[Monatsstatistik] August/September/Oktober '16

Charlie | Samstag, 15. Oktober 2016 |



Wie immer gibt es auch diesmal meine Monatsstatistik wieder am 15., da ich finde, dass es zum Ende und zu Beginn eines Monats schon genug davon gibt.
Und wie so oft, habe ich die Statistik im letzten Monat ausfallen lassen; diesmal aber nicht, weil sie sich nicht gelohnt hätte, sondern, weil ich es am 15. September schlicht und einfach vergessen habe.





Literatur

Da in diese Statistik auch noch der halbe August fällt, in dem ich Urlaub hatte, kann sie sich halbwegs sehen lassen. Leider allerdings nicht so sehr, wie ich es mir gewünscht hätte, da ich immerhin den ganzen September frei und dementsprechend theoretisch Zeit zum Lesen hatte.



Gelesen: 7
  • "Die Achse meiner Welt", Dany Atkins ♥♥
  • "Mortal Heart - Das Erbe der Seherin", Robin L. LaFevers ♥♥♥♥
  • "Blame", Simon Mayo ♥♥♥♥
  • "Ausgerechnet wir", Monika Peetz ♥♥
  • "Book of Lies", Teri Terry ♥♥♥
  • "Betty: Protokoll einer Kinderpsychotherapie", Anneliese Ude-Pestel ♥♥♥
  • "Vom Ende der Einsamkeit", Benedict Wells ♥♥♥♥
 Durchschnittsbewertung: 3,36


Liebling war ganz klar "Vom Ende der Einsamkeit", das meine gute Freundin Katha mir geliehen hat. Ein sehr besonderes und emotionales Buch, das mich so bewegt hat wie schon lange kein Buch mehr.

Überraschungen gab es nicht wirklich, dafür aber eine Enttäuschung, nämlich "Book of Lies". Ich war ein großer Fan der "Gelöscht"-Trilogie der Autorin, aber ihr neues Buch kommt da leider nicht ran.

Nicht gefallen haben mir leider auch "Die Achse meiner Welt" wegen der anstrengenden Hauptfigur und der unausgereiften Geschichte, und "Ausgerechnet wir", ebenfalls aufgrund der Figuren und der völlig abgedrehten Handlung.



Abgebrochen: Nicht, das ich wüsste


Neuzugänge: 6


  • "Book of Lies", Teri Terry



  • "Treasure Island", Robert Louis Stevenson



  • "Little Woman", Louisa May Alcott



  • "Die Rebellin", Trudi Canavan



  • "Dracula", Bram Stoker



  • "Der Studi-Survival-Guide", Martin Krengel



  • Und schon ist es vorbei mit meiner tollen Regel, nach der ich ein Buch erst kaufen darf, wenn ich das davor gekaufte und mindestens ein SuB-Buch gelesen habe. Wobei, bei "Book of Lies" habe ich mich noch daran gehalten und die nächsten vier Bücher wurden alle an einem Tag, in einem Kaufrausch sozusagen, gekauft. Und man muss dazu sagen, dass drei davon nur jeweils 1,50€ gekostet haben, weil ich sie in einem wirklich tollen Gebraucht-Buchladen/Café gekauft habe. Und der "Stuid-Survival-Guide" ist ein Geschenk zum Studienbeginn, gegen das ich mich sozusagen nicht wehren konnte ;).


    Lesepläne
    • "Unheimliche Geschichten", Edgar Allan Poe 
    • "Dracula", Bram Stoker
    • "Frankenstein", Mary Shelley



     Kino + TV


    Kinofilme: 1

    DVD/Fernsehfilme: 4
    • "Blues Brothers"
    • "Verstehen Sie die Béliers?"
    • "Magic in the Moonlight"
      
    Serien:
    • "Der Tatortreiniger" (Staffel 5 beendet)
    • "Elementary" (Staffel 3 beendet)
    • "Gilmore Girls" (Staffel 7 begonnen)
    • "Downton Abbey" (Staffel 5 beendet, Staffel 6)
    • "Lucifer" (Staffel 1)
    • "Blindspot" (Staffel 1 begonnen)
    • "unReal" (Staffel 1)
    • "Doctor Who" (Staffel 1 beendet, Staffel 2, Staffel 3 begonnen)
    • "How I Met Your Mother" (Staffel 2 beendet, Staffel 3 begonnen)
    • "Stromberg" (Staffel 1 begonnen)
    • "South Park" (diverse Folgen)
    • "Forever" (Staffel 1 begonnen)

    TV-Shows/Sonstiges:
    • "heute-show"
    • Tatort Münster: "Feierstunde"
    • "Der Rassist in uns" (Doku)


    Geplant:
    • "Forever" Staffel 1 beenden
    • "Gilmore Girls" Staffel 7 beenden
    • "Doctor Strange" (Kino)




    Sonstiges



    ... auf meinem Blog
    •  Ich habe mal eine ganz alte Art von Post, die es hier schon lange nicht mehr gab, wiederbelebt und einen Foto-Post verfasst, gemeinsam mit einem Reisebericht über meinen Sommerurlaub.
    • In zwei Teilen (hier und hier) habe ich über meine Erfahrungen mit meinem FSJ berichtet, was auch für mich schön war, da ich so das Jahr nochmal revuepassieren lassen konnte.
    • Ebenfalls für mich entdeckt habe ich Goranas "Die 5 besten am Donnerstag"-Aktion, die ich bisher nur "stumm" verfolgt hatte, und habe zwei Posts dazu geschrieben, nämlich diesen und diesen.
    • Und ich habe ebenfalls wieder einen Post über das Bloggen verfasst, diesmal über das Lesen und Kommentieren.

    ... in der Bloggerwelt
    Ich muss wirklich anfangen, mir für diese Rubrik während des Monats Notizen zu machen. So fällt mir einfach viel zu wenig ein. Ich gelobe Bessserung!


    ... in meinem Leben
    • Zunächst einmal habe ich mein FSJ, über das ich ja bereits berichtet habe, beendet, was ein toller, überraschender aber auch trauriger Moment war. Ich bin froh, zeitlich wieder flexibler zu sein und nicht mehr so weit fahren zu müssen, ich war überrascht, dass das Jahr dann doch so schnell um war, und ich werde die Jungs und die Kolleg_innen sehr vermissen.
    • Wenig überraschend habe ich den September, meinen freien Monat, nicht mit sinnvollen Dingen wie z.B. meinen Schreibtisch aufräumen verbracht, sondern lag stattdessen auf der faulen Haut, habe eine Ausbildung zur CoTeamerin von FSJ-Seminargruppe gemacht (die extrem viel Spaß gemacht hat) und hatte wieder mehr Zeit für Freunde. 
    • Und dann hat natürlich diese Woche Montag die Uni begonnen, momentan ist es "nur" die O-Woche, in der wir die wichtigsten Orte, Gremien und ungeschriebenen Regeln an der Uni kennenlernen. Ab nächster Woche geht dann das richtige Psychologie-Studium los und ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich darauf.  



    Geplantes

    • Da lass ich mich überraschen :D. Erstmal muss ich mich an meinen neuen Uni-Alltag gewöhnen. 


    Wie sah euer letzter Monat aus? Was habt ihr für den restlichen Oktober und für November geplant? Habt ihr vielleicht auch gerade mit der Uni angefangen oder ist etwas anderes Spannendes in eurem Leben passiert?
    Ich freue mich auf eure Antworten!



    Kommentare:

    1. Die Rebellin kann ich dir sehr empfehlen. Ein tolles Buch, das ich damals wirklich gern gelesen hab. Den zweiten Teil fand ich auch noch ganz gut, den dritten leider nicht so. An dem hab ich mich mehrfach versucht, aber ganz gelesen hab ich ihn noch nie :D

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Na dann kann ich mich ja zumindest auf den ersten freuen :D.

        Löschen
    2. Da hast du ja echt wieder viel gelesen, ich bin immer noch an Outlander dran, aber bald durch damit. Auf deine Meinung zu Frankenstein und Dracula bin ich sehr gespannt, die möchte ich auch irgendwann noch lesen. Ins Kino möchte ich demnächst nun auch wieder, nächstes Wochenende haben wir einen Besuch in Inferno geplant und Doctor Strange wollen auch einige meiner Freunde sehen, sodass ich den hoffentlich auch im Kino sehe. The Gril on the Train würde ich mir aber auch noch gerne anschaue. Habe zum Glück noch Kinogutscheine, die ich dafür nutzen würde.

      Die heute Show schaue ich auch jede Woche, die ist für mich ein Must-See abseits davon habe ich an Serien Greys Anatomy weitergeschaut, bin da nun bei Staffel 12, mit Supernatural nach einer längeren Pause mal weitergemacht, weil da die 10 Staffel in Prime verfügbar ist, dazu wurde Containment neu angefangen (das mir ziemlich gut gefällt, auch weil es nur eine Staffel umfasst und eine Event Serie ist) und The Magicians (Magie Serien gibt es eh viel zu wenige). Weiter ging es auch mit The Flash, das aus einer Pause zurückgekehrt ist.

      Danke auch für dein liebes Kommentar.
      Dankeschön für die lieben Worte, freut mich, dass der Beitrag euch allen so gut gefällt und vor allem danke für das liebe Kompliment zu den Kinderfotos.

      Bei mir war es ja auch so, dass ich nach der Ausbildung dachte, jetzt ntuze ich die Chance, die sich mir bietet und mache mein Abitur nach. Das war einfach für mich der perfekte Zeitpunkt, so konnte ich zuvor schon mal Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln, die mir auch jetzt immer weiterhelfen. Glaube aber auch, dass dieser "klassische Lebenslauf", ein Auslaufmodell ist. Bei mir m Freundeskreis ist es gemischt, einige studieren ja, andere machen eine Ausbildung, somit gibt es wirklich schon Freunde und Klassenkameraden, die ihr erstes Kind bekommen haben.

      Winni Pooh ist doch auch süß als erster Kinofilm :). Wir hatten die Harry Potter Karten damals gewonnen, somit habe ich den Film gesehen, bevor ich mit der Buchreihe angefangen habe. Da hat es einfach gleich Klick gemacht und ich habe dann auf jedes Buch hingefiebert.

      Kevin Allein Zuhause ist so lustig, da sind auch alle drei Teile sehr gelungen, wünsche dir viel Spaß damit, die sind perfekt für die Weihnachtszeit, Die Mumie und Titanic kann ich dir aber auch nur empfehlen, die waren auch ziemlich gut gemacht, vor allem auch für ihre Zeit.

      Ich habe auch nur die ersten Generationen verfolgt, ich bin mit den neuen Gesichern auch einfach nicht warm geworden und habe die alten Hasen da sehr vermisst. Deine Serien kenne ich jetzt gar nicht, die sind irgendwie an mir vorbei gegangen. Lag vielleicht daran das ich immer Full House geschaut habe xD. Das lief am Nachmittag nämlich immer auf Rtl 2.

      Das hört sich aber doch auch schön an, dass du viel Zeit mit deinem Bruder verbracht hast und ihr auch jedes Wochenende spazieren gegangen seid. Bei uns hat das nur vom Alter her damals gut gepasst und deshalb hatten wir uns angefreundet, aber die Nachbarskinder von früher wohnen leider nicht mehr da, somit ist der Kontakt da leider verloren gegangen. Wobei ich mich immer frage, was sie heute machen und was aus ihnen geworden ist. Das wäre schon spannend zu sehen.

      Ah den Gameboy den habe ich ganz vergessen, natürlich hatte ich da auch einen und war so begeistert davon und ziemlich stolz auf meine Pichacu Edition von Pokemon. Da haben wir auch in der Schule jeden Tag Sammelkarten getauscht. Genau so war das bei uns auch, meine Eltern haben da auch streng drauf geachtet, dass wir feste Zeiten hatten und nicht zu lange Spielen. Neben Mohrhuhn habe ich noch Tom Raider und Harry Potter gespielt, die fand ich beide auch richtig toll. Die Sims liebe ich heute noch, habe Die Sims 3 da und spiele das im Moment auch wieder.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Es war mehr als in anderen Monaten, aber nicht so viel, wie ich eigentlich gerne gelesen hätte in Anbetracht der Tatsache, dass ich in den Monaten so viel frei hatte :/.

        Ich hatte eigentlich gehofft, dass ich Frankenstein und Dracula noch diesen Monat schaffe (passend zu Halloween), aber das wird wohl nix. Ich will sie aber auf jeden Fall bald lesen und dann werde ich sie sicher auch hier rezensieren.

        Stimmt, Serien über Magier gibt es wirklich nicht so viele. Ich bin gespannt auf deine Meinung :), bin ja immer auf der Suche nach neuen Serien.

        Ich frag mich ganz oft, was die Kinder, mit denen ich früher zu tun hatte, heute so machen. Ich wollte deshalb zB immer gerne ein Klassentreffen meiner Grundschulklasse organisieren.



        Löschen

    3. Ich weiß gar nicht mehr wie alt ich da war, als ich mich angemeldet habe, aber wie gesagt ich stand dem eher kritisch gegenüber, aber als dann alle meine Freunde dort waren, bin ich nachgezogen. Generell habe ich aber schon immer gut überlegt, was ich dort teile und was nicht. Jetzt bin ich eigentlich am meisten wegen dem Blog dort unterwegs und poste privat fast gar nichts mehr auf sozialen Netzwerken.

      Kartenspiele sind auch der Klassiker, das spielen wir auch oft. Phase 10 habe ich bisher noch nie gespielt, genauso wie Die Siedler von Catan, aber habe schon so oft gehört, dass das richtig gut sein soll. Wir spielen im Moment bei jedem Spieleabend immer noch Halli Galli, da geht es bei uns so richtig ab. Wobei ich bei dem Spiel echt feststellen musste, wie langsam ich reagiere xD.

      Aber in der Kindheit darf es definitiv auch bunt sein, ich weiß noch das ich mal ein neo gelbes bauchfreies Shirt im Schrank hatte. Heute für mich beides absolute No Gos, aber damals fand ich das natürlich mega cool.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich poste auf Facebook auch nur ausgewählte Dinge, meist Unternehmungen mit Freunden oder Orte, an denen ich war, und zB keine Fotos von mir.

        Halli Galli ist auch toll. Darf man aber echt nicht spielen, wenn man müde ist ^^.

        Als Kind sollte man eh wichtigere Dinge im Kopf haben als die Frage, wie modisch die eigene Kleidung ist. Mit modischen Regeln wird man schon früh genug konfrontiert :D.

        Löschen
    4. Schön, wieder eine deiner Statistiken zu lesen! Du schaffst wieder deutlich mehr als ich, das stresst mich ein bisschen :D Es stresst mich auch, dass du "Blame" mit 4 Punkten bewertet hast, aber ich verzeihe dir xD Aber mein Gott, ich danke dir dafür, dass du "Die Achse meiner Welt" nur mir 2 Punkten bewertet hast, dass ich das nochmal erleben darf. Ich fand die ganze Geschichte so sinnlos, ich wusste genau, was passieren würde und die Protagonistin wollte ich auch permanent schlagen :D Ich bin nicht mehr die Einzige! (Was ich ja besonders lustig finde, ist, dass das nächste Buch der Autorin ERNEUT mit einem Autounfall beginnt, sinnloser geht's ja wohl kaum.)

      Wie fandest du "Magic in the Moonlight"? Den wollte ich ja zuerst unbedingt sehen, wegen Emma Stone halt, aber ich mag Woody Allen-Filme nicht besonders gern und der hatte allgemein nicht so dolle Kritiken...

      Und wie gefällt dir "Blindspot" bisher? Will ich eventuell auch noch anfangen, das mache ich jetzt mal abhängig von dir ;)

      Ich wünsche dir...einen erfolgreichen Halb-Oktober und Halb-November :D

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Naja, das waren ja jetzt auch zwei Monate zusammengenommen, deshalb sieht es mehr aus als es war. Immer, wenn ich zwei oder mehr Monate in einer Statistik zusammennehme, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass ich in mindestens einem Monat davon so wenig gelesen habe, dass es mir peinlich wäre, ihn alleine vorzustellen - also lass dich nicht stressen :D.

        Hahaha, ich wusste, dass du das mit "Blame" doof finden würdest :D. Ich hab da wohl einfach meinen Schwerpunkt bei der Bewertung anders gesetzt als du.

        Hat "Die Achse meiner Welt" sonst nur gute Bewertungen? Ich versteh nicht, wie man dieses Buch gut finden kann. Die Protagonistin alleine war so bescheuert.
        Jaaa, das ist mir auch aufgefallen, dass ihr nächstes Buch ähnlich beginnt.
        Lustig fand ich ja auch, dass sie behauptet, ihr Buch sei eine Geschichte über die erste Liebe, obwohl Rachel ihre "erste Liebe" ja nicht mal bemerkt hat ^^.

        Es war erst mein zweiter Allen Film, aber ich fand ihn jetzt auch nicht so umwerfend. Die Hauptfigur hat einen super Humor und es gibt tolle Dialoge, aber die Handlung an sich hat mich nicht überzeugt, vor allem das Ende und die Wandlung der Hauptfigur nicht.
        Meiner Meinung nach muss man ihn nicht gesehen haben.

        Najaaaaa, das ist auch eher so eine Serie zum nebenbei gucken. Sie steckt schon voller Klischees, das kann man dann auch durch die geheimnisvolle Schatzkarte auf dem Körper einer Frau nicht wettmachen. Ist auch wieder so eine Serie, wo das Geheimnis gaaaaanz groß aufgeblasen werden muss und sixh vermutlich noch ewig hinziehen wird.

        Dankeschön :D.

        Löschen
    5. Brutal finde ich sie auch, aber irgendwie kamen die mir damals gar nicht so brutal vor. Komisch xD. Aber ich mochte die Märchen immer und erst später, ist mir dann bewusst geworden, dass das für Kinder eigentlich sehr brutale Geschichten sind. Das mit dem Schönheitswahn wurde vor allem in den modernen Verfilmungen aufgegriffen, wie gesagt "Spieglein, Spieglein" mit Julia Roberts als die Böse Hexe, greift genau die Thematik auf und zeigt sie ganz überspitzt, aber ziemlich lustig. Kann dir den Film wirklich nur empfehlen, falls du ihn noch nicht kennen solltest.

      Genau das Ende fand ich da auch ganz Besonders und das war es auch, was mich wohl am meisten an diesem Märchen fasziniert hat. Es war halt mal was ganz anderes und sehr tragisch. Das Märchen kenne ich noch gar nicht, das muss ich mir auch mal anschauen.

      Wobei man Märchen halt auch immer in ihrem zeitlichen Kontext sehen muss und da waren die Ansichten ja noch ganz anders, als heute ;). Aus dem Grund werden die ja richtig analyisiert auf ihre Bedeutung hin. Finde ich sehr interessant.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Den hab ich damals im Kino gesehen und Julia Roberts war wirklich lustig in dieser überspitzten, schönheitsbesessenen Rolle :D.

        Schade eigentlich, dass wir im Deutschunterricht nie Märchen analysiert haben. Das wären mal Texte gewesen, die sich gut lesen lassen und die jeder schon kennt.

        Löschen

    Du willst einen Kommentar hinterlassen?
    Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
    Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
    Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
    Charlie