[Tag-Tratsch] 11 Fragen (mal ganz was neues ^^) + Was fernsehtechnisch so in den letzten Monaten passiert ist

Charlie | Donnerstag, 29. Mai 2014 |

Und kaum bin ich wieder da, geht es auch weiter mit dem Abarbeiten von uralten Tags, die ich immer noch nicht beantwortet habe ^^.
Dieser hier stammt von Loony/Sina und gehört eigentlich zu einem Award, den ich vor Ewigkeiten mal bekommen habe. Es sind mal wieder 11 Fragen.

1.) Welches Buch ist daran Schuld, dass ihr büchersüchtig geworden seit?
Ehrlich gesagt weiß ich das nicht genau, da ich schon lese seit ich 5 bin und mir vorher sehr viel vorgelesen wurde. Ich kann mich gar nicht mehr an das erste Buch erinnern, das ich gelesen habe.

2.) Welches Buch gefällt euch vom Cover her am besten in eurem Bücherregal?Hm, das ist schwer zu sagen, denn zu einem tollen Cover gehört für mich nicht nur, dass es gut aussieht, sondern auch, dass das Cover irgendwie zum Buch passt. Ich mag die Cover von "Ein ganzes halbes Jahr" und von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", aber von denen, die mir im Moment einfallen, gefällt mir "Mina" am besten, denke ich. Das sieht so märchenhaft-veträumt aus und genau so einen Eindruck macht Mina auch, soweit ich das beurteilen kann, ohne das Buch gelesen zu haben.

3.) Kauft ihr Bücher auch nach der “Schönheit” des Covers?
Ich kaufe Bücher nicht nur wegen des Covers, aber sie erregen meine Aufmerksamkeit sicher eher, wenn sie ein schönes Cover haben ;).

4.) Wo kauft ihr eure Bücher?
Meistens in der kleinen Buchhandlung meines Vertrauens, weil ich kleine Buchläden unterstützen will.


5.) Euer Lieblingsschriftsteller?
Einen einzigen habe ich nicht, aber dazu gehören unter anderem Jane Austen, Erich Kästner, Ann Brashares, Kai Meyer, Kerstin Gier und Roald Dahl.

6.) Was war eure größte Buchenttäuschung?
Enttäuschung? Hm, das setzt ja auch voraus, dass ich vorher hohe Erwartungen hatte oder zumindest dachte, das Buch wäre gut. Heiße Anwärter auf die größte Enttäuschung sind wohl "Mansfield Park", das meiner Meinung nach langweiligste Buch von einer meiner Lieblingsautorinnen, oder auch "Slide" oder "Whisper Island", die so viel Potenzial hatten und trotzdem so schlecht sind.

7.) Welches Buch habt ihr euch zuletzt gekauft?
Das war eine relativ spontane Entscheidung, nämlich "Dark Village - Das Böse vergisst nie". Normalerweise lese ich keine Krimis, aber das klang ganz interessant.

8.) Wieviele Bücher lest ihr ca. pro Monat?
Meistens fünf oder sechs, in den Ferien auch mal zwölf. Mein Ziel ist eigentlich immer zehn, aber das schaffe ich nie :D.

9.) Welches Buch müsste eurer Meinung nach verfilmt werden (also eines, das noch nicht verfilmt wurde)?
Gar keins, bitte! Für mich gibt es genug Filme und Bücher sind auch ohne Verfilmung toll :). Aber wenn ich eins wählen müsste, denke ich, "Sturz in die Zeit" ließe sich gut verfilmen. Das hat etwas von einem Actionfilm. "Gelöscht" wäre sicherlich auch spannend.

10.) Gibt es ein Thema, das ihr euch wünschen würdet, worüber mal geschrieben werden sollte?
Ein Thema nicht direkt, eher Arten von Figuren und Beziehungen, über die ich gerne mehr lesen würde. Ich würde zum Beispiel gerne mehr über Paare lesen, die sich nicht auf den ersten Blick in einander verlieben und die dann auch nicht für immer und ewig zusammenbleiben, sondern auch mal Probleme in ihrer Beziehung haben (und zwar welche, die nicht von irgendwelchen Prophezeiungen, anderen Typen oder der Tatsache, dass er ja soooo gefährlich ist, herrühren).
Toll wären auch Protagonistinnen, die nicht in eine neue Situation befördert werden und sofort zu Heldinnen werden, die perfekt kämpfen können, die größten Monster und Bösewichte besiegen und die schlausten Pläne aushecken.

11.) Welches Buch würdet ihr sofort weiterempfehlen?
Alle meine Lieblingsbücher, würde ich sagen und die zähle ich jetzt hier bestimmt nicht alle noch mal auf ^^.

Das war's dann wohl. Ich tagge mal wieder niemanden, aber ihr könnt mir gerne in den Kommentaren schreiben, was ihr geantwortet hättet :).


Letztes Mal ging es um die Bücher, die mir in den letzten Monaten besonders gut oder auch gar nicht gefallen haben. Diesmal geht es um meine zweite große Sucht :D - Fernsehen. Wobei ich seit langem nicht mehr "live" ferngesehen habe. Ich schaue lieber Serien und Filme auf DVD oder im Kino ;).
Daher kommt jetzt eine kurze Zusammenfassung meiner liebsten Filme und Serien und der gesehenen Buchverfilmungen der letzten Monate. Vielleicht schreibe ich auch hier noch die ein oder andere Rezension :).







Buchverfilmungen

  • "City of Bones"
    ... war ja wohl mal ein totaler Reinfall in Sachen Buchverfilmung. Schon den Cast fand ich teilweise furchtbar, da ich Lily Collins nicht gerade für eine talentierte Schauspielerin halte und Jamie Campbell Bower absolut nicht für attraktiv halte, aber die sonstige Umsetzung war auch nicht der Knaller. Es passieren teilweise Sachen im Film, die erst in den nächsten Teilen passieren, die Gefühle zwischen den Hauptfiguren kommen überhaupt nicht rüber und allgemein konnte der Film mich nicht so mitreißen. Obwohl die animierten Viecher und die Effekte gar nicht mal so schlecht waren und Simon ziemlich genau meinen Vorstellungen entsprach, um mal was positives zu sagen ;).
     
  • "Catching Fire"
    ... ist genau wie "The Hunger Games" eine wirklich geniale Buchverfilmung (und ich gestehe nicht vielen Buchverfilmungen zu, dass sie (fast) perfekt sind). Natürlich wurde hier wie bei allen Buchverfilmungen auch einiges weggelassen, doch der wichtigste Teil der Handlung bleibt erhalten, die Figuren sind wieder genial gespielt und der Film ist so verdammt spannend, dass ich andauernd zusammengezuckt bin und richtig mitgefiebert habe, obwohl ich das Buch gerade erst gelesen hatte.

Andere Kinofilme

  • "Frau Ella"
    ... hat mich wirklich positiv überrascht. Die anderen Filme mit Matthias Schweighöfer, die ich gesehen habe, ("What a Man", "Rubbendiekatz", ...) waren zwar ganz unterhaltsam, aber nicht gerade hohe Kunst. "Frau Ella" ist da schon ein wenig tiefgründiger, teilweise ernster und berührender und nicht so kitschig und vorhersehbar wie erwartet, trotzdem aber auch wieder sehr unterhaltsam :D.
      
  • "Lauf Junge Lauf"
    ... ist ein Film, zu dem mein Opa mich überredet hat und den ich sonst wohl nie freiwillig gesehen hätte - womit ich eindeutig etwas verpasst hätte.
    Er erzählt die wahre Geschichte eines kleinen jüdischen Jungen, der aus dem Ghetto in Warschau fliehen konnte und sich nun jahrelang meist allein auf der Flucht vor den Nazis befindet.
    Der Film ist unglaublich mitreißend und berührend und vor allem wunderbar gespielt. Man fieber die ganze Zeit mit dem Jungen und auch mit den Menschen, die ihm helfen, mit, ist wieder einmal entsetzt über die Verbrechen, die damalas geschahen, und hofft die ganze Zeit auf ein gutes Ende. Ich kann diesen Film wirklich nur jedem ans Herz legen.

Fernsehen/DVD 

  •  "Die fabelhafte Welt der Amélie"
    ... hat meine Französischlehrerin uns aufgezwungen, weil sie entsetzt war, dass wir den nicht kannten. Ich war auch schon sehr gespannt darauf, denn die Musik ("Comptine d'un autre été") fand ich schon mal sehr schön, aber die ist auch ehrlich gesagt das einzig schöne an dem Film. Okay, vielleicht abgesehen von dem Typen ;), aber sonst war mir der Film viel zu schräg und ich hab ihn und vor allem die Hauptfigur nicht wirklich verstanden.
     
  •  "Casablanca"
    ... ist ein echter Klassiker und hat mir wirklich richtig gut gefallen. Dazu wird es aber hier noch mehr geben ;).

Serien

... habe ich wohl in den letzten Monaten am allermeisten geguckt ^^.

  • Bei "Castle" bin ich mittlerweile in der Mitte der 5. Staffel und total begeistert. Bei vielen anderen Serien ist ja das Problem, dass sie im Laufe der Zeit nachlassen. Gerade bei diesem Serienkonzept mit zwei Hauptfiguren, bei denen man seit der 1. Staffel darauf wartet, dass sie zusammenkommen, und vielen Kriminalfällen ist die Gefahr groß, dass das Ganze irgendwann ausgelutscht ist, aber "Castle" kommt immer wieder mit neuen, originellen Fällen und tollen Entwicklungen der Charaktere, sodass ich mich immer noch gut unterhalten fühle.
     
  • "The Mentalist" habe ich ebenfalls bis einschließlich der 5. Staffel gesehen, wobei mir hier die Haupthandlung (Red John), die sich durch alle Staffeln zieht, mit der Zeit ziemlich auf die Nerven ging. Immer, wenn man denkt, es käme endlich raus, wer Red John ist, war es doch der falsche und der böse, böse Serienkiller ist Jane mal wieder mehrere Schritte voraus. Ich finde den charmanten, wenn auch etwas seltsamen und soziopathisch veranlagten Patrick Jane ja wirlich klasse und ich mag es auch, dass er nicht immer alle unter Kontrolle hat, aber mir geht diese Red-John-Sache ziemlich auf den Keks, vor allem, da sie in den letzten Staffel überhand nimmt. 
     
  • "Breakout Kings" habe ich Anfang des Jahres neu angefangen. Es ist - oh Wunder - auch eine Krimiserie, aber mit einem originellen Konzept. Es geht um ein paar Gefängnisinsassen, die zwei US Marshals dabei helfen, Kriminelle zu fangen, die aus dem Gefängnis ausgebrochen sind. Dabei sind die Ausbruchsmethoden teilweise wirklich cool, die Kriminellen extrem brutal, gestört und gruselig, und die Hauptfiguren cool und witzig. Die Serie macht einfach Spaß. Schade, dass es nur zwei Staffeln gibt.
      
  • "Friends", eine Sitcom aus den 90ern, die für mich wie eine Art erste Version von "How I Met Your Mother" aussieht, habe ich mir auf Anranten einer Freundin geholt und erstaunlicherweise hat sie mir sehr gut gefallen. Mir geht zwar das eingeblendete Lachen (von dem ich jetzt endlich weiß, woher es stammt ^^) auf den Keks und teilweise sind die Folgen etwas albern, aber irgendwie sind die Figuren doch alle liebenswert und es ist eine schöne Serie für Zwischendurch. Und außerdem kann man sich wunderbar über die furchtbaren 90er- Klamotten und -Frisuren amüsieren :D.
     
  • Auch mit "Navy CIS" habe ich angefangen. Zur ersten Staffel wird es hier auch eine Rezension geben :). Wie bei mir kaum anders zu erwarten ist auch das eine Krimiserie ^^. Ich mag die abwechslungsreichen Fälle, die Dialoge und das kauzige Team und vor allem, dass es keine aufgezwungene, ach so dramatische Hintergrundgeschichte gibt wie bei "The Mentalist" und teilweise auch "Castle".
     
  • Mit "Downton Abbey" hat eine weitere verhängnisvolle Sucht begonnen :D. Tatsächlich habe ich alle drei bisher synchronisierten Staffeln innerhalb von sechs Wochen gesehen (natürlich auf Englisch, wegen des schönen British English ;)). Obwohl es im Grunde "nur" um das Leben der Crawleys, die Schicksale der Figuren und ihre Beziehungen untereinander geht, hat diese Serie einen extrem hohen Sucht- und Heulfaktor. Und Maggie Smith ist einfach die beste ;). 
  •  Und dann habe ich noch "Arrow" angefangen, eine Superhelden-Comic-Verfilmung, die ich im Laufe der ersten Staffel irgendwann abgebrochen habe. Schlecht ist sie zwar nicht, aber doch schon ziemlich pathetisch und seeehr klischeehaft. Es gibt immer wieder so Face-Palm-Momente, in denen man der Hauptfigur gerne mal die Meinung sagen würde und ständig kommt es zu unglaublich dramatischen Ereignisse, die teilweise wie ein Abklatsch anderer Filme und Serien wirken.  

Sonstiges

Ihren Ehrenplatz unter "Sonstiges" bekommt die "heute-show", die ich in letzter Zeit wieder sehr gerne gucke. Ich beschäftige mich nicht viel mit Politik, aber diese Sendung finde ich immer wieder zum Brüllem komisch und sehr intelligent gemacht. Mein Lieblings ist Lutz van der Horst. Dem Mann ist echt nichts zu blöd :D.



Ich schätze, das war jetzt nicht alles, was ich in den letzten Monaten so gesehen habe, aber ich denke, es dürfte reichen ^^.
Welche Filme/Serien/Shows davon kennt ihr und was schaut ihr am liebsten im Fernsehen?

Kommentare:

  1. Ich liebe Downton Abbey (hoffentlich richtig geschrieben....)! Vor allem, so wie du, Maggie Smith! Ich liebe ihre Rolle! Ich habe die Serie dieses Jahr zusammen mit meinen Eltern und meiner Schwester angefangen, wir haben die Folgen auf deutsch geguckt, aber eigentlich möchte ich sie mir auch noch einmal auf englisch angucken, mal schauen, ob ich da irgendwann mal zu komme.... ;)
    Wir überlegen aber, ob wir noch weiter gucken wollen, weil zwei unserer Lieblingscharaktere gestorben sind, ich denke du weißt welche ich meine... :( und das nur zwei oder drei Folgen hinter einander! :( Aber Maggie ist ja noch da! :-)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das früher immer falsch geschrieben :D. Dachte immer an Downtown ^^.
      Auf Englisch ist sie echt schön ;). British English ist einfach toll!
      Nur zwei? Fast alle meine Lieblingscharas sind tot :/. Ich hatte vier Lieblingspaare und sage und schreibe eins ist noch vollständig :(.
      Aber ich gucke trotzdem weiter :).
      Genau! :D

      LG :)
      Charlie

      Löschen
    2. Ich habe früher auch immer gedacht, dass es so geschrieben wird. ;)
      Ich will es auch unbedingt noch einmal auch Englisch gucken, mal schauen, wann ich dazu komme... :)
      Es sind doch nur vier Leute gestorben..., oder? Mir fallen gerade nur vier ein. Von denen mochte ich eigentlich alle, bei der einen wollte ich nur, dass sie sich jemand anderen suht, weil sie mit jemand zusammen war, der mit wem anders zusammen gekommen ist (warum sage ich eigentlich nicht gleich Lavinia...? Egal). Ich fand sie sehr sympathisch, aber ich wollte das Mary und Matthew zusammen kommen von daher... ;)
      Welche wwaren deine drei liebsten Paare? Mary-Matthew, Sybil-Tom, Daisy-William, Bates-Anna????
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    3. Naja, wenn ich sage, die Paare sind nicht mehr vollständig, meine ich ja auch nur, dass einer von beide gestorben ist.
      Ja, L. mochte ich auch total. Sie hat mir leidgetan, weil sie eigentlich so nett war. Und ich fand, sie haben es sich (und Matthew) mit ihrem Tod ziemlich leicht gemacht.
      Exakt! Das sind meine liebsten Paare :). Und jetzt gibt es halt nur noch eins davon :(.

      LG
      Charlie

      Löschen
    4. Ja, leider. :(
      So viele Paare gibt es ja in der Serie nicht einmal und trotzdem geht zu viel aus einander. :(

      Löschen
  2. Es ist ein ehrenwertes Ziel, kleine Buchhandlungen zu unterstützen. Ich habe heute in meiner Stadt einen ganz kleinen putzigen Laden halb versteckt in einer kleinen Straße gefunden und mich sofort verliebt :) Ab jetzt werde ich dort auch öfter meine Bücher kaufen - so eine schöne Atmosphäre wie dort gibts im Thalia nicht :)

    Mittlerweile schaue ich auch fast gar kein "richtiges" Fernsehn mehr; ich tue mich auch super schwer damit, mit an regelmäßige Laufzeiten von z.B. Serien zu halten. Da bin ich lieber flexibel :)
    Ich finde das total lustig, dass du "Catching Fire" auch so gut findest. Ich habe nachdem ich im Kino war total Lobeshymnen darauf gesungen und wurde total irritiert gefragt, was mit mir los ist und seit wann ich bitte Buchverfilmungen so hoch lobe :D Aber daran sieht man doch, wie gut die Verfilmung ist :D

    "Die fabelhafte Welt der Amélie" ist halt... sehr französisch. Anders kann man das einfach nicht ausdrücken. Schade, dass er dir nicht so gut gefallen hat, denn ich mag den total gerne. Aber ich erinnere mich daran, dass wir ihn auch mal in der Schule angesehen haben und da fand ich ihn auch ziemlich blöd. Vielleicht muss man da erst ein bisschen älter sein ;P

    Mega viele Serien! :O Ich guck immer höchstens drei parallel, sonst ist mir das zu viel xD Aber die Serien, die du aufgeführt hast, stehen auch auf meiner Liste )außer die Crime-Dinger, die kenne ich schon soweit^^)

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Atmosphäre ist in so kleinen Läden immer viel schöner und am besten ist es dann immer, mit den Verkäufern per du zu sein ;). Obwohl ich neulich auch ein nettes Gespräch mit einer Kassiererin bei Thalia hatte. Sie hatte eine Kette mit dieser Rune aus "City of Bones" an und fand es toll, dass ich die erkannt habe ^^.

      Genau das ist mein Punkt! Und man spart sich die Werbung ;).
      Tja, es sind eben nicht alle Buchverfilmungen schlecht ^^. Nur halt leider wenige.

      Stimmt :D. "Französisch" ist in diesem Fall wohl das beste Wort, um diesen Film zu beschreiben ^^. Französische Filme haben, genau wie die Literatur, immer etwas ganz spezielles an sich.
      Bääh, wie ich diesen Spruch hasse ^^!

      Ich hab die ja nicht alle parallel gesehen :D. Einige habe ich unterbrochen und manche hatte ich schon durch, als ich andere angefangen habe ;).

      Liebe Grüße :)
      Charlie

      Löschen
  3. Catching Fire ist meiner Meinung nach auch eine sehr gute Verfilmung und ich freue mich schon auf Mockingjay ^^ City of Bones hab ich zwar gelesen, hab es mir aber nicht angeguckt und nachdem ich die ganzen Enttäuschungs-Posts gelesen habe, bereue ich es auch nicht :)
    The Mentalist gucke ich immer noch sehr gerne, kann dich aber gut verstehen und Arrow gucke ich auch (:D), ich habe es nicht 'abgebrochen', da ich immer unbedingt wissen muss, wie es weiter geht :D
    Castle kenne ich gar nicht, aber es klingt gut :D
    LG Elsa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich auch :3. Allerdings finde ich es doof, dass sie den in zwei Teile spalten :/. Ich frag mich, wo sie den Schnitt machen werden.
      Gute Entscheidung!
      Ich ja auch, vor allem, weil das Red-John-Zeug ja bald vorbei ist :D. Ich muss noch warten, bis wir uns die 6. Staffel auf DVD holen können.
      Hm, ich wurde über das Ende der ersten Staffel und Teile von Staffel 2 gespoilert und fand das, was passiert, so behämmert, dass ich keine Lust mehr hatte, weiterzugucken.
      "Castle" könnte dir auch gefallen! Sehr sympathische Hauptfigur und nette, aber nicht zu aufdringliche Lovestory.

      LG :)
      Charlie

      Löschen
  4. Konbanwa, Charlie.
    Nur ein sehr kurzer Zwischenruf... :-)
    Mit der Serie "Orphan Black" habe ich mich die letzten Wochen fabelhaft auseinander setzen können; bereits darstellerisch ein Genuß!

    "Amelie"...schräge Filme über noch schrägere Figuren sind die Magie der Leinwand. :-)
    Bin auch so ein verrückter Fan des Werks.

    Wie gesagt - nur ein Zwischenruf; für zwischendurch. Bin auf dem Sprung zu einem Termin.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, neue Sprache ;)?
      Ich hab neulich Werbung für die DVD gesehen. Ich denke, das wird zusammen mit der 3. Sherlock-Staffel mein nächster Einkauf ;).

      Liebe Grüße ;)

      Löschen
    2. ...yep! Japanisch - "Guten Abend".


      bonté

      Löschen
  5. Sag mal - wie ist das denn passiert, dass ich diesen Post übersehen habe? :O Asche auf mein Haupt, tut mir sehr Leid! Wo du doch so interessante Dinge zu erzählen hast! Du weißt ja schließlich, ich liebe es, mich über Filme und Serien zu unterhalten :D

    Ich freue mich [höhö], dass du "City of Bones" so mies fandst wie ich! Irgendwie haben die meisten Blogger ziemliche Geschmacksverirrungen und fanden den tatsächlich gut -.- Auch wenn ich ja den Jamie Campbell-Bower mag [der ist süß, meine Meinung, auch wenn ich nicht auf ihn stehe], der Rest ist echt ein Reinfall. Gruselig!
    Und auch bei "Catching Fire" stimme ich dir natürlich zu, bin schon extremst gespannt auf Mockingjay im November ;)

    Zu den Serien: Mensch, wir haben wirklich sehr ähnliche Geschmäcker! Du weißt ja, dass auch ich "Castle" liebe - ich meine, Nathan Fillions Gesichtsausdrücke sind einfach zum Schießen - und bei "The Mentalist" habe ich, obwohl ich Simon Baker total mag, nach Staffel 2 aufgehört, weil irgendwie nichts anständiges passierte...da werde ich mich aber noch mal dran setzen ;)

    "Downton Abbey" mag ich auch total gerne, das gucke ich zu Weihnachten immer mit meinen Eltern [auch wenn ich jetzt schon weine, wenn ich an Matthew denke] und naja, "Arrow" mag ich ein bisschen lieber als du - allein schon wegen Stephen Amell *hrrr* Und Staffel 2 wartet jetzt grade mit richtig vielen coolen Wendungen auf, die kann ich dir nur empfehlen ;) [Also...die lief ja schon, ich musste aber "Hannibal" schauen. Da ging nichts anderes. Daher bin ich erst in Episode 7.]

    Apropos "Hannibal": Diiiiie musst du sehen! Epische 2. Staffel, wobei schon die 1. megamäßig ist. Affengeil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung :D, aber ich freue mich, dass du den Weg hierher gefunden hast ;). Ich übersehe in letzter Zeit auch andauernd interessante Posts, weil ich nur noch am Wochenende wirklich zum Bloggen und Blogs lesen komme :/.
      Ich rede auch gerne darüber ;) und mag deine Posts über Filme und Serien auch total! Kennst du eigentlich gute Film-Blogs? Ich lese eigentlich fast nur Buchblogs, würde aber auch gerne mal welche lesen, in denen über mein anderes großes Hobby geschrieben wird ;).

      Ich freu mich auch immer, wenn jemand etwas genauso schlecht findet wie ich :D. Das ist wie einen Verbündeten zu haben ^^.
      Hm, naja, ich mag JCB nicht so. Er passt einfach gar nicht in diese Rolle und attraktiv finde ich ihn auch nicht besonders. Über seine Qualitäten als Schauspieler kann ich nicht so viel sagen :D.

      Ich auch :3. Vor allem frage ich mich, wo sie wohl den Schnitt zwischen Mockingjay 1 und 2 machen werden.

      Nathan Fillion ist echt klasse! Aber Simon Baker macht das als Patrick Jane auch nicht schlecht. Der hat seinen ganz eigenen Charme. Die Einzelfolgen von The Mentalist sind auch echt gut. Mich stört nur diese Nebenhandlung.

      Jaaa, Matthew :(. Die 3. Staffel war allgemein echt hart für die Fans.
      Es gibt so Typen, die sehen so gut aus, dass ich sie schon wieder ZU gutaussehend finde. Stephen Amell gehört dazu :D.
      Naja, mir haben schon die am Ende der 1. gereicht. Mir war das alles ein bisschen zu viel des Guten.

      Von Hannibal habe ich auch schon viel gehört. Ich glaube, wir haben sogar die erste Staffel da. Mich hat nur die FSK abgeschreckt :D.
      Aber ich steh ja irgendwie auf Verrückte ;). Vielleicht sollte ich mal reinschauen.

      LG :)

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie