[Tag-Tratsch] Ein für eine Labertasche wie mich anspruchsvoller Tag, das Royal Baby und YOLO :P

Charlie | Mittwoch, 7. August 2013 |



Hallöchen meine lieben Leser
(kann mir vielleicht jemand mal ein paar neue Ideen für Begrüßungen zukommen lassen? Langsam wird's doch etwas langweilig xD),


wie geht es euch so? Ist es bei euch auch so unerträglich warm?
Super, wenn man schon in der Schule s(chw)itzen darf ...

Den heutigen Tag habe ich bei Twineety entdeckt und ich fand die Idee so anspruchsvoll und lustig, dass ich ihn für meinen Mittwochs-Tag-Tratsch ausgewählt habe.
Er heißt "1-Wort-Tag" und wie der Name schon sagt, geht es darum, als Antwort nur ein Wort zu schreiben - was für eine Labertasche wie mich durchaus nicht leicht werden dürfte :D. Vor allem, da manche Fragen nicht ganz eindeutig gestellt sind, da sich der Fragensteller offenbar auch vorgenommen hat, so wenig Worte wie möglich zu verwenden.
Aber seht selbst:


1.) Wo ist Dein Handy?
Schreibtisch
 


2.) Dein Partner? 
Wunschtraum

3.) Deine Haare?
kurz

4.) Deine Mama?
arbeitet

5.) Dein Papa?
laufen?

6.) Dein Lieblingsgegenstand?
Handy

7.) Dein Traum von letzter Nacht?
verschwunden

8.) Dein Lieblingsgetränk?
Saftschorle

9.) Dein Traumauto?
sicher

10.) Der Raum in dem Du dich befindest?
meiner
 
11.) Dein Ex?
niemand

12.) Deine Angst ?
Tod

13.) Was möchtest Du in 10 Jahren sein?
glücklich

14.) Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend?
Kopfkissen ^^

15.) Was bist Du nicht?
sportlich

16.) Das letzte was Du getan hast?
telefonieren

 17.) Was trägst Du?
Socken :P

18.) Dein Lieblingsbuch?
viele

19.) Das letzte was Du gegessen hast?
Oreos

20.) Dein Leben?
normal

21.) Deine Stimmung? 
gedrückt

22.) Deine Freunde?
Schule

23.) Woran denkst Du gerade?
Freunde xD

24.) Was machst Du gerade?
schreiben

25.) Dein Sommer? 
lang

26.) Was läuft in Deinem TV? 
vieles
 
27.) Wann hast Du das letzte Mal gelacht?
Nachmittag


28.) Das letzte Mal geweint?
äh...

29.) Schule?
Gymnasium

30.) Was hörst Du gerade?
Tastatur

31.) Liebste Wochenendbeschäftigung?
Lesen

32.) Traumjob?
Schriftsteller

33.) Dein Computer?
Gut

34.) Außerhalb Deines Fensters?
Hof

35.) Bier?
Nein

36.) Mexikanisches Essen?
geht

 37.) Winter?
bitte!!

 38.) Religion?
Agnostizismus ^^
  

39.) Urlaub?
Frankreich

   
40.) Auf Deinem Bett?
Schultasche

   
41.) Liebe?
Familie ♥


Tja, das war tatsächlich eine Herausforderung, aber wie ihr seht, habe ich mir jegliche Kommentare (bis auf Zeichen, die zählen nicht ^^) verkniffen! Ich hoffe, dass man meine Antworten auch einigermaßen verstehen kann :D.
Wie immer gilt: Wer ihn haben will, kann sich gerne daran versuchen :).




Und nun zum Laberthema, das ich eigentlich schon letzte Woche ansprechen wollte - das Royal Baby.
Während ich im Frankreichurlaub war, musste ich mich, um meine E-Mails zu checken, immer wieder auf gmx.net einloggen und da ist man um die neusten Neuigkeiten aus dem Live-Ticker kaum rumgekommen.
Falls ihr - wider Erwarten - nicht auch auf dem neusten Stand sein solltet: Der allseits bekannte Prinz William und seine Ehefrau Kate (die laut Wiki seit ihrer Hochzeit offenbar keinen Nachnamen mehr hat :P) haben am 22. Juli einen Sohn bekommen. Klingt nicht aufregender als jede andere Geburt auch, oder?
Leider denkt die Presse da offenbar anders, denn natürlich wurde die Schwangerschaft schon Wochen vorher bekanntgegeben, es gab Spekulationen über das Geschlecht und den Namen des Babys (mal sehen, wann der arme den bescheuerten Sptznamen "Royal Baby" los wird) und ein paar Tage vor der Geburt gab es dann eben auf gmx diesen Live-Ticker, dem immer mehr "unglaublich wichtige" Informationen zu entnehmen waren, wie wie Kate ins Krankenhaus kommen könnte, wann das Kind denn kommen und wie es heißen könnte. Als der kleine George dann auf der Welt war, ging es weiter mit Debatten über die Namenswahl und die Frage, ob Harry ein guter Onke werden wird.
Ermsthaft? Haben die alle nichts besseres zu tun? Die Journalisten haben Kate offenbar bis zum Krankenhaus verfolgt und versucht, ihren Weg hinein auszukundschaften. Sogar eine Hebamme haben sie angeblich berfragt!
Also ehrlich: Ein, zwei Artikel über die ganze Angelegenheit wären ja verständlich, denn immerhin geht es um das Baby von Prominenten, und dann auch noch Mitgliedern des Königshauses, aber die armen Eltern so zu stalken... SO aufregend finde ich die ganze Sache dann doch wieder nicht und diesen Live-Ticker fand ich etwas peinlich.

Was meint ihr dazu? Könnt ihr den Medienrummel verstehen oder findet ihr ihn auch übertrieben?

 

Tja, und dann wären wir auch schon bei meinem zweiten Diskussions-Thema, über das ich mich gerne aufrege und über das ich liebend gerne eure Meinung erfahren würde.
YOLO
Mindestens der jüngeren Generation sollte diese mittlerweile gängige Abkürzung für "You Only Live Once" relativ bekannt sein, denn sie ist  momentan die Entschuldigung für dämliche und/oder gefährliche Einfälle: "Man lebt halt nur einmal! Das muss man ausnutzen!" So jedenfalls erlebe ich diese neue Lebensphilosophie.

Einerseits ist der Gedanke ja gar nicht mal so unberechtigt, denn schließlich gibt es nicht umsonst Sprüche wie "Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter." oder "Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.". Sie sollen daran erinnern, dass man nur begrenzt viele Tage zum Leben hat und dass man die auch genießen sollte.
Kein schlechter Grundsatz, den ich mir auch öfter mal zu Herzen nehmen sollte.

Das Problem stellt die Umsetzung bzw. die andere Interpretation dieses Spruchs dar, die ich öfters sehe. Nämlich die Einstellung, das Leben wäre zu kurz, um überhaupt über irgendwas nachzudenken und man sollte einfach mal alles machen, was Spaß macht, das Leben wäre ja sowieso eine einzige Party, ...
Damit will ich jetzt nicht sagen, dass alle, die "YOLO" sagen, dass genau so meinen, aber einige scheinen es wirklich als Entschuldigung zu nehmen, sich andauernd volllaufen zu lassen, hemmungslos zu kiffen (und jeder weiß, dass das später erhebliche Auswirkungen haben kann) und wer weiß was noch für gefährlichere Dinge zu tun. 
Das nervt mich extrem, denn meiner Meinung nach wird damit ein guter Gedanke total durch den Schmutz gezogen. Dass das Leben kurz ist, bedeutet eben nicht, dass man es deswegen wegwerfen oder nie wieder etwas sinnvolles tun muss. Nur, dass man es auch genießen sollte.
Aber hier schlägt halt wieder die Spießerin in mir durch ;)

Hier und hier gibt es übirgens noch zwei witzige Videos zu dem Thema ;).

Jetzt interessiert mich brennend:
Sagt euch diese Abkürzung etwas? Wie erlebt ihr sie so? Und wie ist eure persönliche Einstellung dazu?




Nun, ich bin gespannt, was ihr zu diesen Fragen sagt :).
Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich...hasse...YOLO...
    xD Nein im Ernst, wenn irgend so ein Kind an mir vorbeirennt und YOLO schreit ---> http://thumbs.dreamstime.com/z/verr%C3%BCckter-einhorn-vektor-4363344.jpg
    o.0 Am schlimmsten ist aber noch YOLBE -,-
    Ich finde das ist die bescheuertste Entschuldigung überhaupt und du sprichst mir vollkommen aus der Seele. Der Gedanke dahinter, dass das Leben wertvoll ist, ist toll, aber wenn dann einer an einer Überdosis stirbt, weil YOLO, schreibt doch auch niemand YOLO auf den Grabstein.

    Aber jetzt zum Baby. Also ich muss zugeben, dass ich mich in der Promiwelt null auskenne. Ich könnte dir noch gerade erzählen, dass Brad Pitt mit Angelina Jolie zusammen ist, aber damit steht mein Wissen schon an seinen Grenzen xD Was ich mich aber immer Frage ist: Wen interessierts eigentlich? Leute bekommen doch selber Kinder und wenn dann in der Bild steht xy aus Hinterhugelhapfing hat ein Kind bekommen, würde das doch auch kein Schwein interessieren. Promis sind ja auch nur Menschen und in deren Familien geschieht ja auch nichts anderes als bei allen anderen.

    Liebe Grüße,
    Maggi :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAAAAHAAAHAA, das Bild xD. Wo hast du das denn her xD???
      Was ist denn YOLBE??
      ...
      Ah, okay, hab gegooglet. Tja, zu meinem Elternsprechtag gehen meine Eltern nie ^^. Ist auch iwie unnötig, denn wenn man sich nicht benimmt, kriegen die Eltern das auch so mit :P.
      Gut zu wissen, dass mich jemand versteht ;).

      Haha, okay, Brangelina kenne ich auch noch, aber sonst..
      Ich bin auch immer die letzte, die es mitbekommt, wenn an meiner Schule Leute zusammen oder nicht mehr zusammen sind. Ich interessiere mich generell nicht für die Beziehungen anderer Leute, zumindest fremder Leute.
      GENAU DAS denke ich mir auch immer! Ich find es auch so ätzend, wenn ein Star stirbt und eine Million Menschen sagen "Hach, wie traurig" und wenn eins von tausenden von Kindern in Afrika oder auch nur ein "normaler" Mensch irgendwo auf der Welt stirbt, kratzt es höchstens die Familie. Als ob Promis für die Welt irgendwie wichtiger wären oder so.

      LG ;)
      Charlie

      Löschen
  2. Hey Charlie^^
    Bin gerade über dein Blog gestolpert:)
    Keine Sorge, habe mir nicht wehgetan:p
    Hast ne neue Leserin;)
    Der Tag ist wirklich lustig. Auf deinem Bett liegt die Schultasche? Ohman...ich will nicht zur Schule:( :D

    http://marens-buecherkiste.blogspot.de/
    Liebe Grüße
    Maren:*

    AntwortenLöschen
  3. Hi, Charlie.
    Begrüßungsvorschläge suchst Du also...wie wäre es mit Monty Python!
    "...and now for something completly different."

    Deine Antwort auf Tag-Frage 13 zeugt von großer Weisheit - oder ordentlich Pragmatismus. :-)

    Nun, ich kann dem Paparazzitum der Medien allgemein nix abgewinnen (außer vielleicht klein köchelnder Verachtung). Geht uns der Lebensalltag diverser Celebrities etwas an? Nope.
    Wen bitte interessieren Fotos darüber wie Keira Knightley sich die Fußnägel schneidet?!!
    Noch wichtiger: WEN h a t das zu interessieren!?
    Niemanden.
    Privacy ist so manchen Mitmenschen zum no go geworden.
    Für die blaublütigen Eltern kann ich mich freuen. Und ein gewisses staatstragendes Trara kann ich ito nachvollziehen - aber eine Grenze zum Privaten muß gezogen bleiben.

    Ich stelle einmal fest, daß Lebensweisheit nichts mit Spießertum zu tun hat.
    Und, Charlie - die Hedonisten hat es zu jeder Zeit der Menschheitsgeschichte gegeben. Ist keine neue "Einsicht", bleibt aber bis in alle Zukunft gut zu hinterfragen.
    "Live fast, die young" sangen schon die Punks damals. Inzwischen gehen die stramm auf die Altersruhe zu.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, etwas "completely different" wäre es definitiv, wenn ich es direkt an den Anfang des Posts schreibe :D.
      Das stammt von Monty Python?

      Ich musste gerade grinsen, weil ich dachte, dass die meisten YOLO-Sager wohl nicht einmal wissen, was das Wort "Hedonist" bedeutet :D.

      Liebe Grüße :)
      Charlie

      Löschen
  4. Hahaha, der Tag ist witzig! Deine "Religion" hab ich erstmal gegoogled :D Ich wusste gar nicht, dass es so einen "Glauben" gibt, aber ich finds cool dass du schon so genau weißt woran du glaubst. Ich schwanke immer wieder zwischen Buddhismus und Christentum. Meine Mom glaubt an Gott, mein Dad ist irgendwie buddhistisch und ich häng irgendwo dazwischen und kann mich nicht entscheiden :). Im Moment tendiere ich allerdings eher zu Budhhismus; das spricht mich momentan noch am ehesten an. Für mich ist dieser Glauben irgendwie ziemlich plausibel. Karma, Achtsamkeit etc.

    Du hast vollkommen Recht! Dass sie Kate die ganze Zeit so gestalkt und verfolgt haben ist echt unter aller Sau. Ich glaube wenn ich schwanger wäre, hätte ich wenig Lust auch noch die ganze Presse am Hals zu haben, die nur darauf warten dass MEIN Baby kommt *räusper*. Hallo, schon mal etwas von Privatsphäre gehört?!

    "YOLO" nervt mich einfach nur und die Bedeutung ist mittlerweile irgendwie auch schon untergegangen. Jedenfalls wird es, wie du schon sagst, eher als Vorwand genommen, dumme und unnötige Sachen zu machen. Mal davon abgesehen, man lebt ja wirklich nur einmal, aber das ist noch lange kein Grund von der nächstbesten Klippe zu springen. Ist ja nicht so, dass wir unsterblich wären oder so... Dann hat dir "YOLO" im Endeffekt auch echt wenig gebracht. Tod ist schließlich Tod.

    Ok, das ist jetzt irgendwie länger geworden, aber es musste einfach raus ;)
    Liebe Grüße,
    Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das Wort auch erst im Ethikunterricht gelernt :D. Ich finde es klingt cool und ich bin ja auch nicht wirklich Atheist. Agnostikerin passt perfekt zu mir.
      Naja, wirklich wissen, was ich glaube, tue ich ja eben nicht. Das ist es ja :D.
      Den Buddhismus habe ich nie verstanden. Ich glaube, damit muss man aufgewachsen sein (oder sehr offen), um das zu verstehen. Für mich ist die Lehre davon: Leben ist Leid und deshalb ist das Ziel, nie wieder leben zu müssen. Ziemlich deprimierend.
      Aber vermutlich verstehe ich das falsch ;D.
      Wobei das mit dem Karma natürlich auch gute Auswirkungen auf das Zusammenleben haben kann!

      Freut mich, dass wir einer Meinung sind ;).

      LG
      Charlie

      Löschen
  5. Na, man darf ja auch nicht vergessen dass yolo genausoviel wie you only live once auch you oughta look out heißen kann ... x) Wie du ja schon erkannt hast kann man das verschieden interpretieren, wie "Du lebst nur einmal also scheiß drauf und mach all den Blödsinn den du willst!" oooder "Du hast nur ein Leben, also pass ein bisschen drauf auf!"

    Da gibts auch so ein Lied (hörs dir nicht an, das ist dumm) in dem anspielt wird dass man eben nur ein Leben hat und drauf aufpassen soll, aber am Ende wird es immer mehr, wie soll ich sagen, parodisiert ^^ Sodass dann Zeilen entstehen wie "Then hire a taster, make him check your food for poison", "And never take the stairs cause they're often unsafe" oder "Only on this earth for a short time, so don't go outside, cause you don't want to die" und so Zeug ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, stimmt schon, aber mich stört ja auch nicht der Begriff an sich sondern die Interpretation. Und interpretiert wird es nun mal meistens eher in die erste Richtung :/.

      Haha, das klingt aber irgendwie witzig xD Man kann ja schließlich auch übervorsichtig sein.

      Löschen
  6. Cooler Tag Charlie xD Wobei es bestimmt schwer war, immer nur mit einem Wort zu antworten :P
    Bei dem Rummel um den armen Prinz George kann ich dir echt nur zustimmen - ein paar Artikel über den dritten in der Thronfolge ist ja verständlich, aber was da zur Zeit abgeht ist ja echt nicht mehr normal :O
    Und zum Thema "YOLO" hast du meiner Meinung nach genau die richtigen Worte gefunden ;) Klar, man muss sein Leben genießen, weil es wirklich schnell zu Ende sein kann, aber das heißt nicht, dass man seinen Kopf deswegen nicht mehr einschalten soll :P

    Alles Liebe,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, war es :P. Ich habe ein paar Youtuber und Blogger gesehen, die dann einfach ein ganz langes Wort genommen haben, quasi so Daskannmandochnichtineinemwortbeantworten ^^.
      Ich bin stolz, dass ich es durchgezogen habe ^^.

      Freut mich, dass wir einer Meinung sind ;).

      Liebe Grüße
      Charlies :P

      Löschen
  7. Wenn die Presse keine besseren Themen hat als ein Baby, bitte, mich scherts nicht wirklich, und der ganze Quatsch gehört ja irgendwie auch zur Tradition. Trotzdem spinnen die Briten da etwas herum, finde ich^^
    Dass mit dem Yolo nervt mich auch ziemlich... Man lebt eben nur einmal, das ist doch der perfekte Grund um sich eben dieses Leben kaputtzumachen *Adööö*
    LG Anna^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt ja auch immer auf die Art der Presse an. Ich habe ja eher über die Boulevardpresse gesprochen. Mir ist das nur aufgefallen, weil ich im Urlaub meine Mails über das Internet checken musste und GMX.net voll von dieser Story war.

      Tja, wir Buchblogger sind halt die Vernünftigen :P. Ihr versteht mich <3.

      LG :D
      Charlie

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie