[TV-Tagebuch] "Sing meinen Song" + "Der letzte Bulle Staffel 5" + GNTM

Charlie | Sonntag, 4. Mai 2014 |
Ich gucke wirklich nicht viel "live" Fernsehen. Die ständige Werbung und das Warten auf die nächste Folge nerven mich ziemlich, daher bevorzuge ich, besonders bei Serien, DVDs. Da kann man gucken wann und wie viel man will :) (was bei mir meistens zu Suchtattaken und Vernachlässigung sämtlicher anderer Aktivitäten führt *hust*).
Manchmal erreiche dann aber sogar ich das Ende der DVD-Veröffentlichungen (obwohl ich mich bemühe nur Serien zu gucken, die schon abgeschlossen sind oder bei denen die nächste Staffel auf DVD raus sein wird, wenn ich sie erreiche) und dann muss ich, wenn ich nicht warten will, wohl oder übel Fernsehen gucken. So ist das bei mir gerade mit "Der letzte Bulle".
Ansonsten sehe ich eigentlich nur TV-Shows, zum Beispiel "The Voice" oder die "heute show" im Fernsehen oder jetzt eben die neue Musiksendung "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert".
Und da ich nicht auf das Ende dieser Sendungen warten will, um meine Meinung dazu abzugeben, dachte ich, ich belebe die Kategorie "TV-Tagebuch" mal wieder :).




Fangen wir an mit "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert". Die Sendung läuft jetzt immer Dienstags um 20:15 Uhr auf VOX und geht... äh, ich weiß grad ehrlich gesagt nicht wie lange und VOX Now will mich auch nicht nachgucken lassen, weil mein gerade geupdateter Flashplayer angeblich nicht up to date ist -.-. Und obwohl es für jeden Mist einen Wikipediaeintrag gibt, gibt es keinen hierfür. Naja, egal.

Gastgeber ist Xavier Naidoo und die Idee des Ganzen ist, dass deutschsprachige Sänger verschiedenster Genres ihre Songs "tauschen", sprich: die Lieder des jeweils anderen singen. Jede Woche ist ein anderer Künstler dran und alle anderen covern eines seiner Lieder. Manche Versionen klingen ähnlich, andere erkennt man kaum wieder, weil das Genre komplett gewechselt wird. Und am Ende sucht dann der Sänger, der die Lieder ursprünglich gesungen hat, denjenigen aus, der das beste Cover gemacht hat.
Die anderen Sänger sind übrigens Roger Cicero, Andreas Gabalier, Sandra Nasic, Sarah Connor, Sasha und Gregor Meyle.

Und jetzt zu meiner *hust* äußerst qualifizierten Meinung :D.


Die Sänger

...sind eine interessante Mischung, auch wenn ich gestehen muss, dass ich nicht alle kannte.
Xavier ist mir natürlich ein Begriff und auch, wenn ich absolut kein Fan von seiner Musik bin, muss man ihm lassen, dass er einiges von Musik versteht und eine tolle Stimme hat.
Mit Sarahs Musik kann ich jetzt auch nicht sooo viel anfangen und ich kenne sie nur von "X-Factor", aber in der Gruppe ist sie mir ganz sympathisch.
Sandras Musik (also die der "Guano Apes") ist jetzt auch nicht so meins aber sie ist cool :) und ihr "NASA"-Shirt ist witzig :D.
Roger Cicero finde ich total toll. Er hat ne klasse Stimme, ab und an mag ich Jazz ganz gerne und seine Texte sind auch schön und teilweise echt witzig.
Andreas Gabalier und Gregor Meyle kannte ich ehrlich gesagt gar nicht. Bei ersterem tut mir das auch noch nicht so wirklich leid, weil seine Musik ja so in Richtung Schlager/Volksmusik mit Rock zu gehen scheint, aber Gregor hat echt ne tolle Stimme finde ich und so eine einfühlsame, melancholische und ruhige Art, die ich mag. Ich bin schon sehr gespannt auf seine Lieder.
Von Sasha kenne ich glaube ich genau ein Lied, nämlich "Hide & Seek", weil seine Musik irgendwie nicht das ist, was die Jugend heute hört :D, aber dafür finde ich sein Alter Ego Dick Brave absolut klasse. Von mir aus höre ich eigentlich kein Rockabilly, aber wenn das Zuhause gehört wird, finde ich es total toll :)).

Auch wenn ich finde, man hätte noch eine größere Bandbreite an Künstlern auftreiben können (so krasse Gegensätze wie bei dieser Sendung, wo Rapper die Lieder von Schlagersängern covern und andersrum, sind immer am lustigsten), finde ich, dass das eine ganz nette Mischung ist, bei der durchaus etwas interessantes rauskommen kann.


Die ersten beiden Folgen...

... sind ja schon im Fernsehen gelaufen und haben mir gut gefallen. Ich bin ein großer Fan von guten Coverversionen, vor allem, wenn Lieder dabei komplett zu etwas eigenem gemacht werden. Dafür muss man unglaublich musikalisch sein. Einfach nachspielen kann jeder, aber um etwas gut covern zu können, muss man Musik richtig verstehen.
Zwar waren auch immer ein paar Versionen dabei, die eher langweilig waren und dem Original ziemlich ähnelten, aber mir haben auch einige Versionen wirklich richtig gut gefallen, weil die Sänger eben was ganz eigenes aus dem Song gemacht haben.

 In der zweiten Folge wurden zum Beispiel Songs von den Guano Apes gecovert und Sasha hat aus einem ... sagen wir mal recht lauten und aggressiven Song eine total tolle Version gemacht, die erst anfängt wie ein seichter Popsong und dann noch flotter und viel fröhlicher wurde und dem Original kaum mehr ähnelte, mir aber ehrlich gesagt sogar viel besser gefiel.
Ähnlich ging es mir mit Rogers Version. Es ist auch eine Kunst, aus allem eine total tolle Jazznummer zu machen.
Xavier hat es sich da in der letzten Folge eher leicht gemacht, fand ich, indem er schon einen recht ruhigen Song genommen hat. Er hat ja wirklich eine tolle Stimme, aber mir hat da ein bisschen was eigenes gefehlt. (Wobei ich das, was sonst so sein Stil ist, ja auch nicht abkann :D.)
Mit Andreas geht es mir da änhlich.
Sarah hat mich in der ersten Folge ziemlich überrascht. Da hat mir ihre Coverversion tatsächlich am besten gefallen, obwohl ich finde, dass ihre Musik sonst nicht sooo was besonderes ist.
Gregor fand ich, wie oben bereits erwähnt, auch toll, aber weniger wegen seiner Versionen der Lieder als wegen seiner Art zu singen und seiner Stimme. Ich bin schon sehr gespannt auf die Folge, wo seine Songs gecovert werden. Da bekommt man gleichzeitg auch einen tollen Überblick über seine Musik.

Fazit

Die Idee von "Sing meinen Song" finde ich toll und auch, wenn mich die Sendung jetzt nicht ganz so begeistert wie "The Voice", ist es wirklich eine tolle Musiksendung mit Niveau. Man erhält nicht nur einen interessanten Überblick über deutschsprachige Musiker verschiedenster Genres und bekommt mit, auf viele verschiedene Arten man einen Song singen kann, was ich persönlich sehr interessant finde. Es ist schön zum nebenbei gucken :).



Schaut ihr "Sing meinen Song"? Hört ihr gerne Coverversionen? Und was haltet ihr von diesen Sängenr? :)
_______________________________________________________

 "Der letzte Bulle" 

... ist die einzige deutsche Krimiserie, die ich gucke. Sie handelt von dem Polizisten Mick Brisgau, der in den 80ern ins Koma geschossen wurde und 20 Jahre später wieder aufwacht. Natürlich ist die Gegenwart erstmal total neu für ihn und mit seiner sehr unterhaltsamen Machoart treibt er erstmal alle seine Kollegen in den Wahnsinn, löst nebenbei Mordfälle und versucht rauszufinden, wer damals den Mord an ihm befohlen hat. Ach ja, Familiendrama gibt's auch noch, denn seine Frau hat mittlerweile was mit dem Rechtsmediziner angefangen und er hat die ganze Kindheit und Jugend seiner Tochter verpasst, was natürlich auch zu Drama führt.

Nach langem Warten läuft nun seit Montag die 5. Staffel im Fernsehen und ich muss sagen, ich bin etwas enttäuscht, denn das Konzept und der Charakter der Serie wurden komplett geändert.
Die ersten vier Staffeln lang war "Der letzte Bulle" eine typische Krimiserie. Es gab jede Folge einen Mordfall, nebenbei wurde ein alter Fall aus der Vergangenheit Schritt für Schritt gelöst (nämlich das Rätsel darum, wer Mick töten lassen wollte) und natürlich ging es noch um die Charaktere und deren Beziehungen. Eine Prise Humor war durch Micks lockere, machohafte und sehr von sich selbst überzeugte und im Gegensatz dazu Andreas' pedantische Art auch immer dabei und insgesamt war es eine sehr unterhaltsame Serie.

Staffel fünf beginnt erstmal mit einem Zeitsprung, den ich gar nicht verstanden habe. Es war schon eine Weile her, dass ich Staffel 4 gesehen hatte, aber ich kann mir gar nicht erklären, wieso Mick, Kringe, Verchert und Meisner auf einmal nicht mehr zusammenarbeiten, wo Tanja ist und wieso sie sich alle aus den Augen verloren haben. Da waren mir ein bisschen zu wenig Erklärungen und Rückblicke dabei. Ich bin ja schließlich nicht die einzige, die die Serie lange nicht mehr gesehen hat, da könnte man die Erinnerungen der Zuschauer ja noch mal etwas auffrischen.

Dann ist für mich auch viel von dem Charme der Serie und den Beziehungen zwischen den Figuren verlorengegangen. Mick hat zwar immer noch seine gewohnte Art und seine Begegnung mit Meisner war zum Beispiel sehr unterhaltsam, aber gerade die Szene mit Andreas sind einfach nur noch ernst (bis auf die Sache mit dem Grill xD) und er scheint insgesamt total abgestürzt zu sein und ich versteh nicht so ganz, warum. Und was sollte das mit der Frau?! Das passte für mich so gar nicht.

Schade ist auch, dass diese neue und letzte Staffel nur noch acht Folgen hat komplett von dem vorigen Konzept abweicht. Es gibt nun keinen Einzelfall mehr, sondern eine durchgehende Story, was bedeutet, dass jede Folge mit einem neuen Knaller endet und alles offen lässt, was mich ehrlich gesagt ziemlich nervt. Es gibt Serien, die haben nur eine durchgehende Handlung, zum Beispiel "Gossip Girl" oder "Gilmore Girls" oder so, aber Krimiserien leben meiner Meinung nach davon, dass die Folgen meistens abgeschlossen sind oder es wenn dann nur mal eine Doppelfolge gibt. So, wie es momentan ist, wirkt die fünfte Staffel von "Der letzte Bulle" mehr wie ein zerstückelter Film, bei dem auch nach zwie Folgen (immerhin ein Viertel der Staffel) noch nicht ganz klar ist, worum es eigentlich geht.
Klar ist nur, dass diese Staffel viel schwermütiger ist, womit ich nicht wirklich gerechnet hätte und auch nicht ganz zufrieden bin.
Ich hoffe, das ändert sich noch.

Kennt ihr "Der letzte Bulle"? Und was sagt ihr zu der fünften Staffel? 
Welche Serien mögt ihr noch gerne?


_______________________________________________________

Und zu guter  letzt noch ein ungeplanter Beitrag zu "Germany's next Topmodel".
Nach der, ich glaube, vorletzten Staffel, bei der Luisa, die zwar gut laufen konnte aber absolut nicht wandlungsfähig war oder schauspielern konnte, habe ich beschlossen, die Sendung nicht mehr zu schauen, da ich die meisten Entscheidungen absolut nicht nachvollziehen konnte und das Ganze für mich doch sehr gefaket aussah. Ganz zu schweigen von dem nervigen Zickenkrieg und den Dramaqueens.
Trotzdem wollte ich dieses Jahr noch einmal reinschauen, um mitreden zu können und, naja, ich bin zwiegespalten. Ich hab übrigens die Folgen vom 24.4. und vom 1.5. gesehen.

Einerseits sind die Fotoshootings und die Castings schon immer interessant, finde ich. Es ist toll zu sehen, was die Leute so verlangen, auf was für Ideen Heidi & Co kommen und wie die Mädels sich so schlagen. Es gibt auch wieder einige, die ich ganz sympathisch finde, allen voran Sonnenschein Betty. Die ist mir mit ihrer quirligen, aufgeweckten und freundlichen Art sofort sympathisch gewesen, aber auch Stefanie hat mir bei dem Shooting mit den Kindern gut gefallen oder in der Pressekonferenz. Sie macht einen so lieben und gutmütigen Eindruck und gibt sich immer Mühe, für gute Stimmung unter den Mädchen zu sorgen (ein Wunder, dass jemand, der so wenig Stoff für Drama bietet, überhaupt noch in der Sendung ist. Normalerweise werden doch nur Leute wie Nathalie genommen, über die man sich möglichst gut aufregen kann.)

Aaaaber ich weiß auch wieder, wieso ich diese Sendung nicht mehr regelmäßig gucken werde.
Denn "GNTM" ist eben immer noch eine typische, total dramatisierte Castingshow mit jeder Menge Zickenkrieg, dramatischer "Wir fangen gleich alle an zu heulen" - Musik und total unsympathischen Nervensägen, die nur weiterkommen, damit man über ihr unmögliches Verhalten berichten kann.
Ich sage ja nicht, dass ich es aushalten würde, monatelang von Zuhause weg zu sein, mit fremden Mädchen in einem Haus zu wohnen und mich fast 24 Stunden am Tag von Kameras begleiten zu lassen, aber ich denke, man weiß doch, worauf man sich einlässt, wenn man zu so einer Sendung geht.
Und dann ständig wie eine beleidigte Leberwurst in der Ecke zu sitzen, obwohl irgendwie klar sein sollte, dass man mit so einer antisozialen Art bei Heidi nicht ankommt, finde ich einfach nur nervig. Mindestens genauso nervig, wie sich mit Absicht dauernd von anderen abzukapseln, dann aber zu erzählen wie wunderschön man doch wäre, dass man keine Fehler hätte und die Ideen der anderen zu klauen.
Und dass die Macher der Sendung jede Kleinigkeit, über die man normalerweise nicht unbedingt vor der Kamera sprechen würde, zum Beispiel schwere Krankheiten, Beziehungen oder Lästereien, so groß aufbauschen müssen, geht mir auch total auf den Keks.

Wunderbar, wenn auch sicher nicht von den Mädchen gewollt, konnte ich mich amüsieren, als die Mädchen vor der Kamera Fragen beantworten mussten, einige über sich selbst, aber auch einige Allgemeinwissen-Fragen.
Ich weiß ja, dass man als Model nicht unbedingt der intelektuellste Mensch sein muss, aber ich halte doch nicht alle für dumm und hätte nicht gedacht, dass auf diese Mädchen das Klischee so zutrifft.
Es ist schon irgendwie ein Armutszeugnis nicht zu wissen, wer die erste deutsche Bundeskanzlerin ist oder - und ja, das kann man falsch beantworten :D - ein Kilo Sand schwerer ist als ein Kilo Federn. Klar, vielleicht waren sie nur aufgeregt wegen der Kamera, aber daran sollten sie ja eigentlich mittlerweile gewöhnt sein.
 

Schaut ihr "GNTM"? Was haltet ihr davon? Und wer ist eure Favoritin?


So, das war's dann erstmal. Ein vollkommen ungeplanter Post, der unerwartet lang geworden ist :).
Das hab ich vermisst.

Kommentare:

  1. Hey Charlie!

    Ich sehe von den dreien wie du weißt nur GNTM und liebe deinen Kommentar dazu! Wenn es einen Begriff gibt, der diese Sendung gut beschreibt, dann darf die Wendung "Beleidigte Leberwurst" nicht fehlen. Ich habe schon seit letztem Jahr keinen "wirklichen" Favoriten und dieses Jahr mehr den je. Ja, Betty ist schon süß und hübsch, aber wenn man an die großen Topmodels wie Cara denkt, dann fehlt ihr dieses bestimmte Wooow, um es mal so auszudrücken.
    Eigentlich sehe ich Topmodel u.a. nur weil ich die Shooting-Themen meistens ganz gut finde (wie z.B. mit den Kindern).
    Was Herrn Joop betrifft finde ich zwar, dass er auf gewisse Weise ziemlich grapsch-geil ist, aber da wir ihn nicht in natura erleben, kann man das nicht ganz beurteilen. Allerdings ist es ganz gut, dass sie dieses Jahr auch ein bisschen mehr Backstage einfließen lassen. Die Sendung sieht zwar noch teilweise ziemlich gezwungen aus, aber dadurch wird es ein wenig besser:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das witzig :D. Ich hätte dich gar nicht so für einen GNTM-Menschen gehalten, wenn du verstehst, was ich meine ^^.
      Ja, das stimmt schon, deshalb wäre ich auch eher für Stefanie. Gerüchten zufolge ist Betty ja auch nicht im Finale.
      Die Shootings sind wirklich toll :).
      Ich kann sein Äußeres irgendwie nicht ab, auch wenn das jetzt furchtbar oberflächlich klingt (und ist ^^). Und es nervt mich, dass er, genau wie Heidi, viel zu nett zu Nathalie ist. Da wird doch umso offensichtlicher, dass sie nur weiterkommt, um Ärger zu machen. Und das schlimmste ist ja, dass sie so auch noch lernt, dass sie mit dieser Art durchkommt.
      Findest du, dass es mehr Backstage gibt? Ich hatte das Gefühl, die Sendung hat schon immer davon gelebt. Und gerade backstage wird ja so viel Drama aufgebauscht.

      LG :)

      Löschen
  2. Hey, ich gucke von den drei genannten TV Serien auch nur GNTM, da ich sowieso sehr wenig Fernsehen gucke und dann auch lieber DVDs bevorzuge. Betty ist wirklich toll und Stafanie mag ich auch :) Aber Ivana und Nathalie gehen mir mittlerweile auch schon sehr auf die Nerven. Bei Nathalie wirkt einfach alles aufgesetzt und irgendwie weiß sie auch nicht so richtig was sie will, oder ? ;) Und ich finde man muss sich so wirklich nicht im Fernsehen präsentieren, aber ist ja jedem seins.
    Betty kommt ja hier aus der Nähe und ging auch auf meine alte Schule, aber außer, dass sie meiner Klasse mal einen Vortrag über Drogen gehalten hat, hatte ich nichts mit ihr zu tun ^^

    Liebe Grüße,
    Locke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Nathalie wirkt wirklich total aufgesetzt und vor allem arrogant. Ich habe schon das Gefühl, dass sie weiß, was sie will, nämlich gewinnen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es Spaß machen würde, mit ihr zu arbeiten, oder dass sie auf Kunden sympathisch wirkt. Ivana ist zwar wesentlich besser, wirkt aber auch etwas eingebildet.
      Ich frage mich, ob die beiden wissen, wie sie auf andere wirken und ob ihnen das egal ist oder so.
      Echt? Ist ja witzig :D. Vor zwei Jahren oder so kam auch mal eine von den Finalistinnen aus einer Schule bei mir in der Nähe und ich kannte ein paar, die sie kannten. Naja, irgendwoher müssen die ja auch alle kommen :D.

      LG :)

      Löschen
  3. Wenn ich Volksmusik auch nur 100 Meter gegen den Wind auf der Seite auf der ich nichts höre mitbekomme dann... erwacht der Drachen in mir und will alles niederbrennen. Um es vorsichtig zu sagen :D

    Ich schaue ja öfter mal im Hintergrund gntm, aber ich verstehe weder, wie manche da wirklich erwarten können, große Models zu werden (auf der anderen Seite ist das der perfekte Einstieg um im Junglecamp zu landen oder bekloppte Sendungen auf Sat1 zu moderieren. Dann noch einen Fußballer heiraten und man bekommt jeeede Menge Aufmerksamkeit (mein Albtraum, aber anscheinend der Traum der ganzen Mädchen da)). Lustig fände ich es aber, da mal ein Praktikum zu machen bei den ganzen Fotografen. Es muss schon lustig sein, jemanden zu sagen wie sie zu gucken hat während sie mit Torte abgeworfen wird... Das fände ich mehr als genial :DD Und... meine Favoritin... ist... die sind doch alle deppert da. Ich bin für den Kuchen
    Liebe Grüße von der Scrabble-Meisterin ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club :D. Ist echt so gar nicht meins.

      Haha, ja, das ist auch ne gute Frage, die man sich aber bei allen Castingshows stellen kann, z.B. The Voice. Im Endeffekt sind die ja nur dafür da, Zuschauer zu unterhalten. Den Teilnehmern den gewünschten Erfolg zu bringen ist eher Nebensache, denke ich,
      Haha, Junglecamp, stimmt :D. Oder Big Brother, falls es das noch gibt ^^.
      Ich versteh auch nicht, dass die alle ins Fernsehen wollen. Ich fände das schrecklich.
      Ja, so aus dem Hintergrund würde ich mir das auch alles gerne mal ansehen. Auch bei so einer Castinagentur oder einem Modedesigner.
      Mir täte es leid um die Torte :(... ^^

      Pfff, nur nicht angeben ^^. Ich will noch ne Revanche :P.

      LG :)

      Löschen
    2. Hmmm die Torte... man kann ja etwas für sich abzeigen :)
      Und zur Revange bin ich jederzeit bereit :D

      Löschen
  4. Auf wen du bei GNTM mit "Mindestens genauso nervig, wie sich mit Absicht dauernd von anderen abzukapseln, dann aber zu erzählen wie wunderschön man doch wäre, dass man keine Fehler hätte und die Ideen der anderen zu klauen." abzielst, ist so offensichtlich hahaha :D Warum hast du keinen Namen genannt? :D
    Ich steh ja total auf so Zickenkrieg und ich mag die Sendung voll, ich hab in dieser Staffel nur eine Folge verpasst, weil ich da nicht zu Hause war :D

    Von der letzte Bulle bin ich auch totaaaal enttäuscht, aber das weißt du ja. Ich hab gar keine Lust mehr, diese Staffel weiterzugucken! Ich komm genau wie du echt nicht mehr hinterher und hab keinen Überblick mehr, außerdem ist der Humor, der die Sendung so ausgemacht hat, einfach verloren gegangen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung ^^. Wollte ich eigentlich nicht (und war auch allgemein auf die Sendung bezogen, gibt ja jedes Jahr eine Nathalie), habe ich dann aber später in den Kommis ja doch gemacht :D,
      Ich find das sooo anstrengend. Bin selbst nicht so der Typ für sowas. Ich streite mich zwar auch und nerve auch, aber nicht, was solche Themen betrifft ^^.

      Ja, da haben wir ja schon drüber geschrieben :/. Ich halte dich auf dem Laufenden, falls es doch noch besser wird.

      LG :)

      Löschen
    2. Stimmt :D Aber ganz insgeheim im Unterbewusstsein hattest du doch ihr Gesicht vor Augen muahahhahahaha :DD
      Ich denk da eher an den Unterhaltungsfaktor. Nur das Modeln wäre ja total langweilig :p Ich mag zwar auch keinen Zickenkrieg, aber du weißt ja, dass ich bei Diskussionen über irgendwelchen Müll sowieso ne Scheiß - egal - Einstellung hab und auch ein ziemlich dickes Fell. Und gegen dich kommt sowieso niemand an ._.

      Ich bezweifels ja, aber hoffen ist ja noch erlaubt :)

      Löschen
    3. Auf jeden Fall :D.
      Das geht wohl dem Großteil des Fernsehpublikums so, deswegen gibt es ja so viel Einblick in das, was backstage passiert. Aber dann sollen die sich lieber mit den Kandidatinnen und deren Leben beschäftigen oder so, als so nen Zickenkrieg oder Heulanfälle auch noch zu provozieren. Da sieht man ja sofort, dass das extra so gemacht wird.
      Haha, doch, meine Mum. Wenn die sagt, ich soll die Klappe halten, werde ich ganz kleinlaut :D. Oder Lehrer, vor denen hab ich Angst (um meine Noten xD). Allgemein können mich auch Leute, die mir wichtig sind, ziemlich gut zum Schweigen bringen. Was nicht heißt, dass ich ihnen auch Recht gebe :D.

      Muss die Folge von dieser Woche unbedingt noch im Internet gucken, bevor die nächste kommt und man die nicht mehr online sehen kann :S.

      Löschen
  5. Hallo Charlie.
    Auch wenn mich jede der angeführten Sendungen dazu verführen würde den Rescue-Button einzuhämmern - Du hast Tonnen an Material angeführt, über das es sich zu reden lohnt.

    Cover-Versionen läßen einen entweder innerlich um Gnade schreien, o d e r aber sie sind so gut, daß man/frau sie erst bei einer bekannten Textzeile erkennt. Vereigenständigt, sozusagen. Genial wird es, wenn die O-Version ein Zitat darin wird. Schätze ich sehr - wie auch neu arangierte Live-Versionen.
    Das Show-Konzept ist solide - wenn auch mit unbekannteren Profis sicher vitaler. So hat man/frau es wohl eher mit name dropping zu tun.

    Auf silent running gehe ich bei Xavier "Ich-bin-auf-einer-Mission" Naidoo automatisch. No chance! :-)

    Während Sascha als Dick Brave durchweg was für die Gehörgänge bietet. Richtig unterhaltsam wird es aber, wenn er auf einen Typen macht, der einen Typen macht, der "200% american rock' n roller" ist. :-D

    Soviel mal zunächst.

    Obwohl - darf ich Dir noch auf einen Song von Le Tigre empfehlen...

    http://www.youtube.com/watch?v=GDkLBcGLir0

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo RoM,

      findest du die Sendungen so schlimm :D?

      Stimmt, es gibt natürlich auch furchtbare Coverversionen. Beispielsweise diese Dinger, die dann einfach nur mit Technomusik unterlegt wurden. *grusel*
      Stimmt, es geht hier wohl auch viel darum, die Musik der Künstler (und vor allem ihre neuen Alben) bekannter zu machen, aber naja, irgendeinen Grund müssen die ja auch haben, da mitzumachen.

      Ich bin ja gespannt darauf, wie die anderen seine Songs singen werden. Vielleicht macht da ja mal jemand was flotteres draus ;).

      Der Song ist leider nicht so meins. Zu viel Geschrei und Elektro ist jetzt auch nicht so mein Ding.

      Grüße :)

      Löschen
    2. ..."Geschrei" trifft die Sachlage eigentlich sehr gut; Punk lebt davon seinen juvenilen Zorn hinaus zu schreien. Bei den Mädels der Rrrriot Girrrls-Zeit (die Neunziger) kommt dann noch ein feministischer Aspekt dazu.
      Mir geht die Power von "Deceptekon" direkt ins Mark.

      Merci, daß Du Dir Le Tigre angehört und Meinung dazu getextet hast.

      bonté

      Löschen
    3. An sich bin ich ja ein Fan von Punk. Kommt immer auf die Band und den Song an :). Und ich glaube, das, was ich höre, war eher vor den 90ern.

      Löschen
    4. ...aha! :-D
      Ramones, Dead Kennedys oder eher die Richtung Angry Samoans, Social Unrest?

      Hier kommt wirklich keine Langeweile auf.

      bonté

      Löschen
    5. Tja, dieser Teil meines Musikgeschmacks wurde von meinen Eltern geprägt :D. Wir haben da so eine selbst zusammengestellte CD mit alten Rock- und Punksongs. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nicht immer Namen und Titel zuordnen kann und oft nur ein Lied von einer Band kenne. Vertreten sind unter anderem The Clash, Ramones, Green Day, Blondie, Peter and the Test Tube Babies - ist ne ganz interessante Mischung :). Und wasdeutschen Punkrock betrifft, dürfen die Ärzte natürlich in meiner Musiksammlung nicht fehlen :).

      Löschen
  6. Hi, Charlie.
    Über "Der Letzte Bulle" bin ich Dir noch ein paar Worte schuldig. Hiesige Serien sehe ich eigentlich nie - hier glüht in mir kein Funke des Interesses auf. So kenne ich von Mick lediglich die 0,9 Sekundenschnippsel beim zappen. ;-)
    Witzig ist ja das Konzept vom Archao, der in zivilisierteren Zeiten zurecht kommen muß; In "Life On Mars" landet der Normalo-Detective Chief- Inspector Sam Tyler in der Welt irrer Polizeiarbeit des Jahres 1973. Zynismus, Brutalität, Korruption & Sexismus bestimmen den Alltag. Und Sam hat genügend damit zu tun nicht den Verstand zu verlieren. Sein Chef, das Geheimnis seiner "Reise", seltsame Visionen und ein Fall, der sich bis in sein Jahr 2006 zieht. Sam steht mehr als nur einmal auf dem Dach des Police-HQ um zu springen.
    Sehr dramatisch, die BBC-Serie.

    Serienvorlieben?!
    Aktuell wären das "Orphan Black", "Game Of Thrones" oder "Dragons". Not to be forgotten - "Doctor Who".
    Aber meine Liste der Klassiker ist lang..."Joan Of Arcadia", "Witchblade"..."Veronica Mars"...

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaue auch nicht viele deutsche Serien, mehr britische und amerikanische, aber "Der letzte Bulle" fand ich durch Micks Art immer ganz gut.

      "Life on Mars" klingt ziemlich gut :). Das kommt gleich mal auf meine Wunschliste. BBC macht sowieso tolle Sachen.

      GoT werde ich demnächst mal lesen, aber ich denke, die Serie werde ich dann nicht mehr sehen. Die soll zwar extrem gut sein, aber ich hab das Gefühl, da sterben alle, das muss ich mir nicht ansehen :D.
      "Doctor Who" möchte ich auch unbedingt mal sehen - ist ja auch ein Klassiker. Und man hat auf jeden Fall viel zu gucken :D.
      "Veronica Mars" habe ich gerade angefangen und bin sehr begeistert. Schade, dass die Serie nach der 3. Staffel abgesetzt wurde und super, dass die Fans einen Film als Abschluss finanziert haben. Logan&Veronica 4 ever :D!

      LG

      Löschen
    2. ...zum Adelheid K. Selbstbeweihräuchungs-Marathon.
      Äh ja (hüstel), irgendwie kann man/frau mich mit Talentwettbewerben und ähnlichen, inszenierten Showkonzepten doch genüßlich anöden. Das aber auf vielen Ebenen. :-)
      Models - per se - erscheinen mir nicht als Kulmination der Schönheit glaubhaft; eben weil sie, um einer breiten Masse zu gefallen, jedweden eigenen Charakter abgeschliffen bekommen. Um als "Leinwand" für eine Illusion von kommerzieller Schönheit zu dienen, wird jede Abweichung von einer "Norm" ausgefiltert. Da aber die Inperfektion Schönheit erst zum individuellen (!) Reiz werden läßt, können all die Supermodels, Misses Kosmos ect nur immer wieder einem Cliche nahe kommen.
      Für mich definiert sich Schönheit aber aus der Individualität eines Menschen. Uniformismus ist nur eine andere Form von Machtausübung.

      Ähnliches könnte ich auch zum Selbstverständnis von Wettbewerben in toto schreiben. Wir sehen ja wohin uns das aberwitzige Prinzip des "schneller, höher, weiter!" im Sport gebracht hat. Abgesehen von Betrug & Bestechung - hier wird ostentativ nur der Sieg abgefeiert. Folge, wenn der Spaß an einer Sache dem blinden Ehrgeiz weicht.
      Überputzig, wenn vom eben diesem zerfressene Eltern/Trainer aus kleinen Kindern Erfolgs-Klone machen wollen. Anstatt den Jungs & Mädels den Spaß an etwas zu laßen und ihnen verständlich zu machen, daß verlieren kein Makel darstellt.
      Vermutlich hat mich auch deshalb nie ein Sportverein zu sehen bekommen.
      Vermutlich ist mir deshalb auch die kollektive Ekstase sportlicher Erfolge mehr als fremd geblieben.

      Vom Kommerz wie der Koruption fange ich jetzt besser nicht mehr an... ;-)

      Wie eingangs erwähnt, Dein Post bietet viele Aspekte auf.

      bonté

      Löschen
    3. ...zu Miss Mars noch:
      Die Box zur 3. Season enthält auch die erste Folge der angedachten Vierten.
      Und ich mag die Show auch wegen so angeschrägter Nebenfiguren wie Mac (Tina Majorino).

      bonté

      Löschen
    4. Hm, ich finde "The Voice" ist noch eine ganz nette Castingshow, aber ansonsten...

      "Leinwand" ist wohl ein passender Begriff. Models sollen flexibel sein, ihren Auftritt der Art der Mode anpassen. Wenn sie besonders charakteristisch aussehen, wird es schon schwieriger. Mode, vor allem Haute Couture, ist eben auch eine Kunstform und nicht dazu da, die Realität darzustellen.
      Aber du hast schon recht. Durch diese Vorgaben, welche Maße und welche Größe Models haben sollten, beeinflusst man im Grunde alle Menschen und entwickelt ein Bild, das dann allgemein als "schön" angesehen wird, obwohl kaum ein durchschnittlicher Mensch ohne viel Training so aussieht. Und genau deswegen gibt es so viele Mädchen mit vollkommen normalen Körpern, die sich für zu fett halten, ihre Beine zu dick finden oder was auch immer. Das ist so furchtbar, wo Schönheit doch überhaupt keine Frage von so oberflächlichen Merkmalen ist. Schönheit kommt von innen und liegt im Auge des Betrachters. Für mich sind Menschen schön, wenn ihre Art und ihr Charakter schön sind :), da müssen sie nicht perfekt aussehen.

      Ich bin auch kein Fan von Wettbewerben, aber wohl eher, weil ich immer verliere :D.
      Stimmt, Eltern, die ihre Kinder darauf trimmen, überall die besten zu sein, sind schlimm. Sowas kann ein Kind kaputtmachen.
      Ich bin grundsätzlich nicht so ein großer Fan von Sport ^^ und interessiere mich schon gar nicht dafür, wer wo der beste ist.

      Danke für deine interessanten Gedanken :).

      LG

      Löschen
    5. Gut zu wissen! Naja, ich werde mir auch auf jeden Fall den Film noch besorgen. Die Nebenfiguren sind in der Tat interessant, wobei mein Liebling aus irgendeinem Grund Logan ist. Wobei ich Duncan auch mag :).

      Löschen
    6. ...anzunehmenderweise liegt hierin die Krux der Branche. Models als androide, automobile Kleiderständer. Wohl auch der Hybris der großen Modenamen geschuldet, Nasen, die irgendwann vergessen haben, daß Kleider für den Menschen gedacht sind - nicht umgekehrt.

      Soso - Logan; der "bad" boy! :-)

      bonté

      Löschen
    7. Das hast du gut gesagt! Kleider sind für Menschen, nicht die Menschen für die Kleider. In der Modebranche sieht das leider anders aus, hat man den Eindruck.

      Ja, aus irgendeinem Grund schon ;). Obwohl ich Leo und Duncan auch mag, sind Logan und Veronica irgendwie mein Traumpaar :D.

      Löschen
  7. Also ich gucke ja weder "Germany's Next Topmodel" [ich langweile mich dabei zu Tode, weil ich Casting-Show allgemein doof finde] noch "Sing meinen Song" [weil ich von den ganzen Leuten außer Sasha keinen mag :D] - aber das, was du zu "Der letzte Bulle" sagst, entspricht völlig meiner Meinung!

    Ich gucke das ja hauptsächlich, weil meine Mutter so auf Henning Baum steht und immer halb durchdreht, wenn die Serie läuft - aber die letzten Staffeln fand ich auch immer ganz nett, der ist ja nun schon eine coole Sau. Aber jetzt mit der neuen Staffel habe ich meine Mutter pausenlos fragen müssen, wo diese oder jene Person ist [eben zum Beispiel Tanja], warum er nicht mehr arbeitet, wo er arbeitete, was der eigentlich macht etc. Ich bin üüüberhaupt nicht mitgekommen und finde wirklich, dass durch die Änderungen der Charme verloren gegangen ist.
    Sehr schade drum, aber ich bin froh, dass ich nicht allein bin mit der Ansicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich mag "The Voice", aber sonst bin ich auch kein Fan von Castingshows. Sasha mag ich auch :), aber Roger ist auch toll!

      Hm, also mein Typ ist er ja jetzt nicht, aber er hat schon so seinen Charme ;).
      Ja, es ist wirklich schade, aber ich werde die Serie jetzt trotzdem noch zu Ende sehen. Wobei es jetzt gerade irgendwie immer abstruser wird, habe ich den Eindruck :/.
      Schön, dass wir uns einig sind ^^.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  8. Charlie :))

    Da bin ich mal wieder (nach ewig langer Zeit ._.). Aber ich gucke GNTM auch!!! *-* Ich fand ja Betty richtig klasse, aber Steffi ist auch okay :D

    LG, Fina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fina <3. Schön, mal wieder von dir zu hören :).
      Naja, Steffi hat dann ja auch gewonnen :D.

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie