstellung haben und Danke für dein Meinung ;).
      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
    2. Kein Problem :D

      Also, ich wurde im Spätsommer geboren, also nach den Einschulungen für das Jahr. Außerdem habe ich einen ein Jahr älteren Bruder und als der in der ersten Klasse war, hab ich immer, als er Hausuafgaben gemacht hat, daneben gesessen und mitgemacht :D Dementsprechend konnte ich alles aus der ersten Klasse schon und hab mich wohl ziemlich gelangweielt :D

      Ich wüsste es auch auch nicht. Also hoffen, dass er aufhört, würde ich auf jeden Fall :D
      Generell scheint er mittlerweile wieder recht vernünftig zu sein. Hoch lebe seine Freundin ^^
      Ja, ernsthaft. Ich hab auch ganz schön blöd geguckt. Keine Ahnung, warum ihre Eltern das nicht merken.
      Shisha ist grade wirklich voll in, keine Ahnung wieso :/

      Es sollte, wie gesagt, nur in kleinen Mengen bleiben, ansonsten stellt es kein Problem dar. Dann ist ja gut ^^
      Ernsthaft? o.O Sind das ganz normale Supermärkte oder wie?
      Da bin ich ja beruhigt ^^

      Ja, freut mich auch :)

      Liebe Grüße,
      Lea :)

      Löschen
    3. Habt ihr dann auch Schule gespielt :D? Als ich in der 1. war habe ich meinen Bruder immer gezwungen, Schreibübungen zu machen, weil ich die so cool fand ^^.

      Was die Liebe so aus Menschen machen kann ^^

      Nee, eher so kleine Kiosks in Seitenstraßen, aber genau weiß ich das nicht, weil ich es ja nie ausprobiere :P.

      LG =)

      Löschen
  2. Du liest beim Zähneputzen?! Wie das denn? :D
    Ich lese beim Haare föhnen ^^

    LG
    Luna :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz einfach: Buch in der einen Hand, Zahnbürste in der anderen. Geht nur bei dünnen Büchern, die man in einer Hand halten kann :D.
      Das würde ich vermutlich auch, aber ich föhne mir eigentlich nie die Haare ^^-

      LG =)
      Charlie

      Löschen
    2. Muss ich auch mal ausprobieren xD

      Löschen
  3. Jetzt habe ich, abgelenkt von den Zähneputz-Lese-Phänomen den Drogenteil übersehen ^^
    Also bei uns stehen auch ziemlich viele Leute vor der Schule und rauchen, die stehen dann exakt da, wo das Schulgelände aufhört. Mit Drogen ist es nicht so schlimm bei uns, und Alkohol ja gut, schon irgendwie. Beinahe jedes zweite Wochenende taucht auf Fb oder montags in der Schule ne schöne Geschichte über Leute auf, die sich am Wochenende so zugesoffen haben, dass sie nicht mal mehr nach Hause gekommen sind, und abgeholt werden mussten, oder sich gleich an Ort und Stelle übergeben haben. Die von letzer Woche war, dass 3 ''leicht angetrunkene'' Typen, aus unserer Stufe in unser altes Schulgebäude eingebrochen sind, und eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch laufen haben. Da schlägt man sich doch mit der Had vor den Kopf. Vor allem weils meist immer die selben Leute sind.
    Rauchen, Kiffen und Alkohol im Übermaß sind für mich Probleme, an denen man arbeiten sollte. Ich bin froh, dass die meisten Leute an meiner Schule das genauso sehen, und mehr als Kifferqualm im Kopf haben.

    Nochmals liebe Grüße
    Luna ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Phänomen ist aber auch überaus interessant! :D

      Solche Party-Geschichten gibt es bei uns auch. Einmal meinte sogar ein Schüler zu meinen Klassenlehrer, er solle irgendein Mädchen mal fragen, wie ihr Wochenende war, denn sie müsste mit "Keine Ahnung" antworten weil sie so viel gesoffen hatte, dass sie sich an nichts mehr erinnern kann.
      Ein Mädel aus meiner Klasse musste schon mal bei einem Kumpel übernachten, weil sie so blau war, dass sie nicht mehr alleine nach Hause konnte. Schon traurig, dass viele so stolz darauf sind.
      Ehrlich? Das ist schon echt...dumm!

      Ich finde auch, das man daran arbeiten sollte. Allerdings ist das wirklich schwer. Wir hatten schon die Polizei bei uns, aber so ein paar Beamte, die uns erzählen, wie gefährt THC ist, schrecken die meisten leider auch nicht ab.

      Liebe Grüße
      Charlie

      Löschen
    2. Ja, dieses stolz drauf sein finde ich auch noch mit am blödsten daran.
      Wow, das ist schon übel, wenn es so ausartet, dass die Schule die Polizei für Informationszwecke kommen lässt. Aber auch gut von eurer Schule, dass die sich da einsetzen und wenigstens was versuchen.

      Liebe Grüße
      Luna :)

      Löschen
    3. Ja, ich find's auch super, dass die da so engagiert sind!
      Obwohl ich finde, die Eltern sollten sich da mal nicht zu sehr auf die Schule verlassen, denn die meisten kiffen eher Zuhause oder auf Partys, als in der Schule...

      LG =)

      Löschen
  4. Drogen sind immer ein aktuelles Thema bei Jugendlichen. Ich war auf einem Gymnasium, das in der ganzen Stadt dafür bekannt war, dass es überdurchschnittlich viele Kiffer beherberge. Mir persönlich ist das ziemlich wurscht, wenn sich irgendwelche dummen Pubertierenden so die Birne wegknallen oder sich mit sonstwas vollpumpen, dass sie sich ernsthaft in Gefahr bringen. Ist deren Problem, sollen die doch selbst ihre Grenzen erkennen. Ich musste auch meine Grenzen mit Alkohol austesten und nicht nur ein Mal hab ich diese Grezne auch leider überschritten (aber nicht so, dass es lebensgefährlich wurde). Aber ganz ehrlich, wer sowas DÄMLICHES wie Rauchen, Kiffen oder Fixen ausprobiert und dann auch noch süchtig nach dem Zeug wird, der ist selbst dran schuld. Von wegen Gruppenzwang. Meine Freunde haben auch oft genug auf Parties Shisha geraucht und ich habe immer nein dazu gesagt, weil ich nunmal dazu stehe, dass Rauchen etc. eine sinnlose, geld- und hirnfressende Angelegenheit ist und man getrost drauf verzichten kann. Mit meinem Vater, einem eingefleischten Raucher, hab ich schon tausend Diskussionen geführt zu dem Thema...
    Allerdings bin ich bei einigen wenigen Menschen wirklich empfindlich: bei meinen engsten Freunden. Wenn die irgendwas in die Richtung starten, dann tu ich mein bestes, um sie da rauszuholen. Doch zum Glück sind wir in diesen Dingen eindeutig einer Meinung.
    Aber man muss seine Grenzen tatsächlich erkennen. Bei mir liegen die Grenzen bei den meisten Drogen bereits VOR dem Konsum... Nur bei Schokolade und Bücher übertreib ich es. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind dafür die Schule, auf der angeblich die Achtklässler mit Crystal dealen - also ehrlich, das Gerücht ist so bescheuert, dass ich es einfahc nicht glauben kann. Haben bestimmt die Leute erfuunden, die grad selber total zu waren-

      Hm, eigentlich hast du Recht, mir sollte das auch ziemlich egal sein, solange ich nicht dazu gezwungen werde mitzumachen. Ist ja nicht mein Leben oder mein Körper.
      In Sachen Alkohol werde ich sicher auch noch experimentieren müssen (auch wenn ich das jetzt noch nicht vorhabe, weil mir das Zeug ohnehin nicht schmeckt). Man sollte ja auch wissen, wie viel man aushält, aber mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus kommen oder so blau sein, dass ich nicht mehr nach Hause kommte ist nicht grad mein Traum.

      Find ich super, dass du nein sagen kannst und dass deine Freunde das akzeptieren. Ich kenne da einige, die da viel unsicherer sind und es einfahc mitmachen, weil sie cool sein wollen.
      Mit meinen Verwandten und Bekannten, die rauchen, geht es mir da genauso, aber mit denen kann man nicht reden. Entweder wissen sie selber, dass es gefährlich ist und wollen nicht darüber reden, weil es ihnen peinlich ist, dass sie nicht aufhören können oder... ach, keine Ahnung. Aber auch hier gilt: ist ja nicht mein Leben.

      Ach, Schoki und Bücher sind ja auch Drogen, mit denne man leben kann :D. Außer Fettleibigkeit dürfte es da keine großen körperlichen Konsequenzen geben ^^

      Löschen
  5. Die lesesüchtig Fragen sind ja toll :D muss ich morgen mal ausprobieren =)
    Und zu den Drogen.. na ja, bin schon länger nicht mehr Schulpflichtig aber ich finde das alles nicht gut. Ich bin eh ein Rauchen/Alkohol/Drogen Gegner und finde das man sehr sehr gut ohne diese Dinge Leben kann.

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr? Manche sind zwar echt absurd, aber immerhin sehr amüsant ^^.
      Das ist genau meine Meinung. Ein bisschen Alkohol ist ja okay und normal, aber Rauchen und andere Drogen... das muss meiner Meinung nach nicht sein.

      LG
      Charlie

      Löschen
  6. Bei mir an der Schule sind Drogen zum Glück eigentlich kein Thema. Ich kenne genau jemanden, der sehr selten kifft, aber der ist auch schon mindestens 19 (nicht dass dies eine Rechtfertigung wäre). Ich bin da eigentlich auch immer etwas zu brav und bin jetzt nicht die Person, welche ständig auf Partys ist (eigentlich nie, dafür habe ich den "falschen" Freundeskreis) und so, aber da das bei uns nicht wirklich ein Statussymbol ist, komm ich da ziemlich gut zurecht. Auch Alkohol spielt jetzt nicht so eine grosse Rolle, ich selbst trinke auch nur sehr wenig, einfach weil ich selten einen Anlass dazu habe ^^ Aber irgendwie find ich das schon ein wenig armselig, wenn 14-jährige und so schon das Gefühl haben, sie müssen trinken, bis sie nicht mal mehr gerade gehen können. Ich meine ich bin jetzt fast 18, da ist es irgendwie etwas anderes. Nun ja ^^

    Liebe Grüsse
    Vanessa

    PS: Du rechnest wirklich jeweils aus, wie viele Kapitel es noch sind? Ich rechne mir da eher schnell aus, wie viele Seiten mir noch bleiben ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit 19 gehe ich auch schon eher davon aus, dass er weiß, was er macht, als bei einem 14-jährigen, der das vielleicht nur macht, um cool zu sein.
      Haha, ich habe auch eher den "falschen" Freundeskreis für Parties, wir sind mehr so für gemütliche DVD-Abende, was ich auch sehr schön finde.

      Naja, ich rechne eigentlich auch eher die Seite, vor allem, wann ich bei der Hälfte bin :D. Keine Ahnung warum.

      LG =)
      Charlie

      Löschen
  7. Hallo Charlie!

    Der Tag ist ja mal cool. Ich schätze, ich wäre auch recht süchtig, aber hey, das macht ja nichts. :D

    Zu deinem anderen Thema:

    Ich hatte früher eine sehr ähnliche Einstellung wie du und ich finde das auch eindeutig gesund und bemerkenswert. Es ist doch der schwerere Weg, nicht einfach mitzumachen, sondern sich kritisch mit dem Thema Alkohol & Co. auseinanderzusetzen. So ist man zwar vielleicht nicht cool, hat aber auch keine negativen Erfahrungen, auf die man zurückblicken muss, wie Blackouts oder sonstiges.

    Früher habe ich wirklich lange nichts getrunken (nachdem ich mit 13 auf meiner ersten Party einmal alles probiert und für eklig befunden habe). Dafür war ich dann die, die sich am nächsten Tag a) an alles erinnern konnte, was passiert ist und b) sich auch um die Alkoholleichen kümmern könnte. Vom Fahrdienst nach dem Führerschein ganz zu schweigen.

    Nun sehe ich das alles mittlerweile etwas entspannter. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man Sachen ausprobiert. Warum nicht? Man sollte sich nur immer der Gefahren und Konsequenzen bewusst sein und für die richtige Umgebung sorgen.

    Obwohl ich mittlerweile dem Gruppenzwang erlegen bin und gerne mit anderen mittrinke, habe ich durchaus noch ein vorsichtiges Verhältnis zum Alkohol. Ich bin da ein kleiner Kontrollfreak. ;)
    Und zum Glück kann ich Alkohol auch recht gut vertragen und diene damit weiterhin als Gedächtnis der Trinkgemeinde (ja, tatsächlich, wie vieles ich Leuten am nächsten Tag erzählen musste ... Unglaublich!).
    Außerdem habe ich das Motto: Wer feiern kann, kann auch arbeiten. Das heißt, dass Arbeit und Vorlesungen auch trotz Kopfschmerzen und Müdigkeit besucht werden.

    Also. bewahre dir eine Einstellung, lass dich nicht vom Gruppenzwang mitreißen. Das ist guuut. Die Phase kommt früh genug (oder auch gar nicht). :)

    Viele Grüße
    Miyann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Bücher sind wohl immer noch eine harmlose Sucht ;).

      Oh ja, von dem Fahrdienst hat meine Mutter auch immer erzählt. Gut, dass ich nicht vorhabe, den Führerschein so schnell zu machen :D. Obwohl es mir vermutlich lieber wäre, ich fahre meine Freunde nach Hause, als dass es jemand angetrunkenes tut.

      Mit dem Ausprobieren sollte ich es vermutlich auch nicht so eng sehen. Manchmal hilft eine schlechte Erfahrung ja auch und sorgt dafür, dass man es nie wieder tut.
      Trotzdem werde ich lieber nicht mit Rauchen oder Kiffen anfangen, aber ich werde die anderen sicher nicht davon abhalten, ist ja nicht mein Bier.
      Trotzdem finde ich, wenn man einmal Kiffen will, sollte man es in der Nähe von Leuten tun, denen man vertrauen kann, der richtigen Umgebung, wie du sagst.
      Sonst kann es echt peinlich werden.

      Dann könntest du dir ja manchmal lustige Geschichten ausdenken, wenn du jemandne ärgern willst :D.
      Ein lobenswertes Motto! =).

      Ich werde es versuchen und danke für deinen tollen Kommentar!
      Liebe Grüße :)
      Charlie

      Löschen
  8. *daumen hoch zu deiner Drogen-Einstellung*
    ich bin auch völlig gegen Drogen und das Ausprobieren. Das einzige, was ich je mal gemacht hab, war an einer Zigerette zu ziehen und das war so widerlich, dass ich es nieeeeeeee wieder gemacht habe.

    Aber wir waren eine Dorfschule, da gabs irgendwie gar nicht so das Problem mit Drogen oder dem Wunsch nac Drogen^^

    Den Tag wollte ich auch schon die ganze Zeit mal machen, den finde ich total lustig, aber ich vergess so was immer wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :), ich werde versuchen, sie beizubehalten.
      Freut mich übrigens allgemein, dass sich so viele an dieser Diskussion beteiligen!
      Danke Leute! =)

      Du hast ja Zeit damit, aber ich würde deine Antworten auch gerne mal lesen ;).

      LG

      Löschen
  9. Hi :)

    Ich liebe solche Wenn du.. bist du.. Aussagen und auf mich trifft auch so manches zu :)

    Zum Thema Drogen..
    Ich habe eine Zeit lang mal geraucht, aber dann schnell wieder aufgehört. Das ich angefangen habe, lag auch eher daran, dass man cool sein und dazugehören wollte und weniger daran, dass ich es richtig wollte.
    Ich bin im Moment auch so, dass ich kaum noch auf Partys gehe und somit auch nicht trinke. Ich kann nicht viel Alkohol ab, weil mir schnell schlecht wird und dann macht der Abend keinen Spaß mehr. Den nächsten Tag bin ich dann sowieso nicht zu gebrauchen und da mein Abi vor der Tür steht, habe ich mir gedacht, dass ich keine Sachen mehr machen will, die ich nicht wirklich möchte..
    Drogen genommen habe ich noch nie, aber ich weiß, dass an meiner Schule mal viel gedealt wurde. Aber davon habe ich selbst nichts mitbekommen.

    Ich finde, dass Drogen wirklich eine Gefahr sind. Wenn ich mich mal umhöre, dann stelle ich fest, dass schon ganz schön viele aus meinem Jahrgang mal im Krankenhaus lagen, weil sie eine Alkoholvergiftung hatten. Ich sage mal, dass Alkohol in Maßen noch okay ist und Rauche ebenso, aber Drogen sind ein völliges Tabu für mich ;)

    Ich habe noch einen Award für dich ;)
    http://golden-letters.blogspot.de/2013/02/award-best-blog-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer will das auch schon wirklich? Ich glaube viele, die Drogen nehmen, fangen damit nicht an, weil sie wirklich Lust darauf haben, sondern aus Gruppenzwang, oder weil sie ihre Sorgen betäuben oder weil sie es mal ausprobieren wollen, keine Ahnung.
      Jedenfalls habe ich bei vielen Bekannten das Gefühl.
      Ja, bei uns wird angeblich auch gedealt, aber wenn, dann würde ich das auch nicht erfahren :D.

      Also von Leuten, die im Krankenhaus gelandet sind deswegen habe ich noch nicht gehört, jedenfalls nicht auf unserer Schule, aber ich finde es schon beunruhigend, dass einige es nicht mal mehr alleine nach Hause schaffen, weil sie so viel getrunken haben.
      Ist es einem nicht peinlich, wenn man deswegen bei einem Kumpel übernachten muss, der einen sogar mehr oder weniger nach Hause tragen muss?

      Oh, dankeschön ;).

      Löschen
  10. Also, ich habe keine Erfahrung mit Drogen(und will sie auch nicht haben). Ok, wir haben in Bio ein Referat über Crystal gehalten, aber das zählt ja wohl nicht. Die Leute aus meiner Klasse so weit ich weiß auch nicht. Wir sind schließlich erst in der 8. Klasse, da sollte man das auch nicht. Zumindest meiner Meinung nach.
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch so und ich schätze, das ist auch gut so ;).
      Nee, also ein Referat zählt noch nicht so wirklich als Erfahrung, aber in der 8. fände ich es auch wirklich erschreckend, wenn ihr alle schon total abgebrüht wärt und euch jedne zweiten Tag mal 'nen Joint reinziehen würdet ^^.

      LG
      Charlie

      Löschen
  11. Schöner Tag ;) Mein Ergebnis würde wohl so ähnlich wie deins aussehen^^
    Kommentar-Benachrichtigung-Mails, das kommt mir doch sehr bekannt vor ;p
    Punkt 9 trifft allerdings auf mich zu. Da ich keine Cousins und Cousinen habe, ist es nicht so schwer Serienhelden besser zu kennen -.-

    Haha, ich glaube die Bücher in meinem Koffer nehmen immer auch viel mehr Platz ein als Klamotten und das, obwohl ich auch immer viele Klamotten mitnehme^^
    Ohja, zerstörte Bücher nachdem man sie jemandem ausgeliehen hat - es gibst echt nichts schlimmeres! Meine Schwester hat das einmal gewagt und dann nie wieder :P

    Charlie, du liest die letzte Seite eines Buches zuerst O.o Ich diskutiere da ja immer mit meiner Schwester, wenn sie das tut :P Dann ist doch die ganze Spannung weg -.-

    Hm, Drogen & Co. ist echt kein einfaches Thema. Aber ich stimm dir da eigentlich zu. Es ist ja okay, wenn jemand seine Erfahrungen machen will, aber übertreiben sollte man es nicht. Unsere Klasse ist eigentlich relativ mustergültig und wir haben kaum Probleme. Aber die ein oder andere Ausnahme gibt es natürlich schon. Vor allem Rauchen ist bei einigen echt "cool", aber von einem weiß ich ganz sicher, dass er auch Drogen nimmt. Naja, es ist halt schwer, dagegen was zu machen, aber es ist echt schlimm, dass man rauchen und vielleicht sogar Drogen nehmen muss, um cool zu sein...

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich komme ich dazu, deine Kommentare zu beantworten ;).
      Diese Mails sind aber auch ungemein praktisch. So können wirklich tolle Konversationen zustandekommen :D.
      Oh, gut, aber das zählt trotzdem irgendwie nicht :P. Darf ich dem Smiley entnehmen, dass du gerne eine größere Familie hättest?
      Hast du Geschwister? Oder Tanten/Onkels?

      Ja, Klamotten nehme ich auch immer viele mit - und stelle dann, wenn ich wieder Zuhause bin, fest, dass ich nur die Hälfte gebraucht habe ^^.

      Jaaa, ich halte die Spannung manchmal einfach nicht aus :D. Ich weiß, ich bin doof. Vor allem würde ich das Buch vermutlich schneller lesen, wenn ich das Ende nicht schon kennen würde, weil ich dann unbedingt so schnell wie möglich zum Ende kommen würde.
      Ich versuche aber auch, mir das abzugewöhnen ^^.

      Ich glaube auch, dass man da nur schwer etwas gegen unternehmen kann, aber mitmachen werde ich sicher nicht. Dann bin ich lieber uncool!.

      Liebe Grüße =)
      Charlie

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie