[Tags] Book Courtship

Charlie | Donnerstag, 5. Mai 2016 |

Nachdem die letzten zwei Posts aufgrund von Zeitmangel Buchrezensionen waren, dachte ich, ich widme mich diesmal wieder einem etwas abwechslungsreicheren Post.
Dazu habe ich einen Tag von der lieben Fina, der schon seit Ewigkeiten darauf wartet, endlich beantwortet zu werden.



Book Courtship Tag


1.) Initial Attraction: A book you bought because of the cover
(Sofortige Anziehung: Ein Buch, das du wegen des Covers gekauft hast)

Direkt wegen des Covers gekauft habe ich es nicht, aber ich habe mir "Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe" hauptsächlich deswegen in der englischen Ausgabe gekauft, weil sie einfach tausendmal schöner ist als die deutsche.
Passen tun beide, aber das englische finde ich einfach deutlich schöner und stimmungsvoller.



2.) First Impression: A book you got because of the summary
(Erster Einruck: Ein Buch, das du aufgrund der Inhaltsangabe gekauft hast)

Puh, das ist gar nicht so leicht. Man sollte ja eigentlich meinen, dass ich mir Bücher hauptsächlich aufgrund der Inhaltsangabe kaufe, aber ich hab das Gefühl, dass ich meist nach Empfehlungen kaufe oder die Bücher einfach geschenkt bekomme. Oft lese ich auch Bücher, die mich von der Inhaltsangabe her gar nicht soooo ansprechen, aber von denen ich denke, dass sie mich vielleicht noch positiv überraschen können.
Ich bin gerade mal meine Liste der gelesenen Bücher durchgegangen und das letzte Buch, von dem ich tatsächlich vorher noch keine Rezension gelesen hatte und dass ich rein aus Interesse am Thema gekauft habe, war der Graphic Novel "My Friend Dahmer". Darin berichtet der Autor von seiner Schulzeit mit dem späteren Serienkiller Jeffrey Dahmer. Wenn man sich für die Thematik und die Vorgeschichte von Serienmördern interessiert (ein seltsames Interessengebiet von mir), eine spannende Lektüre.



3.) Sweet Talk: A book with great writing 
(Süße Worte: Ein Buch mit tollem Schreibstil)

Das kommt natürlich drauf an, was man unter "great" versteht.
Wenn es um bildliche Beschreibungen geht, die ein privates Kopfkino entstehen lassen, dann ist J. K. Rowling meine absolute Queen. Die "Harry Potter"-Bücher sind ein super Beispiel für einen genialen Schreibstil. Aber auch Laini Taylor macht in "Daughter of Smoke and Bone" ihren Job ganz fantastisch.
Wenn mir dagegen eher nach einem lustigen, lockeren Schreibstil zumute ist, würde ich jederzeit wieder die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier lesen.



4.) First Date: The first book of a series which made you want to pursue the rest of the series
(Erstes Date: Das erste Buch einer Serie, das dafür gesorgt hat, dass du den Rest der Reihe lesen wolltest)

Ich glaube, es ist tatsächlich Ewigkeiten her, dass ich ein Buch gelesen und mir sofort den zweiten Teil gekauft habe.
In dem Punkt kann ich mich, denke ich, Fina anschließen, denn die Edelstein-Trilogie habe ich auch quasi eingeatmet.
Und noch eine weitere Reihe muss hier ein weiteres Mal auftauchen: "Daughter of Smoke and Bone". Die Autorin versteht es sehr geschickt, das Ende eines Buches jeweils so zu gestalten, dass man sofort weiterlesen möchte. Der zweite hat sogar einen sehr fiesen Cliffhanger,
Nie weitergelesen aber seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste zu stehen habe ich die Bücher von Walter Moers, seit ich vor Jahren "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" gelesen habe. Moers schreibt einfach so wunderbar verrückt und unfassbar fantasievoll, dass das Lesen einfach großej Spaß macht.
Auch bei der "Grave Mercy"-Reihe von Robin L. LaFevers und der Slater-Trilogie von Teri Terry habe ich jeweils sehnsüchtig auf das Erscheinen des nächsten Bandes gewartet.
Und natürlich "Die Bestimmung" bzw. "Divergent". Band 1 und 2 konnte ich direkt hintereinander lesen und Band 3 habe ich mir dann sofort nach dem Erscheinen gekauft (und gehöre auch zu denen, die das Ende gut finden).
"The Archived" von Victoria Schwab hat mich damals auch sehr fasziniert, weil es auf einer sehr originellen Grundidee basiert, auch wenn ich bisher nicht weitergelesen habe.
Auch bei den Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling war von Anfang an klar, dass ich alle drei Bände lesen würde, denn das kommunistische Känguru und die verrückten Einfälle des Autors muss man einfach gernhaben.



5.) Late Night Phone Calls: A book that kept you up all night long
(Anrufe spät in der Nacht: Ein Buch, das dich die ganze Nacht wachgehalten hat)

Das passiert mir tatsächlich immer seltener, weil ich durch die Arbeit einfach viel zu müde bin, um nicht zu schlafen.
Ich erinnere mich allerdings, einmal bis zum Sonnenaufgang gelesen zu haben, um "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen noch fertigzubekommen, und ein anderes mal mitten in der Nacht bei der Lektüre von "Silber - Das erste Buch der Träume" von Kerstin Gier einen Lachanfall unterdrückt zu haben, um nicht jeden in der Wohnung zu wecken.
Ob ich ein Buch nachts noch unbedingt fertiglesen muss, hat aber auch nicht zwingend etwas damit zu tun, dass es im klassichen Sinne spannend ist, aber manchmal bin ich einfach so drin in der Lektüre, dass ich keine Lust habe, meinen Lesefluss zu unterbrechen. Neulich bin ich aus der U-Bahn gestiegen und habe mich einfach noch zehn Minuten in den Bahnhof gesetzt, um die letzten Seiten meines Buches zu lesen.



6.) Always On Your Mind: A book you could not stop thinking about
(Immer in deinem Kopf: Ein Buch, über das du nicht aufhören konntest nachzudenken)

Auch hier kann ich mich Fina anschließen, denn "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green zählt, seit ich es gelesen habe, zu meinen absoluten Lieblingsbüchern.
Sehr lange beschäftigt hat mich aber auch "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" und seit ich sie endlich zu Ende gelesen habe, gehört auch diese Reihe zu meinen Lieblingen. Das Buch hat mich damals echt richtig fertiggemacht, mit den vielen Toten.



7.) Getting Physical: A book in which you love the way it feels
(Es wird körperlich: Ein Buch, bei dem du liebst, wie es sich anfühlt)

Die Bücher von Huntley Fitzpatrick, die ich bisher helesen habe, fühlen sich beim Lesen einfach immer wunderbar an. "Mein Sommer nebenan" und "Es duftet nach Sommer" sind absolut süß und lassen einen nicht nur den Sommer, sondern auch das Kribbeln der Verliebtheit, die Liebe zur Familie und die Freundschaften der Figuren fühlen.



8.) Meeting the Parents: A book which you would recommend to your friends and family
(Die Eltern treffen: Ein Buch, das du deinen Freunden und deiner Familie empfehlen würdest)

Hm, bei Buchempfehlungen habe ich meistens das Problem, dass nicht jeder die gleichen Genres liest wie ich, und so könnte ich zB einem eingefleischten Fantasy-Leser kaum "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" empfehlen.
Daher würde ich sagen, allgemein empfehle ich gerne meine Lieblingbsücher, je nachdem, was der/die andere gerne liest.



9.) Thinking About the Future: A book or series that you know you'll re-read many times in the future
(Über die Zukunft nachdenken: Ein Buch oder eine Reihe, von der du weißt, dass du sie in Zukunft noch oft lesen wirst)

Optimistisch, wie ich bin, behalte ich viele Bücher in der Hoffnung, irgendwann einmal die Zeit zu finden, sie zu re-readen. Bei einigen habe ich es aber auch schon einmal bis mehrmals geschafft ud bin mir ziemlich sicher, dass ich es auch noch ziemlich oft tun werde. Dazu gehören unter anderem "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", die Romane von Jane Austen und die Harry-Potter-Reihe.
Manchmal lese ich die einach nur, weil ich etwas beruhigendes brauche, bei dem ich mich zuhause fühle.




So, das war's mit diesem erstaunlich arbeitsaufwändigen Tag. Ursprünglich hatte ich geplant, noch ein weiteres Thema mit in diesen Post zu packen, aber er ist ja auch so schon recht lang geworden.
Ich tagge die liebe Katha, falls sie Lust hat :).

Welche der von mir erwähnten Bücher kennt ihr und was haltet ihr von ihnen? Wie hättet ihr die Fragen beantwortet?

Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag :).


Kommentare:

  1. Hallöchen! Ein wunderbarer Tag. Darf ich deine Überstzungen unter den Fragn übernehmen? ich freue mich schon richtig, den zu bearbeiten! In letzter Zeit verfasse ich nur noch Buchrezensionen, weshalb das eine mehr als willkommene Abwechslung ist. Ich melde mich bei dir, wenn ich's neben dem Abistress geschafft habe, ihn zu bearbeiten.
    Danke nochmals ^^

    LG, Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass er dir gefällt :). Klar darfst du die übernehmen, du kannst sie auch gerne verbessern. Das war nur das, was mir auf die Schnelle eingefallen ist.
      Ich bin gespannt :).

      LG,
      Charlie

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie