[Buchrezension] "Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums" von Benjamin Alire Sáenz

Charlie | Samstag, 5. September 2015 | 18 Kommentare

Eines der Geheimnisse des Universums ist die Frage, wieso ich so lange gebraucht habe, um dieses Buch zu finden

© Thienemann







Originaltitel: Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe
Autor: Benjamin Alire Sáenz
Verlag: Thienemann
Genre: Coming of Age, Jugendbuch
Reihe: /
Erscheinungsdatum: Juli 2014
Seitenzahl: 384 (Gebunden)
Verlagsseite











[Laberpost] "Passierschein A38" oder "Jammern über die Bürokratie"

Charlie | Dienstag, 1. September 2015 | 20 Kommentare
Kennt ihr den Film "Asterix erobert Rom"? Das ist ein schon relativ alter (Laut Wikipedia ist er aus den 70ern.) Zeichentrickfilm, in dem Asterix und Obelix Cäsar irgendetwas beweisen wollen und dafür zwölf Aufgaben erfüllen müssen. Ich weiß nicht mehr, wann ich den Film gesehen habe, und erinnere mich an kaum etwas, aber eine Szene ist mir in Erinnerung geblieben: "Das Haus, das Verrückte macht", in dem die beiden sich den Passierschein A38 besorgen müssen und von den verwirrenden Vorausetzungen dafür und den vielen verschiedenen Schaltern und Formularen fast in den Wahnsinn getrieben werden, bevor sie die zuständigen Leute dort mit ihren eigenen Waffen schlagen. Falls ihr die Szene nicht kennt, solltet ihr sie euch unbedingt mal ansehen, denn ich finde, sie ist eine wunderbare Anspielung auf die Bürokratie. (Und so etwas kommt von den Franzosen! Erstaunlich, denn im Vergleich zu den deutschen Behörden habe ich die französischen bisher als eher unbürokratisch erlebt.)


Warum ich auf einmal einen Post über einen Zeichentrickfilm schreibe? Nun ja, das sollte eigentlich nur der Aufhänger sein für eine kleine Episode aus der wunderbaren Reihe "Charlie und die Bürokratie" und ein wenig Gejammere werden, denn so wie in diesem Ausschnitt aus "Asterix erobert Rom" (Wieso ist es eigentlich immer Asterix im Titel, obwohl Obelix auch immer dabei ist?) habe ich mich in den letzten Wochen öfters gefühlt - und eigentlich auch schon vorher.


[Filmrezension] "Pitch Perfect 2"

Charlie | Freitag, 24. Juli 2015 | 6 Kommentare



Aka-Fremdschämen




Originaltitel: Pitch Perfect 2
Genre: Komödie, Musikfilm
Länge: 115 Min
Altersfreigabe: ab 6
Deutscher Kinostart: 14.05.2015
Produktionsland: USA
Darsteller: Anna Kendrick, Rebel Wilson, Hailee Steinfeld, ...
Regie: Elizabeth Banks
Drehbuch: Kay Cannon
Quelle
Trailer





Warnung: Da es sich hierbei um den zweiten Teil einer Filmreihe handelt, enthält diese Rezension Hinweise auf die Handlung des ersten Films.

Inhalt

Die Bellas stehen kurz vor ihrem Abschluss und alles läuft perfekt - Drei A-cappella-Meisterschaften haben sie nun schon in Folge gewonnen! Doch dann findet ihre Glückssträhne ein jähes Ende, als Fat Amy ausgerechnet bei einem Auftritt auf der Geburtstagsparty des Präsidenten ein Missgeschick passiert und die Bellas von sämtlichen Wettbewerben auf Hochschulebene ausgeschlossen werden. Der einzige Wettbewerb, an dem sie noch teilnehmen dürften, ist die A-cappella-Weltmeisterschaft, doch die wurde noch nie von einem amerikanischen Team gewonnen und zudem sind ihre Konkurrenten, die deutsche Gruppe „Das Sound Machine“, extrem stark.
Becca hat zudem noch andere Sorgen, denn sie macht ein Praktikum bei einem Musikproduzenten, das sie von der Arbeit mit den Bellas ablenkt.
Werden die Bellas in ihrem letzten Collegejahr noch einmal zeigen können, was sie drauf haben?


[Aktion] Harry-Potter-Lesemonat bei Dreamcatchers - Nachtrag vom Juni

Charlie | Donnerstag, 16. Juli 2015 | 6 Kommentare


Ich bin wirklich eine fürchterliche Bloggerin (Ich habe gerade gesehen, dass ich seit beinahe einem Jahr meistens nur einmal pro Monat poste.) und schaffe es nie, irgendetwas dann zu veröffentlichen, wenn ich es schreibe, oder dann zu schreiben, wenn ich auf die Idee komme, es zu schreiben - Ergibt das irgendwie Sinn?

Wie auch immer, ich habe schon vor einiger Zeit bei der lieben Lena von Dreamcatchers Rezensionen eine tolle Aktion gesehen, an der ich mich sehr gerne beteiligen wollte: Die Harry-Potter-Lesemonate.
Da ich, wie ich auf unserem Projektblog vor einigen Monaten erwähnt habe, seit Anfang des Jahres ein richtiger Potterhead geworden bin und mich nun bemühe, alle Bücher auf Englisch noch einmal zu lesem, kam mir diese Aktion sehr gelegen, zumal ich mittlerweile nur noch wenige Dinge lieber tue, als mit anderen Menschen über Harry Potter zu reden ;).

Falls doch jemand zu faul war, auf den Link zu klicken: In den Harry-Potter-Lesemonaten werden, wie man sich beim Namen sicher schon denken kann, die einzelnen Harry-Potter-Bücher noch einmal gelesen - sogar mit einem Lese- und Filmabend - und Lena stellt dazu thematisch passende Fragen, die jeweils nach Beenden des Buches beziehungsweise jeden Sonntag beantwortet werden sollen.
Da regelmäßiges Bloggen bei mir aber, wie man bereits sieht, nicht wirklich drin ist, habe ich mich entschieden, jeweils einen Sammelpost zu schreiben, den ich aber im Juni komplett vergessen habe, weshalb ich ihn jetzt nachzuholen gedenke.

Eigentlich gehe ich davon aus, dass jeder Harry Potter gelesen oder zumindest die Filme gesehen hat oder die Geschichte irgendwo anders gehört hat, aber ich sage es trotzdem: In diesem Post können Spoiler über die Handlung der Bücher enthalten sein. 


Im Juni ging es beim Harry-Potter-Lesemonat um die ersten beiden Bände, also um "Harry Potter und der Stein der Weisen" und "Harry Potter und die Kammer des Schreckens". Beide hatte ich bereits vor Juni diesen Jahres schon ein zweites Mal gelesen (und mir in dieser wunderschönen Ausgabe gekauft), weshalb ich die von Lena gestellten Fragen jetzt einfach für beide Bücher beantworte:

[Buchrezension] "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss

Charlie | Donnerstag, 11. Juni 2015 | 5 Kommentare


Einerseits genial, andererseits hat es leider auch Längen






Originaltitel: The Name of the Wind
Autorin: Patrick Rothfuss
Verlag: Klett-Cotta
Genre: High Fantasy
Reihe: 1. Teil einer Trilogie (in Deutschland als Tetralogie verkauft)
Erscheinungsdatum: Oktober (?) 2008
Seitenzahl: 864 (gebunden)
Verlagsseite









[Laberpost] Mädchen-/Frauen-Klischees - Teil 1

Charlie | Mittwoch, 27. Mai 2015 | 12 Kommentare

Neulich habe ich meine Youtube-Abos ein wenig "aufgeräumt" und dafür in ein paar Kanäle, bei denen ich mir nicht mehr sicher war, wieso ich sie abonniert hatte, reingeguckt und dabei ist mir aufgefallen, dass viele männliche Youtuber solche "Was Jungs an Mädchen nicht verstehen"-Videos machen und dass in vielen davon immer dieselben Dinge vorkommen. Bei einigen davon musste ich schmunzeln, weil ich mich wiedererkannt habe, bei anderen dachte ich mir: "Hä? Was kennnen die denn bitte für Mädchen?" oder "Na und, das machen Jungs auch?".
Und deshalb habe ich mir mal gezielt solche Videos rausgesucht und dachte ich mir, ich schreibe mal einen Post über diverse Mädchen-/Frauen- Klischees, darüber, ob sie tatsächlich zutreffen und über mögliche Gründe dafür. Beim Schreiben habe ich festgestellt, dass es da extrem viele Punkte gibt, weshalb ich mich entschieden habe, den Post aufzuteilen, daher ist das hier nur Teil 1.
Ich wäre auch sehr interessiert daran, was ihr so darüber denkt :).


[Literatur-Laberpost] Ein Herz für SuBs

Charlie | Dienstag, 28. April 2015 | 22 Kommentare


SuB-Abbau-Challenges, Buchkauf-Verbote, Gejammere über die Größe des SuBs, gute Vorsätze zum SuB-Abbau - unter Lesern scheint der sogenannte Stapel ungelesener Bücher nicht gerade beliebt zu sein. Im Gegenteil, viele scheinen ihn sogar komplett loswerden zu wollen.
Ich, die ich schon seit Jahren nicht mehr das Problem von fehlendem Lesestoff hatte, dagegen bin ein großer Fan von meinem SuB und kann mir gar nicht mehr vorstellen, ohne eine gewisse Auswahl an ungelesenen Büchern zu leben.

[Lesenacht] 11. Fantasy-Lesenacht bei Ines: "Lesen, bis Sterne vom Himmel fallen" (Premiere für mich :D)

Charlie | Samstag, 25. April 2015 | 16 Kommentare

Heute ist Premiere! Meine erste Lesenacht bei der lieben Ines :)!
http://thecalloffreedomandlove.blogspot.de/2015/04/fantasy-lesenacht-die-elfte-update-post.html#more

Pünktlich, wie ich bin (haha), fange ich natürlich viel zu spät an und bis dieser Post hier fertig ist, ist wahrscheinlich schon die dritte vierte Aufgabe gestellt worden. Naja, egal, die Lesenacht geht ja noch eine Weile ;).

Alle weiteren Infos findet ihr direkt bei Ines und ich lege jetzt einfach mal los mit dem Beantworten der ersten Fragen, bevor ich dann endlich zum eigentlichen Punkt - Lesen - komme.

[Filmrezension] "Die Bestimmung - Insurgent"

Charlie | Sonntag, 12. April 2015 | 2 Kommentare
Action, Spannung, Emotion - Noch besser als Teil 1



Originaltitel: Insurgent
Genre:Actionfilm, Dystopie
Länge: 119 Min
Altersfreigabe: ab 12
Deutscher Kinostart: 19.03.15
Produktionsland: USA
Darsteller: Shailene Woodley, Theo James, Ansel Elgort, Kate Winslet, Naomi Watts, Miles Teller, ...
Regie: Robert Schwentke
Drehbuch: Brian Duffield, Akiva Goldsman
Quelle
Trailer


Warnung: Da es sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe handelt, enthält diese Rezension Hinweise auf die Handlung des ersten Films bzw. des ersten Buches.


[Award/Tag-Tratsch] Was bei mir grad so los ist + Lovely Blog Award + 7 Dinge, die mich in Gesprächen/Chats auf die Palme bringen

Charlie | Dienstag, 7. April 2015 | 16 Kommentare

Aloha Freunde der Sonne,

ich bin wieder bzw. noch da und zurück im Leben, yeah <3.
Soll heißen: Bis auf die paar Abiprüfungen, die mir noch bevorstehen, bin ich fertig. mit. der. Schule!!! Ist das zu glauben? Ich komme irgendwie immer noch nicht mit der Vorstellung klar, dass ich nie wieder in den Unterricht muss, nie wieder Hausaufgaben auf haben werde, mich nie wieder mit Gruppenarbeiten rumärgern muss, die nächsten Monate erstmal nicht mehr um 8 Uhr irgendwo hinmuss,etc. (Ja, ich weiß, Uni... aber lasst mir die kurze Freude ^^.)
Aber so richtig habe ich auch keine Zeit, mich darüber zu freuen, denn schon morgen in einer Woche schreibe ich meine zweite Abiprüfung (die Präsentationsprüfung - Ja, sowas gibt es in Berlin ^^ - habe ich schon hinter mir) und ich fühle mich noch kein bisschen vorbereitet. Was vielleicht auch daran liegt, dass ich sehr viel Zeit mit Fernsehen, dem Internet und lesen und weniger mit lernen verbringe :3. Aber selbst wenn ich die Prüfungen geschafft habe, geht es furchtbar weiter: Weisheitszahn-OP, juhuuu...
Ansonten bin ich in letzter Zeit viel mit Freunden unterwegs (Lasertag ist mega cool *-*!), versuche mir ein Auslandsjahr zu organisieren und muss mein Zimmer aufräumen und - wie geagt - lernen, daher komme ich noch nicht sehr viel zum Bloggen, wie ich eigentlich gehofft hatte. Ich schätze aber, dass ihr spätestens ab Sommer wieder mehr von mir hören und auch auf euren Blogs in den Kommentaren lesen werdet, denn ich habe tausend Ideen für "Keine Zeit für Langeweile", angefangen mit einem neuen Design. Das wird dann vermutlich blau, denn ich bin momentan im Blau-Fieber. Blaue Haare, blaue Klamotten, da fehlt nur noch ein blauer Blog ^^.


[Filmkurzrezensionen] Oscar-Nominierungen: "Birdman", "Can a Song Save Your Life?", "Die Entdeckung der Unendlichkeit" und "Gone Girl"

Charlie | Sonntag, 15. Februar 2015 | 6 Kommentare

Heute in einer Woche (für uns eher in der Nacht von heute auf morgen in einer Woche) werden zum 87. Mal die Oscars, auch Academy Awards gennant, verliehen.
(Um mal ein bisschen Werbung zu machen: Wer sich für die Hintergründe der Veranstaltung und die Verleihung von 2013 interessiert, kann sich gerne hier, hier und hier meine Specials von vor zwei Jahren durchlesen ;).)
Leider kann ich mir die Verleihung schon wieder nicht ansehen, da die ja immer zu für uns unmöglichen Zeiten gebracht wird und ich die Nacht nicht durchmachen kann, da ich am nächsten Tag eine meiner letzten Klausuren schreibe, die ich nicht in den Sand setzen will. Dfür werde ich mir am nächsten Tag sofort ansehen, wer denn nun die begehrten Preise erhalten hat, denn dieses Jahr kenne ich tatsächlich einige der Nominierten und könnte also sogar mitreden.
Und genau diese Filme, die in mindestens einer Kategorie für einen Oscar nominiert sind, möchte ich euch in diesem Post vorstellen.

 Auch "The Imitation Game", den ich ja bereits rezensiert habe, ist für acht Oscars nominiert: Bester Film, Beste Regier, Bester Hauptdarsteller (meiner Meinung nach verdient, auch wenn man sich darüber streiten kann, ob die Figur korrekt dargestellt wurde), Beste Nebendarstellerin, Bestes adaptiertes Drehbuch (hier glaube ich aufgrund der eher mangelnden historischen Korrektheit nicht, dass der Film diesen Oscar bekommt), Bestes Szenenbild, Bester Schnitt und Beste Filmmusik (Ja, ja, ja!! Absolut oscarwürdig!).



[Filmrezension] "The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben"

Charlie | Mittwoch, 4. Februar 2015 | 14 Kommentare

Genial gespielter Film über eine faszinierende Persönlichkeit



Genre: Historienfilm
Länge: 113 Min
Altersfreigabe: ab 12
Kinostart: 22.01.15
Darsteller: Benedict Cumberbatch, Keira Knighltey, Mark Strong, Matthew Goode, ...
Regie: Morten Tyldum
Drehbuch: Graham Moore
Quelle
Trailer




Inhalt

"The Imitation Game" zeigt das Leben des britischen Mathematikers, Kryptoanalytikers und Informatikers Alan Turing, insbesondere seine Arbeit an der Entschlüsselung der (mit der "Enigma" verschlüsselten) deutschen Funksprüche im Zweiten Weltkrieg.

[Serienrezension] "The Mentalist" - Staffel 6

Charlie | Donnerstag, 15. Januar 2015 | Kommentieren

Schwacher Anfang, in der Mitte eine der besten Staffeln,  furchtbares Ende

 

Genre: Krimi
Länge: 22 Folgen à 42 min
Altersfreigabe: ab 12
Erstausstrahlung: 2013
(Deutschsprachige) Erstausstrahlung: September 2013 - Mai 2014
Darsteller: Simon Baker, Robin Tunney, Tim Kang, Rockmond Dunbar, Emily Swallow, u. A.
Quelle





Inhalt

Patrick Jane ist Red John, dem Mörder seiner Frau und seiner Tochter, so nah wie noch nie. Nur sieben Namen stehen auf seiner Liste mit Verdächtigen. - Eine Liste, die Red John jedoch ebenfalls kennt. 
Ein tödliches Spiel auf Zeit beginnt und als nach und nach klar wird, welche Ausmaße die Verschwörung um Red John angenommen hat, stellt sich die alles entscheidene Frage: Wer wird es gewinnen: Jane oder Red John?