[Aktion] Gayle-Forman-Lesewoche auf "All these special words" (etwas verspätet :S)

Charlie | Samstag, 4. Oktober 2014 |
Eigentlich plane ich ja seit Wochen einen neuen Laberpost, aber nach der letzten Rezi, die ich für die "Ran an die Reihen"-Challenge in letzter Sekunde hochgeladen habe, kommt mir nun schon wieder etwas dazwischen, nämlich eine tolle Aktion von Kim von "All these special words":

http://allthesespecialwords.blogspot.co.at/2014/09/lesewoche-ankundigung-zur-gayle-forman.html



Die "Gayle-Forman-Lesewoche", an der ich bereits seit Tagen lese, zu der ich aber erst jetzt den Post schreibe. Diese Verspätung ist einerseits der Schule zuzuschreiben, die mich in letzter Zeit ziemlich stresst, andererseits aber auch der Tatsache geschuldet, dass ich in den letzten drei Tagen gleich zwei Bücher von Gayle Forman verschlungen habe: "If I Stay" und die Fortsetzung "Where She Went". Damit habe ich dann auch schon meinen Vorrat an Gayle Forman - Büchern aufgebraucht :D, aber dafür schreibe ich jetzt endlich den Post zur Aktion.



Für jeden Tag der Woche gibt es kleine Fragen oder Aufgaben und ich habe jetzt eine Menge nachzuholen, also legen wir los :).

Enthält keine Spoiler, die man nicht auch in der Inhaltsangabe oder auf den ersten 40 Seiten von "If I Stay" finden würde ;).


Montag, 29.09.14: Mit welchem Buch startest du in die Woche? Was erwartest du?

Wirklich begonnen habe ich die Woche damit nicht, aber am Mittwoch habe ich mit "If I Stay", also "Wenn ich bleibe" angefangen, das ich unbedingt noch lesen wollte, bevor ich mir den Film ansehe, weshalb ich es mir vor kurzem bestellt habe.
Erwartet habe ich eine berührende und romantische Geschichte, die mich zum Heulen bringt, denn genau danach hörten sich die vielen positiven Meinungen, die ich in letzter Zeit gehört habe, an und genau danach sah der Trailer aus.


Dienstag, 30.09.14: Seid kreativ und schreibt einen Tagebucheintrag aus Sicht eurer Protagonistin/eures Protagonisten! Alternative für die Schreibfaulen: Wie habt ihr die Bücher von Gayle Forman entdeckt?

 Ich bin ja eigentlich gerne kreativ, aber bei diesen beiden Büchern finde ich so einen Tagebucheintrag ziemlich schwer, weil sie beide innerhalb eines Tages spielen und da einfach so viel passiert, dass ich das gar nicht alles unterbringen könnte.
Deshalb entscheide ich mich für die Frage für die Faulen ;) und muss leider gestehen, dass ich zwar schon von Gayle Forman gehört hatte, aber erst wirklich auf "If I Stay" gestoßen bin, als ich den Filmtrailer gesehen habe. Aber hey: Immerhin habe ich das Buch zuerst gelesen. Das ist eines meiner wichtigsten Prinzipien.
Und nachdem mir die beiden Bücher so gut gefallen haben, werde ich mich sicher auch mal an "Just One Day" und dessen Forsetzungen wagen :).

Mittwoch, 01.10.14: Habt ihr schon Gayle Formans Internetseite entdeckt? Auf www.gayleforman.com gibt es jede Menge zu entdecken. Klickt euch durch und berichtet von eurer Reise durch die Seiten.
Ehrlich gesagt bin ich selten auf den Websites von Autoren. Ich mag vor allem die persönlicher gestalteteren, nicht solche, die aussehen, als hätte das Managment sie gestalten lassen, weil ein Autor eine Website braucht.
Bei Gayle Forman habe ich dein Eindruck, dass sie ihre Website tatsächlich selbst schreibt. Das sieht man z.B. an ihrer lustigen Biografie, in der sie so unglaublich wichtige Dinge erzählt, wie dass sie Cupcakes in unter 20 Minuten backen kann ^^.
Toll finde ich auch die Playlist zu "If I Stay", auch wenn ich mir hier eher einen Link zu einer Youtube-Playlist als die einzelnen Links zu Amazon gewünscht hätte. Aber das kann man ja selbst übernehmen, auch wenn so eine Playlist, falls es sie bereits gibt, im Meer der Playlists mit dem Filmsoundtrack untergegangen ist.
Allgemein finde ich die Website sehr übersichtlich und schön gestaltet :).

Donnerstag, 02.10.14: Halbzeit! Wie viel habt ihr bisher geschafft? Welche Themen beschäftigen euch? Worüber denkt ihr nach? Worüber wollt ihr diskutieren?
Am Donnerstag habe ich "If I Stay" beendet, was für meine aktuellen Leseverhältnisse schon eine Leistung ist. Nachdem ich im letzten Monat nur ein einziges Buch gelesen habe, habe ich dieses praktisch verschlungen.
Mich beschäftigt natürlich die Frage, was ich an Mias Stelle getan hätte. Bleiben und mit dem Verlust leben, oder gehen und Freunde und Teile meiner Familie zurücklassen? Ich hoffe sehr, dass ich niemals vor so einer schweren Entscheidung stehen muss und ich glaube auch irgendwie, dass man diese Frage nicht beantworten kann, wenn man nicht selbst in der Situation steckt.
Deshalb gibt es von mir ein großes Lob an Gayle Forman, dass sie es geschafft hat, so glaubhaft über dieses Thema zu schreiben. Auch wenn ich mir manchmal etwas mehr Reflexion über genau diese Frage und etwas tiefgründigere Überlegungen darüber, wieso Mia sich fürs Bleiben oder fürs Gehen entscheiden sollte, gefehlt.


Freitag, 03.10.14: Seid kreativ und erzählt euren Lesern, wie ihr euch mit den Büchern identifizieren könnt. Seid ihr auch schon einmal in einer ähnlichen Situation gewesen? Was würdet ihr machen, wenn ihr an Stelle der Protagonistin wärt? Alternative für die Schreibfaulen: Wie gefallen euch die Cover der deutschen und der englischen Ausgaben?
Wirklich identifzieren kann ich mich mit den beiden Hauptfiguren eigentlich nicht, was angesichts der Tatsache, dass mir die Bücher trotzdem sehr gut gefallen haben, schon seltsam ist. Das liegt vor allem daran, dass ich Musik zwar liebe, sie aber nie auf die Art verstanden habe und spielen konnte wie Mia, oder so schreiben und leben konnte, wie Adam es tut. Trottdem hatte ich das Gefühl zu verstehen, was die beiden über Musik sagen, und in gewisser Weise habe ich sie beneidet.

Gott sei Dank bin ich noch nie in so einer Situation wie Mia im ersten oder Adam im zweiten Teil gewesen und ich hoffe, dass ich das auch nie sein werde. Seine Familie oder allgemein einen geliebten Menschen zu verlieren, muss eines der furchtbarsten Dinge sein, die einem Menschen zustoßen können. 

Was ich in Mias Situation tun würde? Nun, ich habe ja bereits oben erwähnt, dass ich mich nicht wirklich in der Lage fühle, diese Frage zu beantworten. Klar, objektiv betrachtet hat jemand, der seine Eltern verliert, ja immer noch seine restliche Familie, seine Freunde, seine Hobbys, ... Aber man muss auch in Erwägung ziehen, dass man nach so einem Unglück sein Leben in der Gewissheit verbringen wird, dass die eigenen Eltern tot sind. Und eventuell auch mit den Schuldgefühlen, dass man überlebt hat und sie nicht. Das stelle ich mir auch nicht leicht vor.

Ehrlich gesagt finde ich sowohl die deutschen als auch die englischen Cover ziemlich hässlich. Die deutschen sind unglaublich kitschig und viel zu bunt und farbenfroh für die eher ernsten und traurigen Geschichten. Und die englischen Cover haben mal wieder ein Mädchen darauf, das nicht aussieht, wie die Protagonistin beschrieben wird, und sagen auch sonst nichts über das Buch aus. Allerdings passen sie besser zur Stimmung der Romane.


Samstag, 04.10.14: Habt ihr den Film "Wenn ich bleibe" schon gesehen? Wie hat er euch gefallen? Musstet ihr weinen?
Nein, habe ich noch nicht, aber ich habe es fest vor, da mich der Trailer schon fast zum Weinen gebracht hat, als ich das Buch noch gar nicht kannte. Außerdem freue ich mich schon auf den Soundtrack, da ich darauf hoffe, dass man Mia viel Cello spielen hören wird ;).


Sonntag, 05.10.14: Endspurt! Wie war eure Woche? Wie haben euch die Bücher gefallen? Haben die Fragen und die Diskussion dazu geführt, dass ihr euch besser in die Bücher einfühlen konntet? Was wünscht ihr euch für's nächste Mal?
Es ist zwar noch nicht Sonntag, aber da ich, wie gesagt, nun alle Bücher von Gayle Forman gelesen habe, die ich besitze, beantworte ich einfach schonmal die Abschlussfragen.
Meine Woche war durch das lange Wochenende sehr entspannt, da ich dadurch endlich mal wieder zu einer Art Mini-Lesemarathon gekommen bin und gleich zwei Bücher hintereinander lesen konnte.
"If I Stay" und "Where She Went" haben mir beide sehr gut gefallen, letzteres sogar etwas besser als ersteres, und ich denke, dass ich zu beiden auch noch eine Doppelrezension hier schreiben werde. Sie waren beide auf ihre Art sehr berührend, ließen sich schnell lesen und regen zum Nachdenken an, wobei ich finde, dass "Where She Went" sogar noch etwas tiefgründiger ist als der erste Teil.
An einer Diskussion habe ich bis jetzt noch nicht teilgenommen, aber ich werde mir nachher noch die Posts der anderen Teilnehmer durchlesen :).
Mir haben die Fragen gut gefallen, besonders die, die sich direkt auf die Bücher und die Figuren bezogen haben, wie die von Dienstag und Freitag. Irgendwie sieht man ein Buch nochmal mit anderen Augen, wenn man genauer über spezifische Fragen nachdenkt, z.B. was man in der Situation der Figuren tun würde.



Habt ihr schon Bücher von Gayle Forman gelesen? Wie fandet ihr sie? Kennt ihr den Film zu "Wenn ich bleibe" schon? Wie hättet ihr die Fragen der Lesewoche beantwortet?

Kommentare:

  1. Hey Charlie :)
    Schön, dass es dir so gut gefallen hat und du trotzdem alle Fragen noch so toll beantwortet hast. Mit den Covern hast du Recht, die deutschen sind tatsächlich viel zu kitschig und zu fröhlich für den Ernst des Buches. Aber mir gefallen sie trotzdem ganz gut. :P

    Von "If I Stay" habe ich die Filmausgabe, die passt irgendwie besser. Die anderen Cover erinnern mich auch irgendwie mehr an einen Horrorfilm wegen der strähnigen Haare und so... :D

    Der Reflexionsteil hat mir auch in "If I Stay" gefehlt, deswegen fand ich den zweiten Teil auch um Längen besser. Besonders, weil Adam in diesem Band auch mal etwas Leben eingehaucht bekommen hat. Im ersten Teil wirkte die Liebe zwischen den beiden gar nicht richtig, man hatte eher das Gefühl, dass sie irgendwie aneinander kleben geblieben sind. Warum auch immer?! :D

    Ich bin gespannt auf deine Rezensionen und würde mich über ein bisschen Statistik oder deine Lieblingsstellen freuen, damit ich das in den Auswertungspost einfließen lassen kann. :)

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deine Teilnahme <3 Hoffentlich liest du jetzt wieder fleißig weiter :)

    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :),

      danke für deinen langen Kommentar!
      Naja, sie sind halt trotzdem irgendwie hübscher als die englischen. Wobei ich bei den englischen ja echt die Filmausgabe fast am besten finde.
      Haha, stimmt, an Horrorfilme habe ich noch gar nicht gedacht, aber das passt ^^.

      Sehr beruhigend, dass ich nicht die einzige bin, die den zweiten Teil besser fand ;). Ja, das finde ich auch. Allgemein wirken die beiden ein wenig echter in diesem Teil, gerade weil man Adams Sicht auch mitbekommt.

      Tja, äh, das ist ja dann nun etwas zu spät, sorry. Ich war lange nicht hier :S.

      Hat Spaß gemacht und mich tatsächlich aus meiner Leseflaute geholt :).

      LG
      Charlie

      Löschen
  2. Brrrr, ich mochte "If I Stay" nicht soooo gerne ._. Aber den Film fand ich ziemlich gut :D Bin dann ja mal gespannt auf deine Doppelrezension, die Aktion finde ich jedenfalls ziemlich cool :D
    Bin mir unsicher, ob ich den zweiten Band noch lesen soll. Finde den ersten ziemlich gut abgeschlossen und diese Fake Filmausgabe vom zweiten Teil gefällt mir auch gar nicht so gut, die Geschichte hört sich auch so nach Klischee an. Ich glaube, du bist die Erste, der "Where She Went" besser gefallen hat :o Hab sonst immer nur gehört, dass man sich das Buch hätte sparen können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß :D. Aber der doofe Film läuft bei uns nur noch am frühen Nachmittag und da kann ich nie :(. Also muss ich wohl warten, bis er auf DVD raus ist...

      Haha, ich hab sooo viele Rezensionen, die ich noch veröffentlichen will, das kann also noch 'ne Weile dauern.

      Fake-Filmausgabe? Also ich finde das Cover zwar hässlich, aber ich kenne nur diese eine, normale Ausgabe mit dem Mädchen drauf.
      Klar ist die klischeehaft, aber auch nicht klischeehafter als der erste Teil :D. Kann sein ^^. Aber meine Cousine, die "If I Stay" nicht mochte, fand's auch besser :D.

      LG ^^

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie