[Monatsstatistik] Oktober/November/Dezember/Januar '16/17

Charlie | Montag, 16. Januar 2017 |
Nur eine Dreiviertelstunde zu spät komme ich endlich mal wieder dazu, meine Monatsstatistik zu veröffentlichen. Da die Herbst- und Wintermonate lesetechnisch eher miserabel waren, habe ich mir in dieser Zeit eine Statistik gespart, aber so langsam fängt es wieder an sich zu lohnen.





Literatur


Irgendwie war im letzten Jahr lesetechnisch der Wurm drin. Nicht einmal, weil ich so viele schlechtr Bücher gelesen hätte, sondern einfach, weil ich leider kaum noch lese. Es ist nicht mal so, dass ich keine Zeit hätte, aber ich nehme sie mir einfach nicht mehr. Stattdessen hänge ich stundenlang im Internet oder schaue Serien auf Netflix, weil ich mich zu müde fühle, um mich auf ein Buch zu konzentrieren. Dass mehr Schlaf die bessere Lösung wäre, weiß ich, setze es aber irgendwie nicht um.
Diese Flaute ging sogar so weit, dass ich im November kein einziges Buch gelesen habe, was mich selbst maßlos enttäuscht hat.  Im Dezember wurde es dann etwas besser, aber nach wie vor komme ich nur in kurzen momenten von maximal einer halben Stunde zum Lesen und schaffe so nicht wirklich etwas. Ich möchte mal wieder einen dieser Tage erleben, an denen ich von morgens bis abends von einem Buch gefesselt bin.


Gelesen: 5
 Durchschnittsbewertung: 2,9


Einen Liebling könnte ich bei dieser mageren Auswahl leider nicht nennen, auch wenn mir"Dracula" ganz gut gefallen hat.
Positiv überrascht hat mich keines der Bücher, dafür war ich aber sehr enttäuscht von "Unheimliche Geschichten", die ich so gar nicht unheimlich fand, und von "Mordmethoden". Ich schätze Marc Benecke und das andere Buch, das ich bisher von ihm gelesen habe, sehr, aber dieses wirkte auf mich zu unausgegoren und unstrukturiert.


Abgebrochen: 0

Neuzgänge: 6
  • "Psychologie in 30 Sekunden", Christian Jarrett
  • "Harry Potter and the Cursed Child" (auf Deutsch und auf Englisch), Jack Thorne, J. K. Rowling und John Tiffany
  • "Mieses Karma hoch 2", David Safir
  • "These Broken Stars", Amy Kaufman und Megan Spooner
  • "Stand Up: Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene", Julia Korbik
  • "Eisige Schwestern", S. K. Treymane
Plus ein paar Bücher, die ich schon gelesen habe und deshalb nicht meinem SuB zufügen musste.


Lesepläne:
  • "These Broken Stars", Amy Kaufman, Megan Spooner

____________________________


 Kino und TV

Kinofilme: 3
  • "Doctor Strange"
  • "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"
  • "Love & Friendship"

DVD/Fernsehfilme: 4
  • "Liebe braucht keine Ferien"
  • "Tatsächlich...Liebe"
  • "Billy Elliot"
  • "Like Crazy"

Serien: 
  • "Blindspot" (Staffel 1 begonnen, aber abgebrochen)
  • "Forever" (Staffel 1 - und damit die ganze Serie - beendet)
  • "South Park" (diverse Folgen)
  • "Doctor House" (Staffel 2 weitergeschaut)
  • "Gilmore Girls" (Staffel 7 weitergeschaut)
  • "Gilmore Girls: Ein neues Jahr" (alle vier Folgen)
  • "The Good Wife" (Staffel 1)
  • "How I Met Your Mother" (Staffel 3 beendet, Staffel 4 begonnen)
  • "The Blacklist" (Staffel 3)
  • "The Crown" (Staffel 1 begonnen)
  • "Black Mirror" (Staffel 1 begonnen)
  • "Luther" (Staffel 4)
  • "NCIS" (Staffel 1 beendet)
  • "Sense8" (Staffel 1 begonnen)
  • "Elementary" (Staffel 4)
  • "Scorpion" (Staffel 1 begonnen)
  • "Sherlock" (Staffel 4)

Wie man sieht, lag mein Fokus in letzter Zeit eher auf Serien als auf Filmen. In einer Woche, in der ich krank war, habe ich laut meiner Serienapp sogar mal 35 Folgen innerhalb von 7 Tagen gesehen. Ein bisschen unheimlich ist das schon. Jetzt weiß man, wo meine Zeit zum Lesen geblieben ist.


TV-Show/Sonstiges:
  • "The Voice of Germany" (Staffel 6 angefangen, aber abgebrochen)


Geplant:
  • "Hidden Figures" (Kinofilm) 
  • "Sense8" (Staffel 1 beenden)

_____________________________


Sonstiges


... auf meinem Blog

Hier hat sich in den letzten Monaten ehrlich gesagt nicht viel Neues getan. Ich hatte eine sehr uninspirierte Phase, in der ich hauptsächlich Rezensionen veröffentlicht hab, weil ich andere Posts einfach nicht fertig bekommen habe. Ich habe allerdings einen Haufen Ideen für Posts zu gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und persönlichen Themen, mit denen ich ein wenig Abwechslung in den Blog bringen möchte.


... in der Blogwelt

Diesmal habe ich angefangen mit einer Sammlung bemerkenswerter Posts anderer Blogger*innen, die ich gerne mit euch teilen würde. Allerdings ist sie momentan noch recht kurz, aber da ich in letzter Zeit wieder aktiv Blogs lese und kommentiere, wird sie hoffentlich wachsen.
  • Als ich gesehen habe, dass ein Filmblogger über die Frage "Buch oder Film?" schreibt, war ich als Bücherwurm natürlich erstmal skeptisch, aber Dominik löst diese Frage sehr diplomatisch und bringt es auf den Punkt: Man kann hier nicht so einfach verallgemeinern. 
  • In den letzten Monaten habe ich irgendwann über einen anderen Blog das feminstische und äußerst faszinierende makellosmag kennengelernt. Dieser Gastbeitrag zum Thema Facebook-Freunde hat mir mit seiner Poesie und gleichzeitig guten und wichtigen Aussage sehr gut gefallen.
  • Kim Leopold, die früher auf "All these special words" gebloggt hat und auch selbst Bücher schreibt, ist für mich eine sehr interessante und inspirierende Bloggerin. Auf ihrem neuen Blog hat sie einen sehr schönen Text über das Leben und das Älterwerden verfasst.


... in meinem Leben
  • Zusammen mit meinem Freund habe ich einen London-Kurztrip gemacht, der mir wieder sehr viel Spaß gemacht hat. In dieser Stadt gibt es einfach so wunderbar viel zu sehen!
  • Außerdem hat mittlerweile die Uni so richtig angefangen, ich habe bereits eine Klausur hinter mir und stecke mitten in den Vorbereitungen für die nächsten drei. Was mich am Uni-Alltag überrascht hat und teilweise eine Herausforderung für mich darstellt, könnt ihr in meinem letzten Post nachlesen.
    Mit dem Lernen tue ich mich bisher noch recht schwer und ich hoffe, ich werde das Semester mit guten Ergebnissen beenden und das nächste strukturierte beginnen können.
  • Ich habe ein wahnsinnig tolles, neues Projekt begonnen, von dem ich euch aber noch nicht erzählen kann. Zum einen, weil ich noch nicht weiß, ob ich dabeibleiben darf, und zum anderen, weil es so cool ist, dass wir sogar einen Sperrvermerk unterschreiben mussten, dass wir das Material nicht weitergeben und ich nicht weiß, wieviel wir darüber verraten dürfen. Ich bin sehr gespannt, wie es damit weitergeht.


_______________________

 Geplantes

  • In ein paar Tagen fliege ich schon wieder weg, diesmal nach Israel. Ich bin etwas nervös aber auch sehr gespannt, und werde danach vermutlich hier berichten, wenn es genug zu erzählen gibt (wovon ich ausgehe).
  • Außerdem habe ich soeben die letzte Folge der vierten "Sherlock"-Staffel beendet und hoffe, dass ich in der Lage sein werde, meine Gedanken zu dieser in einer Rezension zusammenzufassen.
  • Diverse andere geplante Themen könnt ihr wie immer in meiner Sidebar finden.



Wie waren eure vergangenen Monate so? Und wie ist euer Jahr lesetechnisch gelaufen? Habt ihr besonders tolle Bücher gelesen oder Filme/Serien gesehen? Was habt ihr persönlich erlebt und worauf freut ihr euch in nächster Zeit?
Ich bin wie immer neugierig ;).

Kommentare:

  1. Das mit dem Lesen geht mir derzeit genauso. Ich habe zwar etwas über die Ferien an Dark Places weitergelesen, das mir bisher auch richtig gut gefällt, aber durch all die Referate die ich ausarbeiten muss und all den anderen kleineren Studienleistung, bin ich dann eigentlich immer ziemlich müde wenn ich nach Hause komme und dann kann ich mich auch nicht mehr zum Lesen aufraffen. In den Semesterferien wird sich das wieder ändern, aber so lange lenke ich mich lieber mit einer Serien oder mal einem Film ab. Da kann man halt einfach mal so richtig runterfahren und muss nicht viel nachdenken oder sich konzentrieren. Bei Blindspot überlege ich ja, ob ich das über Prime mal nachholen. Hatte da schon den Einstieg verpennt und da alle so schwärmen, muss das ja noch ziemlich gut werden.

    Das mit dem Projekt hört sich toll an, wünsche dir weiterhin viel Spaß und bin gespannt, was sich dahinter verbirgt. Auch bei einem Urlaub viel Spaß, auch hier bin ich schon gespannt auf deine Erlebnisse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist halt echt schade, wenn einem ein Buch eigentlich gefällt, aber man nicht so richtig vorankommt. Das macht das Leseerlebnis dann irgendwie auch kaputt.
      Serien oder Filme dagegen kann man meist gut nebenbei gucken. Ich mache das auch immer, wenn ich mich grad nicht groß konzentrieren will.

      Danke sehr!

      Löschen
  2. "Stattdessen hänge ich stundenlang im Internet oder schaue Serien auf Netflix, weil ich mich zu müde fühle, um mich auf ein Buch zu konzentrieren. Dass mehr Schlaf die bessere Lösung wäre, weiß ich, setze es aber irgendwie nicht um."
    Gruselig, wie du weißt, was mir im Kopf rumspukt. Leider hab ich auch noch keine gute Lösung dafür gefunden - arbeite aber daran. Es gibt, wie für alles andere auch, Tipps im Internet dazu: Deshalb klebt jetzt neben meinem Laptop auf Augenhöhe auch ein Notizzettel mit Netflix-Konsum-Anweisungen drauf. Hast du irgendeinen Ansatz, der hilft? Hörbücher sind ja derzeit meine Wahl, da ich eben ganz gut ausruhen, gleichzeitig eine Geschichte damit erleben kann. Lesen geht, erst noch sporadisch, aber mehr als letztes Jahr voran. Es liegt, denke ich, auch daran, dass wir uns wohl alle auch mehr für Bücher interessieren, in denen viel Info und Gedankengut drinsteckt und länger zu verarbeiten braucht.
    Apropos: "Stand Up:...", davon hab ich noch nix gehört! Eingabe in Goodreads und darauffolgender Klappentext ergeben etwas sehr spannendes, wo hast du das gefunden? Das liest sich garantiert super. Was feministische Literatur angeht, muss ich auf jeden Fall noch die Großen, fast schon obligatorischen, lesen: Simone, Alice, etc. Wie ist das bei dir?

    Deine Blogpost-Empfehlungen werd ich mir auf jeden Fall noch anschauen, hören sich gut an. Und wie ich sehe, hast du mit The Good Wife angefangen, juhu! Ich liebe die Serie, muss nur noch die 7. Staffel gucken, dann bin ich durch. Bald kommt dazu das Spin-Off mit Diane, darin wird auch Rose Leslie (GoT sag hallo) eine Hauptrolle besetzen, muss richtig super sein. Ja. Also ein klein wenig begeistert bin ich davon. Viel Spaß, hoffe dir gefällts!

    Hidden Figures werde ich mir sobald es rauskommt anschauen, was für eine unglaubliche wahre Geschichte, gel. Ansonten steht La La Land ganz oben - soviel zu Musicals ;)

    Liebe Grüße,
    Leyla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt habe ich noch nichts brauchbares dazu gefunden, obwohl es allerlei Tipps gegen Prokrastinstion gibt. Ich hoffe, ich werde irgendwann einfach lernen mich zusammenzureißen. Ich bin mir nicht sicher, ob es helfen würde, mich ans Arbeiten bzw nicht Netflix gucken zu erinnern, denn in dem Moment weiß ich ja, dass es ne blöde Idee ist, aber mache es trotzdem :S.
      Mit Hörbüchern kann ich mich leider immer noch nicht so ganz anfreunden, weil ich irgendwie meine Augen und Ohren und Hände gleichermaßen beschäftigen muss :D. Da gucke ich dann lieber ne Serie und falte dabei Wäsche oder so.
      Ich mag es auch, dass man bei Papierbüchern leichter nochmal zurückblättern und etwas nachlesen kann. Da kann man dann auch zB nach bestimmten Namen oder Orten suchen, wenn man die Seite überfliegt.
      Aber ich sollte eigentlich mal auf Hörbücher umsteigen und dabei zB aufräumen.

      Ich hab "Stand Up" ehrlich gesagt gar nicht gefunden, aber meine Mutter hat es mir zu Weihnachten geschenkt, weil sie wusste, dass ich mich in letzter Zeit mit der Idee des Feminismus befasst habe.
      Ich hab ein Abo der "Emma" und eine Autobiografie von Alice Schwarzer, das könnte ein ganz guter Start sein :D. Aber so an sich habe ich bisher nicht vorgehabt, die alten, klassischen Texte dazu zu lesen. Mir ging es mehr so um die moderne Idee des Feminismus und wir wir ihn heute umsetzen können.
      Über Simone de Beauvoir haben wir in französisch geredet, die Frau klingt eigentlich sehr faszinierend. Von ihr sollte ich mir vielleicht doch mal was zu Gemüte führen.

      Ja, ich hab von dem Spin-Off gehört, ich mag Diane ja irgendwie :D. Hab mit der Serie nach der ersten Staffel aber erstmal aufgehört, weil mich die Beziehung zwischen Alicia und Peter so genervt hat (Kannst du in meiner Rezi nachlesen, falls es dich interessiert :)).

      La La Land will ich auch sehen, mit meiner Mum :D.

      LG :)

      Löschen
  3. Yum tuv, Charlie.
    Bei all dem Schönen, dem Anmerkenswerten, dem Interessierenden der Welt könnte man/frau ein Leben lang damit verbringen. Allerdings rudert uns das Alltägliche (wie die Wäsche machen), das Notwendige (your day time job) oder das Überraschende (l'amour)auffällig oft dazwischen.

    "Your time to live, this acount without credit."
    (Samaire O'Boinor)

    Hmm..."Black Mirror" sollte durchweg Dein Interesse finden können. Relevant in den aufgegriffenen Themen. Zeitaktuell.

    Ist zwar Winter in Israel - gut, mediterraner Winter - aber Dinge, Orte, Atmosphären, Menschen werden Dir zuhauf begegnen. Bereits der Umstand, dass Historie quasi omnipräsent ist. Kulturell überquellend.

    Oh, ich hatte Muse für wunderbare Artbooks über 'Rogue One', eine Mark Twain-Bio sowie ein Buch über die Wirkung der Herren Laurel & Hardy im deutschsprachigen Raum.
    Musikalisch habe ich mein Faible für Dakh Daughters & The Duke Spirit ausgebaut. Unterschiedlicher kann der Ansatz für Musik hier nicht sein & dennoch weisen sie mir eine Gemeinsamkeit aus - das Ungestüm der Kunst, aus dem Herzen tief heraus.
    Endlich habe ich auch eine CD von The Julie Ruin, dem Riot-Girrl Kathleen Hanna akustisch folgend.
    Ansonsten...sind mir dieser Tage die musikalischen Töchter der Ramones untergekommen: Wild Flag.

    bonte


    & for your consideration...
    WILD FLAG

    https://www.youtube.com/watch?v=q25zB3lJqgY

    THE DUKE SPIRIT

    https://www.youtube.com/watch?v=a1DtjKPlDZw

    DAKH DAUGHTERS

    https://www.youtube.com/watch?v=kvkGWqFQX04

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das jetzt Hebräisch oder Jiddisch?

      Es wäre ja schön, wenn es nur die Arbeit oder der Haushalt wäre, was dazwischenkommt, das könnte ich ja akzeptieren. Aber zehn Folgen einer Serie am Stück gucken finde ich dann nicht mehr so sinnvoll.

      Ich werde "Black Mirror" auch auf jeden Fall weitersehen! Die Serie ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig aber in ihrer Aktualität auch genial und hält den Zuschauer*innen gekonnt den Spiegel vor.

      Etwa die Mark-Twain-Autobiografie, die er erst 100 Jahre nach seinem Tod veröffentlicht wissen wollte?

      In die Musikvorschläge werde ich nachher außerhalb der Uni reinhören ;).

      Löschen
    2. ...hebräisch für "Guten Tag"; wobei ich mir nie sicher bin, ob "u" oder "o".
      In puncto Serien aus den Staaten mag ich Dir noch "The OA" anempfehlen...ganz für den Fall Dir könnte langweilig sein - einmal.
      Das Buch über Mark Twain ist eine dieser genialen Monographien aus dem rororo-Verlag.
      Zur Musik...sieh mich gespannt auf Deine Eindrücke; persönlich flippe ich beim Hören/Sehen dieser gernst innerlich aus. .-D

      bonté

      Löschen
    3. Mein Blogtitel sagt doch schon, dass ich keine Zeit für Langeweile habe :D.
      Spaß beiseite, werde ich mir bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen, es gibt sie ja auch Netflix.

      Löschen
    4. So, nach wahnsinnigen zwei Monaten habe ich mir die verlinkten Videos auch mal angesehen :D.

      Zu "Wild Flag": Mein erster Gedanke galt der Tatsache, dass das, glaube ich, eine der sehr wenigen reinen Frauenbunds ist, die ich kenne. Bands, die nur aus Männern bestehen, fallen mir spontan deutlich mehr ein.

      The Duke Spirit sagt mir vom Sound her sehr zu! Der Song an sich ist nicht so meins, aber ich werd mal bei Gelegenheit in andere Sachen reinhören.

      Ich mag den Stil, in dem die Dark Daughters auftreten :D. Und ich mag es, wenn in anderen Musikstilen als Klassik Celli und Kontrabässe genutzt werden. Allerdings steh ich mehr auf Musik, deren Text ich verstehe :D.

      Löschen
  4. Liebe Charlie,

    danke für die Erwähnung in deinem Rückblick! :) Freut mich sehr, dass der Artikel dir so gut gefallen hat.

    Ich wünsche dir eine gute Reise nach Israel und sende ganz liebe Grüße,
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kim,

      gerne doch :). Ich lese deinen Blog einfach echt gerne. Deinetwegen führe ich jetzt ein BulletJournal :D.

      Dankeschön :).

      Löschen
  5. Huhu!

    Irgendwie kennen ich das, wenn man eigentlich total müde ist, aber dann doch den Computer nicht ausschaltet und einfach mal früher schläft... Bei mir leiden aber eher andere Dinge darunter als das Lesen.

    Edgar Allen Poe liebe ich! Einfach ein Großmeister der düsteren Literatur, aber ich sehe schon, du bist da anderer Meinung... ;-) (Was ja ok ist.)

    Auch "Dracula" habe ich letztes Jahr nochmal gelesen und geliebt.

    "Harry Potter and the Cursed Child" will ich irgendwie gar nicht lesen. Für mich ist Harry Potter im Kopf schon abgeschlossen, und ich lese inzwischen lieber die Krimis, die JK Rowling unter dem Namen "Robert Galbraith" geschrieben hat. Die liebe ich genauso sehr wie Harry Potter!

    "Eisige Schwestern" subbt hier schon eine ganze Weile rum, das sollte ich echt mal ändern...

    Auf dieses wahnsinnnig tolle neue Projekt bin ich ja mal gespannt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich sehe auf deinem Blog immer wieder, was für eine fleißige Leserin du bist :). Trotzdem sehr beruhigend, dass es auch anderen so geht :D.

      Ja, leider konnte Poe mich nicht überzeugen. Meist fand ich ihn nicht einmal gruselig, vor allem nicht diese nervtötend lange Geschichte über Arthur Gordon Pym. Aber Literatur ist ja immer Geschmackssache, was ja auch kein Problem ist.

      Ich bin auch sehr skeptisch, was "The Cursed Child" angeht, aber irgendwie kann ich es auch nicht nicht lesen.
      Den ersten Galbraith-Krimi fand ich auch super! Da möchte ich auch unbedingt weiterlesen.

      LG :)

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie