[TV-Tagebuch] "The Voice of Germany" - Blind Auditions 1&2

Charlie | Donnerstag, 27. Oktober 2016 | 8 Kommentare

Das TV-Tagebuch ist eine Kategorie, die ich ins Leben gerufen und nun wieder zurückgeholt habe, um meinen Senf zu aktuellen Fernseheignissen abgeben zu können, ohne diese niveauvoll zu rezensieren. Hier gibt es quasi meine ungefilterte Meinung zu lesen, meist zu Shows, die aktuell noch laufen.


"The Voice of Germany" geht wieder los mit neuen und bekannten Gesichtern, sowohl was die Coaches als auch was die Kandidaten betrifft.


[Tag] "Wieviel Blogger steckt in dir?"

Charlie | Dienstag, 18. Oktober 2016 | 16 Kommentare


Vor einigen Monaten habe ich diesen lustigen Tag (Eigentlich ist es ein Test, aber ich finde, man kann daraus auch gut einen Tag machen.) bei Mara gefunden, das Original stammt jedoch hierher und ist - bevor sich hier jemand wundert - natürlich mit einem Augenzwinkern zu lesen.
Na dann fangen wir mal an und stellen uns der schwerwiegenden und lebensverändernden Entscheidung, ob ich mich ab heute überhaupt noch Bloggerin nennen darf oder nicht.


[Monatsstatistik] August/September/Oktober '16

Charlie | Samstag, 15. Oktober 2016 | 10 Kommentare



Wie immer gibt es auch diesmal meine Monatsstatistik wieder am 15., da ich finde, dass es zum Ende und zu Beginn eines Monats schon genug davon gibt.
Und wie so oft, habe ich die Statistik im letzten Monat ausfallen lassen; diesmal aber nicht, weil sie sich nicht gelohnt hätte, sondern, weil ich es am 15. September schlicht und einfach vergessen habe.


[Buchrezension] "Anna im blutroten Kleid" von Kendare Blake

Charlie | Mittwoch, 12. Oktober 2016 | 6 Kommentare

 

"Supernatural" trifft Jugendbuch - Erfrischend anders



© Diana






Originaltitel: Anna Dressed in Blood
Autorin: Kendare Blake
Verlag: Heyne fliegt
Genre: Horror, Jugendbuch, Urban Fantasy
Reihe: 1. Teil einer Dilogie
Erscheinungsdatum: November 2012
Seitenzahl: 384 (nur noch als ebook erhältlich)
Verlagsseite










Inhalt

Der 17-jährige Theseus Cassio "Cas" Lowood ist kein normaler Teenager, denn wie einst sein Vater folgt auch er nun seit drei Jahren der Familientradition und arbeitet als Geisterjäger. Alle paar Monate zieht er mit seiner Mutter in einen neuen Ort, um die Toten, die keine Ruhe finden, dorthin zu schicken, wo sie hingehören.
Doch sein neuster Fall macht ihm zu schaffen: Anna im blutroten Kleid, der Geist eines Mädchens, das vor 60 Jahren auf dem Weg zu einem Tanzabend in der Schule grausam ermordet wurde, treibt in ihrem alten Haus ihr Unwesen und soll bereits über 20 Menschen auf dem Gewissen haben.
Anna ist stärker als jeder Geist, den Cas je gesehen hat, und etwas macht sie zu etwas Besonderem; etwas, das mit den Umständen ihres Todes zu tun hat; etwas, das in Cas Mitleid für sie weckt. Cas weiß, dass er einen besonderen Plan braucht, um es mit Anna aufzunehmen. Einen Plan, der andere Menschen mit in die Sache hineinziehen und in Gefahr bringen könnte.

[Filmrezension] "Die Insel der besonderen Kinder"

Charlie | Sonntag, 9. Oktober 2016 | 8 Kommentare

Fantastische düster-gruselige Atmosphäre und eine tolle Idee mit einem leider eher durchschnittlichen Ende



Originaltitel: Miss Peregrine's Home for Peculiar Children
Genre: Fantasy
Basiert auf: dem gleichnamigen Roman von Ransom Riggs
Länge: 127 Min
Altersfreigabe: ab 12
Deutscher Kinostart: 06.10.2016
Produktionsland: USA, Großbritannien, Belgien
Darsteller: Asa Butterfield, Eva Green, Ella Purnell, Samuel L. Jackson, Judi Dench, ...
Regie: Tim Burton
Drehbuch: Jane Goldman
Quelle

Trailer





Inhalt

In seiner Kindheit hat Jacobs Großvater Abe ihm immer fantastische Geschichten erzählt, von Monstern, die er jagte, und einem Heim voller Kinder mit besonderen Fähigkeiten. Mit der Zeit hat Jacob aufgehört, an diese Geschichten zu glauben, doch als sein Großvater auf mysteriöse Weise ums Leben kommt und Jake glaubt, in der Nähe einen Mann mit weißen Augen und ein riesiges Monster zu sehen, zweifelt er daran, dass es für alles eine logische Erklärung gibt.
Auf Abes letzten Wunsch hin reist Jacob nach Cairholm, die Insel, auf der das Waisenhaus lag, in dem Abe gewohnt hat. Dort macht er eine erstaunliche Entdeckung, die ihn den Geheimnissen seines Großvaters und der besonderen Kinder näherbringt. Doch er erfährt auch, dass nicht alle "besonderen Kinder" friedlich sind...


[Erfahrungsbericht] FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) - Teil 2

Charlie | Donnerstag, 6. Oktober 2016 | 6 Kommentare
Heute geht es weiter mit meinem Erfahrungsbericht über mein FSJ. Nachdem ich euch im letzten Post allgemeine Informationen zum FSJ gegeben und erzählt habe, wo ich meines abgeleistet habe und wie meine Aufgaben aussahen, möchte ich mich heute der Frage widmen, ob meine Erwartungen, im FSJ Dinge zu lernen, die mich die Schule nie hatte lehren können, erfüllt wurden und ob ich, stünde ich nochmal vor der Wahl, mich wieder für ein FSJ entscheiden würde.



[Buchrezension] "Book of Lies" von Teri Terry

Charlie | Montag, 3. Oktober 2016 | 4 Kommentare

Faszinierend, aber gleichzeitig auch anstrengend



© Coppenrath






Originaltitel: Book of Lies
Autorin: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Genre: Jugendbuch, Urban Fantasy
Reihe: /
Erscheinungsdatum: Juli 2016
Seitenzahl: 400 (Gebunden mit Schutzumschlag)
Verlagsseite









Inhalt

Auf der Beerdigung ihrer Mutter treffen Piper und Quinn das erste mal auf einander: Zwillingsschwestern, die sich noch nie gesehen haben. Eine von ihnen ist in einem behüteten Umfeld von ihrer liebenden Mutter aufgezogen worden, die andere von ihrer Großmutter in einem kleinen Haus in Dartmoor vor der Welt versteckt worden, in dem Glauben, gefährlich zu sein.
Doch als die Schwestern sich gemeinsam auf die Suche nach ihren Familiengeheimnissen machen, wird schnell klar, dass nichts ist, wie es scheint, und dass in ihnen ein düsteres Erbe schlummert.