[Tag-Tratsch] Wir sind WELTMEISTER!!!!!!!, (k)eine Entschuldigung, Filmblogs? und eine kleine Werbung

Charlie | Montag, 14. Juli 2014 |


Zu allererst:
WIR SIND WELTMEISTER!!!!!!! <3333


Und jetzt zum eigentlichen Inhalt dieses Posts: dem Tag :D.

Eigentlich war ich mir ziemlich sicher, diesen Tag von Lea schon beantwortet zu haben, aber ich habe ihn nicht gefunden, daher mache ich ihn einfach nochmal :).

1.     Was GENAU findet ihr am Lesen so toll?
Das ist in der Tat eine sehr gute Frage, die gar nicht so leicht zu beantworten ist. Ich finde ja, Lesen ist wie Kino im Kopf, nur, dass das Kopfkino teilweise viel besser ist, wenn man eine ausgeprägte Fantasie hat. Man kann beim Lesen ein bisschen in andere Rollen schlüpfen und lernt so viele tolle Orte und Leute kennen, auch, wenn sie alle fiktiv sind. Man kann wunderbar seinem Alltag entfliehen.
Allerdings finde ich auch, dass das Lesen nur halb so lustig wäre, wenn man nicht mit anderen darüber reden könnte. Über Bücher diskutieren, sie weiterempfehlen oder niedermachen - das alles macht auch riesigen Spaß.

2.    Welchen Buchcharakter würdet ihr gerne mal treffen? (Bitte sagt auch aus welchem Buch^^)
Augustus Waters ;). Der ist einfach so niedlich, humorvoll, klug und charmant - genau der Typ Junge, den ich in meinem Bekanntenkreis vermisse ^^.

3.
    Bestes Buch ALLER ZEITEN?
Ich hasse diese Frage... Ich kann nur immer wieder auf einige meiner Lieblingsbücher verweisen, unter anderem "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Das also ist mein Leben", die Divergent-/Die Bestimmung- und die Panem-Trilogie, ...

4.    Bei welchem Buch wolltet ihr bis in alle Zeiten weiterlesen?
Bei vielen spannenden Büchern, z.B. "Divergent", aber auch bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Eigentlich will ich aber, so gut ich auch manche Bücher finde, nie, dass ein Buch nie endet, denn garantiert würde es sonst irgendwann langweilig werden.

5.    Eine Sache, die ein Protagonist mal gemacht hat, und die ihr euch NIE IM LEBEN trauen würdet ist...
Oh, da gibt es einige. Beispielsweise sich für ihre jüngere Schwester bei den Hungerspielen melden (Katniss) oder zu den Ferox/Dauntless gehen (Tris).

6.    Mögt ihr mehr die Bösen oder die Lieben aus Büchern?
Naja, von mögen kann man schlecht sprechen, aber teilweise finde ich die Bösen viel interessanter. Im Gegensatz zu den Guten haben die meistens einen viel widersprüchlicheren Charakter und auch mal gute und negative Eigenschaften und sind nicht so einseitig.

7.    Eine Dystopie von der ihr hofft, dass sie NIEMALS eintritt?
Eigentlich... alle ^^. Immerhin ist das Merkmal einer Dystopie ein unterdrückerisches Gesellschaftssystem. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass ich Panem schon etwas schlimmer fände als "Divergent". Kommt aber sicher auch darauf an, in welchen Verhältnissen man lebt. In den reichen Distrikten lässt es sich sicher auch in Panem gut leben.

8.    Eine Person der ihr gerne mal die Meinung geigen würdet? (Aus welchen Buch?)
Hier kann wie immer meine Nummer 1 der absolut nervigsten Protagonistinnen der Literaturgeschichte genannt werden: Zoey aus "House of Night".

9.    Was haltet ihr von Buchverfilmungen?
Ich muss sagen, ich bin da schon aufgeschlossener geworden. Wenn sie gut gemacht sind und den Charme des Buches beibehalten, finde ich sie sehr gut. Wenn sie aber aus einer wunderbaren Geschichte totalen Quark machen, kann man sie sich auch sparen.

10. Könntet ihr ein Buch lesen in der der/die Hauptprotagonist/in euren Namen trägt?
(Ich bin mir grad sooo sicher, dass ich diese Frage schon mal beantwortet habe...)
Natürlich, das hab ich ja schon ^^: Charlie aus "Das also ist mein Leben". Ich denke aber, wenn es eine weibliche Figur mit diesem Namen gäbe, wäre das schon etwas verwirrend. Allerdings geht mir das mit vielen Namen so. Wenn Figuren Namen von Personen tragen, die ich kenne, assoziiere ich die immer automatisch zuerst mit den realen Personen.

11.  Beste Buchverfilmung ALLER ZEITEN?
"Vielleicht lieber morgen", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und die bisher erschienenen Panem-Filme.


So, nachdem nun der "Pflichtteil" dieses Posts erfüllt ist, darf ich mich ja wieder freuen:
DEUTSCHLAND IST FUßBALLWELTMEISTER 2014!!!!!!

Sorry an alle, die sich nicht so für Fußball interessieren, aber nach dieser spannenden WM hat unsere Nationalmannschaft diese Würdigung verdient, finde ich :).
Obwohl es schon komisch ist, dass sich so viele von uns ausgerechnet für diesen Sport begeistern. Ich frage mich echt, woran das liegt, dass die Fußballweltmeisterschaften und -europameisterschaften mit so viel Begeisterung verfolgt werden, sich aber viel weniger Menschen für die... Hockeymeisterschaften oder so interessieren. Ich schaue zwar kaum eine andere Sportart, aber ich bin mir sicher, dass Handball oder Basketball genauso interessant sein könnten.
Und trotzdem schaue ich, meiner Familientradition folgend, als einzigen Sport nur Fußball.

Naja, jedenfalls finde ich, dass unsere Nationalmannschaft den Titel dieses Jahr mehr als verdient hat.
(Und bevor sich jemand beschwert: Nein, ich habe keine wirkliche Ahnung von Fußball. Das ist nur die persönliche Meinung eines in dieser Hinsicht ungebildeten Mädchens.)
Bis auf das meiner Meinung nach eher schwache Spiel gegen Algerien haben die Jungs fast durchgehend richtig gut gespielt und nach dieser eher schwachen Leistung im Halbfinale hätte ich den Argentinern den Sieg ohnehin nicht gegönnt. Ich meine, beim Spiel gegen die Niederlande sah es ja so aus, als würde keiner von beiden wirklich gewinnen wollen. Keine Spur von Offensive.
Was ich auch besonders toll finde, ist, dass unsere Mannschaft nicht nur einen Starspieler hat, wie beispielsweis Argentinien mit Messi, sondern richtig viele gute Spieler. Das sieht man ja schon an den Toren, die nicht immer nur von einem geschossen werden, sondern von vielen verschiedenen, Stürmern, Mittelfeldspielern, Verteidigern.
Aber mein absoluter Lieblings ist und bleibt einfach Manuel Neuer. Der Mann ist einfach ein absolut genialer Torwart und das hat er in diesem Turnier auch wieder gezeigt. Zu Recht ist er letztes Jahr Welttorhüter geworden und hat in diesem Turnier den Golden Glove als bester Torwart des Turniers bekommen.

Schaut ihr Fußball? Wie fandet ihr die WM? Wer ist euer Lieblingsspieler? Was war euer Lieblingsspiel?




Okay, genug der Freude. Ich fürchte, ich sollte mal eine kurze Erklärung anbringen, warum man schon wieder so wenig von mir gehört hat und hören wird. Zwar habe ich ja schon nach meiner Blogpause gesagt, dass ich jetzt nur noch bloggen werde, wenn ich Zeit und Lust habe, aber ich dachte, ich schreibe trotzdem mal ein paar Zeilen dazu:

Nein, ich habe meine Motivation nicht verloren, im Gegenteil. Es gibt so viele Rezensionen, die ich noch veröffentlichen möchte, und es gibt so viel, über das ich labern könnte.
Allerdings war das Ende des Schuljahres ziemlich anstrengend für mich, da unser Schulmusical aufgeführt wurde, ich zehn Tage auf Kursfahrt war, und jetzt gerade dabei bin, meinen nächsten Urlaub vorzubereiten. Da werde ich vermutlich kein Internet haben und ich möchte die Zeit auch gerne nutzen, um zu enstpannen, vielleicht mal wieder etwas zu lesen und einfach mal abzuschalten.
Daher wird es wohl auch in den nächsten beiden Wochen eher still um mich werden. Meine Monatsstatistik werde ich ausfallen lassen, da ich ohnehin kaum etwas gelesen habe, und ich melde mich dann Ende Juli in alter Frische wieder :).



Kommen wir nun zu einer Tatsache, die mir vor ein paar Tagen in einer Diskussion mit anderen Bloggern bewusst geworden ist:
Ich kenne fast keine guten Blogs, auf denen Filme rezensiert werden.
Ich habe zwar von Anfang an gesagt, dass "Keine Zeit für Langeweile" kein reiner Buchblog werden soll, aber die Blogs, die ich gelesen habe, waren schon immer fast nur Buchblogs und es waren auch nur Buchblogger, die ich über dieses Hobby kennengelernt habe.
Klar, über Buchverfilmungen berichten viele Blogs und dann ist da noch Sonne, die auf ihrem tollen Blog ebenfalls Filme rezensiert, aber allgemein kenne ich keine wirklichen Filmblogs.
Auf Youtube, wo ich auch viel unterwegs bin, sieht das ganz anders aus und ich sehe sehr gerne die Videos von "Die Filmfabrik" oder "DVDKritik", aber manchmal würde ich auch ganz gerne Filmblogs lesen.
Kennt tolle Blogs, auf denen Filme rezensiert werden? Und woran liegt das wohl, dass mehr über Bücher gebloggt wird als über Filme? (Falls das denn der Fall ist...)
Liegt das daran, dass Filme auch etwas für Leute sind, die nicht gerne lesen, und das solche Leute dann lieber Videos darüber sehen als Texte zu lesen? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...
Ich bin gespannt, was ihr sagt.



Zu guter letzt möchte ich noch auf einen neuen Buchblog aufmerksam machen, der vor einem Monat das Licht der Welt erblickt hat und mir vor allem durch die angenehme Bloggerin aufgefallen ist. Elsa hat es nämlich genau richtig gemacht: Statt wie viele andere Neublogger in den Kommentaren um Gegenbesuche zu betteln, hat sie einfach nur nette, normale Kommentare hinterlassen - und hat dann natürlich auch einen Gegenbesuch bekommen ;).
Genau wie ihre Kommentare sind auch ihre Posts sehr angenehm zu lesen und sie hat offenbar einen ähnlichen Buchgeschmack wie ich, weshalb ihr Blog "Die Buchfabrik" vielleicht auch euch interessieren könnte :).
Ich würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischauen würdet, denn sie hat definitiv mehr Leser verdient.


Und das war's auch schon wieder mit meinem Tag-Tratsch. Tut mir leid, dass ich nur so kurz angebunden bin, aber wenn ihr das hier lest, sitze ich wahrscheinlich schon im Flugzeug und dafür muss ich noch ein bisschen was packen und vorbereiten.
Wie sieht es bei euch aus? Was macht ihr so in den Ferien?

Kommentare:

  1. WELTMEISTER!!!!!!!!!!! ♥ Ich drehe sooooo am Rad! Wir haben es tatsächlich geschafft!!!! Obwohl ich heute morgen so früh aufstehen musste, musste ich doh sofort lächeln, als mir wieder bewusst geworden ist, das wir Weltmeister sind! ♥ :DDD Einfach der Hammer!!
    Manuel Neuer ist wirklich ein großartiger Torwart! Wenn wir den nicht hätten, hätten wir es wohl nie so weit geschafft ... wobei du recht hast. Alle anderen Mannschaften stützen sich immer auf einen Spieler, aber wir haben ein ganzes Team, das einfach großartig ist. Ich freue mich so und bekomme immer noch Gänsehaut. ((((((':
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich also nicht die einzige, die sich wie bekloppt gefreut hat :D?
      Gut zu wissen ^^.

      Löschen
  2. Erstmal: Vielen Dank, dass du meinen Blog erwähnt hast. Das ist sehr lieb von dir :)
    & zu den Filmblogs: ich denke, dass liegt daran das viele Menschen, es einfacher finden ein Video zu schauen, anstatt ein Post zu lesen. Aber das ist nur meine Meinung :)
    Fußball schaue ich persönlich zwar nicht, aber ich freue mich trotzdem für Deutschland :)
    LG Elsa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ^^. Hat zwar offenbar nicht viel gebracht, weil scheinbar niemand diesen Post gelesen hat, aber egal ^^.
      Ja, das hab ich mir auch gedacht. Ich dachte nur, das kann man so nicht sagen, weil man so den Filmfans unterstellt, sie würden nicht gerne lesen :D.

      LG :)

      Löschen
  3. Grüß Dich, Charlie.
    Nachdem Du morgen wieder mit Deiner Anwesenheit glänzen wirst - hier mein Kommentar zu res diversae... :-)

    Hoffe Deine Erholung erwies sich als wohl temperiert, angenehmst & Wert feiner Erinnerungen.

    Weltmeisterschaft!
    Die Amplitude meiner emotionalen Tangens lungert mehr unter Null herum. Wirklich, das organisierte Gewese von 22 Kurzbehosten drängt mich nicht in einen kollektiven Glücksrausch. No way. :-D
    Weitaus interessanter - die Wegelagerer-Mentalität des vorgeblichen "Vereins", der dies alles - hüstel - "organisiert". 3 Mrd Gewinn ohne Steuerpflicht - dies aber nur bei den offiziellen Einnahmen. Das Gastgeberland hat dagegen 12 Mrd verpulvert - für allen schönen Schein.

    Den Gaucho-Auftritt einiger "Weltmeister" jetzt nur einmal erwähnend...ähem!

    Das Desinteresse der (sog) breiten Masse an anderen Sportevents, läßt sich vielleicht mit der mangelnden Präsenz, in allen Medien gleichzeitig, erklären. Worüber nicht jeder jeden Tag spricht - es existiert einfach nicht.

    Zu Becker/Graf-Zeiten wurden die Tennisclubs von den Eltern designierter Lendls & Navratilovas überrannt - Resultat eines medialen Overkills (in Tateinheit mit einer grassierender Charakterschwäche).
    Heutzutage sind es ehrgeizige/frustrierte Väter am Spielfeldrand, die ihren Knirpsen Fairness als Schwäche einbleuen.
    Für mich hat Sport mit Spaß an der Freud' zu tun - nicht mit den Auswüchsen. The winner takes it all ist mir als Lebensphilosophie entschieden zu armselig-

    Meine knapp zwei Meter englischer Magazine könnten Beleg dafür sein, daß Filmfans durchaus viel lesen. Schreiben darüber ist auch kein Problem. Wobei ich Dir mit Blogs konkret nicht weiterhelfen kann; nach meinem Abschied vom SF-Fandom bin ich direkt im Buch-'Verse hängen geblieben.

    Yo koso modoru, Charlie san!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salut RoM,
      diesmal arbeite ich sogar pünktlich gleich am Tag meiner Rückkehr an meinem Blog. Was bin ich stolz :).

      Erholung war es eher weniger, aber ein ereignisreicher und interessanter Urlaub, aus dem ich sehr viel mitnehme.

      Haha, naja, ich kann es dir nicht verdenken. Es ist ja im Grunde auch nur ein weiterer Sport im Fernsehen und bei allen anderen Sportarten interessiert es mich auch kein bisschen, wer was gewonnen hat.
      Ja, die Fifa ist auch nicht unbedingt der Verein mit der reinsten Weste, soweit ich weiß. Was mich ja enorm nervt ist, dass sie die WM an Katar geben, obwohl sie genau wissen, dass dort heftige Menschenrechtsverletzungen stattfinden - unter anderem genau deswegen.
      In Brasilien ist sicher auch nicht alles super gelaufen, besonders in Bezug auf Armenviertel, die einfach "aus dem Weg geräumt" wurden, weil sie hässlich aussahen.
      Aber ich will mich nicht zu viel in solche Sachen einmischen, ich habe im Grunde keine Ahnung davon.
      Von diesem Gaucho-Zeug hab ich irgendwie gar nichts mitbekommen. Mag daran liegen, dass ich das meiste im französischen Fernsehen verfolgt und den Kommentator meistens ausgeblendet habe.

      Genau so sollte Sport ja eigentlich auch sein. Man sollte es machen, weil es einem Spaß macht, nicht um zu gewinnen. Und genau aus diesem Grund mache ich keinen Sport :D. Ich will etwas können oder gar nicht machen ^^.

      Stimmt, Magazine über Filme gibt es durchaus. Auch Websiten mit Newslettern, aber ich hätte auch gerne ein paar Blogs in meiner Liste :(.

      Wie immer vielen Dank für deinen Kommentar :).

      Löschen
    2. ...wenn ich so Deinen Zeilen folge hast Du sehrwohl Ahnung von dem Schmuh, der getrieben wird. Nur nicht so bescheiden. :-)

      Nun, die Olympia-Ecke im Feuchtbiotop "Handaufhalten" stinkt nicht minder ordentlich vom Kopf her. Immerhin sind die Leute inzwischen wachsam geworden. Der Bewerbung Münchens würde vom Wähler in die Suppe gespuckt, die Schweden waren ähnlich eingestellt und andere Städte haben ihre Bewerbungen gleich zurückgezogen. Die Privatisierung der Gewinne, die Sozialisierung der Kosten ist kein "Verkaufsargument" mehr.

      Projekt- oder Sprachurlaub in Frankreich? :-)

      Wie stets - es war mir ein Vergnügen zu kommentieren.

      bonté

      Löschen
    3. Naja, ich verfolge Nachrichten schon so nebenbei, kenne mich aber nicht so gut aus, dass ich mir bei allen Themen ein Urteil anmaßen würde. Immerhin bin ich selbst eine Besserwisserin, die es hasst, wenn Leute falsche Aussagen machen :D.

      Hab ich Frankreich irgendwo erwähnt? Ich würde es als Sprachurlaub bezeichnen, allerdings bei Bekannten, was mich wesentlich weniger gekostet hat als eine Sprachschule es getan hätte :).

      Löschen
    4. ...Frankreich hast Du jetzt nicht direkt erwähnt - aber das französische TV.
      Bin eben ein aufmerksamer Leser. :-)

      bonté

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie