[Laberpost/Ankündigung] Neues Design und neue Motivation, aber diesmal lieber keine Versprechen, die ich vielleicht nicht halten kann

Charlie | Sonntag, 20. März 2016 |


Hallihallo und erstmal ein großes Dankeschön an alle, die diesen Post jetzt lesen, weil sie meinem Blog noch immer folgen, obwohl ich mittlerweile ein halbes Jahr inaktiv war.




Warum ich so lange weg war


Wie immer gilt: Entschuldigen muss und werde ich mich nicht, denn es sind ja mein Blog und mein Leben, aber ich kann euch sagen, dass es einige mehr oder weniger gute Gründe für meine Abwesenheit gab und dass ich das Bloggen sehr vermisst habe.


Zunächst einmal nimmt mein FSJ unglaublich viel Zeit in Anspruch. Zum ersten Mal in meinem Leben arbeite ich 40h in der Woche, was deutlich länger ist, als ich je - selbst mit Hausaufgaben und lernen - für die Schule gebraucht habe. Dann fahre ich auch noch gut 1,5h zur Arbeit und wenn ich dann Zuhause bin, bin ich so erledigt, dass ich lieber sinnlose Handyspiele spiele oder fernsehe, statt noch großartig meinen Kopf zu beschäftigen. Und meine Wochenenden sind dann dementsprechend verplant mit Treffen mit Freunden, sodass ich fürs Bloggen nicht mehr so viel Zeit gefunden habe.
Aber meine Freizeit will ich jetzt ohnehin etwas mehr aufräumen, denn gerade, wenn ich so wenig davon habe, sollte ich sie nutzen.

Ein weiterer Grund für meine Abwesenheit sind Probleme mit meinem Laptop. Was das Bloggen betrifft, ist der mein Hauptarbeitsgerät, aber als ich ihn letztes Jahr wegen eines Akkuproblems einschicken musste, haben die Techniker meine gesamte Festplatte gelöscht (wovor man mich netterweise nicht gewarnt hatte). Glücklicherweise hatte ich den Laptop erst ein halbes Jahr, sodass mir nur die Daten aus dieser Zeit verlorengegangen waren, aber meine Motivation, meinen neuen Laptop wieder mit allen Dateien und Programmen auszustatten, hielt sich in Grenzen.
An meinem PC arbeite ich dagegen nicht so gerne, was hauptsächlich daran liegt, dass mein Schreibtisch ohne Ende vollgekramt ist. Bis zur Uni sollte sich das wohl ändern...

Und zu guter letzt hatte ich auch das übliche Problem der Buchblogger: Ich habe sehr, sehr wenig gelesen und vor allem wenige Bücher, die hier zu rezensieren sich lohnen würde. Eigentlich dachte ich, ich würde auf dem weiten Arbeitsweg viel Zeit zum Lesen haben, aber meist habe ich so wenig geschlafen, dass ich in der Bahn kaum ein Auge offenhalten kann. Noch so ein Punkt, an dem ich dringend arbeiten muss.
Erst in den letzten Tagen habe ich meine Motivation zum Lesen so richtig wiedergefunden.




Auf die Idee, wieder zu bloggen, bin ich schon vor ein paar Monaten gekommen, doch ich hatte irgendwie das Bedürfnis, für diesen Neuanfang auch mit einem neuen Design zu beginnen, das ich erst gestern fertiggestellt habe:


Neues Design



Hier noch mal mein altes Design zum Vergleich



Wer mich im letzten Jahr gesehen hat, weiß, dass blau zu einer meiner Lieblingsfarben geworden ist. Ich habe mir ja sogar die vorderen Strähnen meiner Haare blau gefärbt.
Und obwohl ich orange immer noch sehr gerne mag (mein Zimmer ist in orange und gelb gestrichen), habe ich beschlossen, meinem Blog weniger grelle, eher beruhigende Farben zu verpassen und mich für blau entschieden.

Ich habe mir einen Hintergrund gesucht, der etwas weniger bunt und ablenkend ist, und die restlichen Farben angepasst.
Meine Tabs, die Info-Box, die Unterschrift, die Folge-Buttons und den Weiterlesen-Button als kleine, hellere Akzente zu setzen, fand ich irgendwie süß.

Ein neuer Header musste natürlich auch her und weil Schrift alleine so langweilig war, habe ich mich noch für diese süßen Monster und die Libelle von Pic Monkey entschieden. Direkt mit meinem Blog zu tun haben sie zwar nicht, aber da mein Blog sich ja auch nicht nur einem Thema widmet, wäre es eh schwer geworden, passende Dinge in den Header zu integrieren. So sieht er ein wenig frech und frisch aus und ich finde, das passt.

Außerdem habe ich mich entschieden, meine Sidebar auf die andere Seite zu legen und etwas aufzuräumen.
Dazu gehört unter anderem, dass ich die Follow-Gadgets von Blogger und blog-connect durch Buttons ersetzt habe, die zwar nicht ganz perfekt geworden sind, aber das Ganze definitiv übersichtlicher gestalten. Ich habe vor, die in naher Zukunft noch durch Lovelybooks, goodreads und Spotify zu ergänzen. Ach ja, und ich habe seit neustem Instagram, auch wenn ich noch nicht ganz weiß, was ich da alles posten werde.

Eine neue Unterschrift (mit Libelle passend zum Header) und ein "Weiterlesen"-Button in Posts mit Jump Break habe ich ebenfalls erstellt sowie auch ein Favicon, das ich wirklich viel schöner finde, als dieses schreckliche, knallorange Blogger-B.


Zugegebenermaßen war ich bis jetzt zu faul, die Unterschrift und die veränderten Farben der Info-Boxen bei allen bisherigen Posts einzufügen, aber ab jetzt wird alles so aussehen wie bei der Rezension zu "Aristoteles und Dante...".

Was sagt ihr zu meinem neuen Design?




Geplante inhaltliche Veränderungen


... gibt es natürlich auch, auch wenn ich noch nicht genau weiß, wie aktiv ich beim Bloggen von nun an sein werde. Aber das weiß man ja eigentlich nie. Nach dem FSJ kommt die Uni und wer weiß, wie stressig die dann wird, blablabla. Ideen für meinen Blog habe ich trotzdem einige:
Während meiner erwähnten Motivationsflaute in Sachen lesen hat sich auch mein Lesegschmack etwas verändert. Nachdem ich jahrelang nur noch Jugendbücher gelesen habe, wurden mir die meisten langsam zu langweilig. Noch immer gibt es ein paar positive Überraschungen (wie z.B. Ari & Dante), aber die meisten nehme ich nur noch auf absolute Empfehlung in die Hand und kaufen tue ich mir eigentlich gar keine mehr. Bei vielen Geschichten und Ideen habe ich einfach das Gefühl, sie schon tausendfach gehört zu haben und gleich zu wissen, wie es ausgeht. Mein Interessengebiet verschiebt sich da gerade eher in Richtung Krimi, "normale" Romane für Erwachsene oder auch Sachbücher.
Daher sind das auch die Genres, über die man hier vielleicht ab jetzt mehr zu lesen bekommt. Das heißt nicht, dass ich gar keine Jugendbücher mehr lesen werde, denn ich habe ja auch noch viele auf meinem SuB, aber es wird eventuell weniger werden, da ich vorhabe, meinen literarischen Horizont zu erweitern.
Wie bisher werde ich, da ich weder das Geld noch den Platz habe, um mir andauernd Neuerscheinungen zu kaufen, eher über Bücher schreiben, die schon etwas älter sind, aber gleichzeitig habe ich mir vorgenommen, wenn ich mal ein Leseexemplar bekomme, die Rezensionen so nah wie möglich am Erscheinungsdatum zu verfassen, damit wenigstens einige meiner Posts halbwegs aktuell sind. Wenn sich herausstellt, dass ich regelmäßig zum Bloggen komme, werde ich mich vielleicht auch mehr nach Leseexemplaren umschauen.



Doch da ich, wie gesagt, auch nicht mehr ganz so viel zum Lesen und in letzter Zeit auch nicht zum Fernsehen komme, kann es auch sein, dass ich mehr "Laberposts" oder generell Posts über andere Themen, die nichts mit Literatur, Filmen oder Serien zu tun haben, verfassen werde. Meine Interessen sind relativ vielfältig und ich habe mir ja extra von Anfang an einen Blogtitel und eine URL gesucht, die sich nicht speziell auf Bücher beziehen. Ich kann euch nicht sagen, was euch hier erwarten wird. Es könnte alles mögliche sein von Philosophie über Politik bis hin zu Computerspielen, Musik und Reiseberichten. Ich habe ein ziemlich langes Dokument mit Ideen, die mir irgendwann mal gekommen sind und bei denen ich dachte "Hey, darüber muss ich bloggen.". Wie gesagt, ich hab das Bloggen vermisst.


Welche Themen interessieren euch so? Würdet ihr auch Rezensionen zu anderen Genres als Jugendbücher oder Posts zu völlig anderen Themen lesen?


So, das war erstmal genug Gelaber für heute. Der erste Post in einem halben Jahr und ich erschlage euch schon gleich mit so vielen Infos. Tut mir leid :D.

Kommentare:

  1. Hallo!

    Ich mag das Design deines Blogs und ich würde mir ganz sicher auch den ein und anderen Post über ein anderes Thema durchlesen. Je nachdem welches Thema eben. ;-)

    Viele Grüße
    Twineety

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      das freut mich beides sehr :). Danke übrigens, dass du noch mitliest!

      LG,
      Charlie

      Löschen
  2. Ob du es glaubst oder nicht, liebe Charlie, ich habe vor ein paar Tagen erst auf deinem Blog vorbei geschaut und gesehen, dass sich hier bei dir auch nichts mehr seit langer Zeit getan hat. Bei mir sieht es ähnlich traurig aus. Und jetzt war ich ganz erschrocken, als mir ein neuer Beitrag von dir angezeigt wurde. Ja, so eine 40h Woche im FSJ ist manchmal echt anstrengend. Wo machst du deins ? Ich habe meines beendet und nun geht es bald los in die Welt außerhalb der deutschen Grenzen :)

    Liebe Grüße,
    Locke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber, dass du hier noch reinguckst, wo ich doch schon ein halbes Jahr inaktiv war :).
      Meins mache ich in einer Tagesgruppe für "Kinder mit pädagogischem Mehrbedarf", momentan sind es 17 Jungs, die einen ganz schön auf Trab halten können.
      Oh, wo geht es denn hin und was machst du da :)? Meinen Auslandstraum habe ich erstmal auf die Unizeit verschoben; da plane ich dann ein Auslandssemester.

      LG,
      Charlie

      Löschen
  3. Hallo Charlie,

    schön, dass du deine Motivation wiedergefunden hast! Da bist du schonmal weiter als ich ;)
    Das neue Design ist sehr schön, der Header mit den Monstern und der Libelle ist wahnsinnig knuffig! Eine Sache ist mir aufgefallen: Beim Post zu Ari&Dante ragt das Buchcover sehr weit über den Rahmen mit den Buchinfos raus. Oder ist das so Absicht?

    In welcher Einrichtung machst du denn das FSJ? Mir sind beim Lesen total viele Parallelen zu meinem eigenen Leben aufgefallen, das finde ich irgendwie witzig. Ich stecke grade auch mitten im FSJ Kultur (in einer Jugendstiftung, ein Mix aus Öffentlichkeitsarbeit, Jugendkulturbildung, Journalismus und Medienarbeit allgemein), habe auch einen Arbeitsweg von 1,5 Stunden, und habe auch seit Ewigkeiten nicht gebloggt (im Gegensatz zu dir konnte ich mich aber immer noch nicht aufraffen...).
    Du hast eine Serienrezension zu Broadchurch in Planung? Find ich großartig, die Serie hat mich total umgehauen! Ich warte schon total hibbelig, dass die 2. Staffel endlich auf Netflix erscheint.

    Viele Grüße
    Fi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fi,

      das freut mich auch sehr! Ich hatte das Bloggen und eure Kommentare echt vermisst.
      Danke für das Kompliment :). Das mit dem Header war ja mehr eine spontane Eingebung, aber ich mag ihn auch sehr.
      Ja, das mit den Covern ist Absicht. Zumindest war es vorher auch schon so und auch in dem Tutorial, aus dem ich den Kasten hab. Was mich eher stört, ist, dass der Kasten auch links rausguckt, aber ich habe noch nicht rausgefunden, wie ich das ändern kann.

      Ich mache mein FSJ in einer Tagesgruppe für "Kinder mit pädagogischem Mehrbedarf", im Grunde 17 Jungs mit verschiedenen Verhaltensauffälligkeiten. Meine Idee war, langsam in Richtung Psychologie einzusteigen, da ich das dann ab Oktober studieren möchte.
      Oh, ein FSJ Kultur klingt cool, das hätte ich auch gerne gemacht! Macht es denn Spaß, lohnen sich die 1,5 Stunden Arbeitsweg ;)?
      Oh ja, da habe ich vor ein paar Monaten notiert, als ich die Serie geguckt habe, aber ich muss erstmal sehen, ob ich die Rezension noch finde oder ob die beim Löschen meiner Festplatte mit verschwunden ist. Haha, noch jemand der sehnsüchtig darauf wartet, dass Netflix die endlich mal online stellt :D. Mich nervt das total, dass man da immer ewig warten muss, selbst wenn die Staffeln schon im deutschen Free TV gelaufen sind. Ich finde, die könnten ruhig auch erstmal nur die englische Version veröffentlichen, ich schau das eh im Original ^^.

      Liebe Grüße :),
      Charlie

      Löschen
  4. Aber hallo! :D Ich dachte eben, ich hätte mich verlaufen, als ich das neue Design gesehen habe und es erst nicht einordnen konnte. Aber schick ist es geworden! Ich mag solche ruhigeren Designs auch generell ein bisschen lieber - wobei dein altes Design auch sehr schön war. Aber so kann man sich besser auf die Inhalte konzentrieren. Und eine Neugestaltung zu einem möglichen Neuanfang ist immer gut :)

    Deinen engen Zeitplan kann ich sehr gut nachvollziehen - ich hab nach dem Abi auch nen Freiwilligendienst mit 1,5h Fahrtweg gemacht und es war echt alles plötzlich sehr viel auf einmal. Nur gelesen habe ich da eigentlich mehr, weil ich ja insgesamt 3 Stunden im Bus saß und da nicht viel anderes machen konnte :D Ich hoffe aber, die Arbeit macht dir trotz allem Spaß - und das RealLife ist auch viel wichtiger als der Blog. Wenn ab jetzt aber wieder öfter ein Post kommt, freue ich mich natürlich :)
    Und ich finde es total gut, dass sich dein Lesegeschmack verschiebt. Mein eigener ist ja auch eher durchmischt und gar nicht so auf Jugendbücher gepolt, da finde ich es immer viel spannender, wenn andere auf ihren Blogs auch verschiedenste Genres besprechen.

    Ich bin gespannt wie es hier weitergeht und wünsche dir schonmal entspannte und schöne Ostertage :)

    Liebste Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)! Ich mag mein altes auch noch, aber ich fand es, wie du schon sagst, ganz passend, mein Design nach einer langen Pause und sozusagen einem Neuanfang auch neu zu gestalten.

      Ich arbeite auch daran, mehr zu schlafen, damit ich nicht so müde bin und mehr in der Bahn lesen kann ^^. Ja, die Arbeit macht trotzdem Spaß und ist sehr lehrreich, aber eben auch ziemlich anstrengend, sodass ich mich darauf freue, in der Uni meine Zeit wieder selbst einteilen zu können (auch wenn das dann auf andere Art stressig wird :D).
      Ja stimmt, an dich hatte ich auch gedacht, als ich darüber nachgedacht hab, dass ich ja auch einigen Blogs folge, die nicht nur Jugendbücher rezensieren.

      Das freut mich :), ich bin auch gespannt!
      Dir auch schöne Ostertage :).

      Liebe Grüße,
      Charlie

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe - ich freue mich, dass du wieder da bist! Hatte schon befürchtet, du beehrst uns nicht mehr mit deinen Posts ;) Das neue Design finde ich richtig schön (blau hatte ich eine Zeit ja auch mal, das ist so entspannend, wie du ja auch sagst), edel regelrecht. Da wird man ja neidisch!

    Ansonsten bin ich schon gespannt auf deine neuen Posts und Themen. Du machst ja auch durchaus mal andere Sachen als auf einem gewöhnlichen Buchblog - wie bei mir :D -, da kann man sich also denke ich drauf freuen.

    Bleib uns erhalten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sonne (oder seit neustem auch hier Kittyzer?),
      ich freue mich sehr, dass du noch mitliest :)! Dein Blog war einer der ersten, in die ich reingeschaut habe, als ich mich entschieden habe, wieder etws mehr in die Bloggerwelt einzutauchen.
      Danke für das Kompliment :).
      Freut mich, dass du auch gespannt bist :D.

      Bis bald hoffentlich :).

      Löschen
  6. Yum tuv, Charlie.
    Die Sache mit der, zum Feierabend einsetzenden, mentalen Schläfrigkeit ist die Erfahrung, die jeder nach der Schule macht. Bleibt kein Dauerzustand, wenn man/frau jung ist. Gut, mit fortschreitenden Jahren kommt, wie bei mir, eine körperliche Müdigkeit in die Gänge. Kommentare unter der Arbeitswoche muß ich unbedingt v o r jedem Couch-Liegen erledigen. :-)

    Mit der Farbe Blau rennst Du bei mir alle offen zugängliche Zugbrücken, Fallgatter, Tore & Türen ein. Blau beruhigt das Herz & öffnet den Kopf jedweder Phantasie.
    Über Deine gesträhnten Haare dürfte ich Dir bereits ein Kompliment hinterlegt haben. Denke ich...

    Ein erweiterter Horizont öffnet die Augen für das Dahinter; alte Weisheit, hat aber nix von ihrer Aktualität verloren. Horizontblicke sind ergiebiger als jede zelebrierte Nabelschau.

    Sachbücher zu welchen Themen!?

    Meine Interessensgebiete sind weit verfächert, wie meine Neugier noch immer etwas jugendlich glänzt. Du siehst mich offenohrig & weitäugig in solchen Belangen. "Punch it, Chewie!", sozusagen. ;-)

    Wie stets, Madame es war mir eine Freude!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuletzt habe ich ein Buch von Michael Tsokos gelesen, einem Rechtsmediziner, der darin von seinen Fällen berichtet. Generell lese ich gerne Bücher des sogenannten Genres "True Crime", die von wahren Verbrechen handeln. Mark und Lydia Benecke sind dort auch als Autoren zu nennen.
      Phsychologie, Philosophie und Geschichte gehören aber auch zu meinen Interessengebieten.

      Löschen
    2. ...Geschichte hört sich sehr interessierend an; war mein wahres Lieblingsfach zu Schulzeiten.
      Irgendwelche besonderen Epochen!?

      bonté

      Löschen
    3. Das 19. Jahrhundert ist mein absoluter Favorit, übrigens auch literarisch, was Klassiker anbelangt ;). Vor allem Großbritannien!
      Und bei dir?

      Löschen
    4. ...Albion bietet in literarischer wie historischer Hinsicht ein Füllhorn des Erlesenen (sic!) wie durchweg Interessierenden an. Abgesehen davon wird man/frau als SF-Fan, auf der Insel, auf hohem Niveau verwöhnt. Geronimo! :-)

      Eigentlich interessiert mich an der Historie mehr bis minder alles, seit Anbegin der der Geschichtsschreibung. Ideal, wenn sich die Themata dann auch filmisch anbieten. 'Kingdom Of Heaven' ist in den Fakten & der Story sehr akurat; die Liebe zwischen Balian & Sybilla, wie Balians früheres Leben, ist beigefügt. Bei besagtem Film empfehle ich übrigens dringend die Langversion, weil der Kinofaßung allzuviel (wesentliches) geopfert wurde.

      bonté

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie