Posts mit dem Label Buchvorstellung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Buchvorstellung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Buchvorstellung] "Prager Fragmente" von Roman Achmatow

Charlie | Freitag, 22. September 2017 | 2 Kommentare

Ungewöhnlich, humorvoll und defintiv einen Blick wert


© Roman Achmatow






Autor: Roman Achmatow
Verlag: -
Genre: Essay
Reihe: /
Erscheinungsdatum: August 2017
Seitenzahl: 92 (Taschenbuch)
Infoseite auf dem Blog des Autors










Inhalt

Ein Semester hat Roman Achmatow, der auch unter dem Namen "Essays Pics" Texte und Bilder veröffentlicht, in der tschechichen Hauptstadt verbracht. Ein Semester, das ihn zu 14 Texten voller Beobachtungen, Gedanken, Zitate und nicht zuletzt Fotos inspiriert hat, die allesamt mit dieser Stadt verbunden sind.


[Tag-Tratsch] Tags?, eigener Tag, Ostern und Blog-/Buchwerbung

Charlie | Mittwoch, 27. März 2013 | 16 Kommentare

Aloha :D,

heute geht es wieder mit einem 11-Fragen-Tag weiter, schon wieder von Sandra und schon wieder eine Million Jahre alt^^:



1. In welchem Buch würdest du gerne "mitspielen" und warum?
 
In "Panem" natürlich! Schließlich war es schon immer mein Traum in einer fiesen Arena um mein Leben zu kämpfen *Ironieoff*.
Nein, mal im Ernst: Vermutlich in  "Rubinrot", weil ich eine so sympathische Protagonistin wie Gwen gerne als Freundin hätte!  Und so kurze Zeitreisen, für die man immer wunderschöne Kleider geschneidert bekommt - wer könnte da schon nein sagen?
 

2. Wie stellst du dir ein gutes Buch vor bzw. was muss ein solches vorweisen können?

Hm, das habe ich bestimmt schon mal unter "Bewertungssystem" aufgezählt, oder :P?
Also *lufthol*: Das Buch braucht natürlich eine gute und originelle Idee, sonst geht gar nichts. Dann muss sie aber auch noch entsprechend umgesetzt werden, sprich: Der Schreibstil muss auszuhalten sein und die Charaktere sollten sympathisch und authentisch sein, Ecken und Kanten haben und keinesfalls so nerven wie meine ganz besonderen Lieblinge (aus *hust* "Evermore" und "Finding Sky" *hust). Toll wäre, wenn es auch noch die Richtige Mischung zwischen tiefgründig, spannend und lustig hätte.
Tja, wen wundert's, dass mir bei diesen Ansprüchen noch nie ein perfektes Buch über den Weg gelaufen ist? ^^


3. Müssen dir in einem Buch die Charaktere sympathisch sein, um es zu mögen?

Klare Antwort: nein! Sie müssen einigermaßen verständlich handeln, aber ich habe kein Problem damit, einen richtigen Kotzbrocken als Protagonisten zu haben: Hauptsache man versteht nach und nach den Grund für sein Verhalten. Was mich viel mehr nervt sind zu perfekte, überall beliebte und immer gut gelaunte Helden/Heldinnen -.- ...


4. Wer ist der nervigste Hauptprotagonist, an den du dich erinnern kannst?

Tja, siehe Frage 2 würde ich sagen xD.



5. Bezüglich (Buch)Blogs, was ist dir persönlich wichtiger: eher weniger Leser, die aber immer fleißig am Kommentieren sind, oder viele Leser, von denen jedoch kaum Rückmeldung kommt?
 
Hm, die Frage ist fies, da ja wohl kaum einer von sich behaupten kann, dass ihm seine Leserzahlen egal wären, solange diese Leser fleißig kommentieren. Am liebsten wären mir natürlich viele Leser, die alle viel kommentieren :D, aber ich bin mit dem ausgewählten Kreis, der hier regelmäßig vorbeischaut, mehr als zufrieden, weshalb ich eindeutig zu ersterem tendiere. Ich kann auch verstehen, dass einige meiner Leser hier seltener vorbeischauen, denn ich schaffe es ja auch nicht, immer überall zu kommentieren.


6. Ein totaler Bloggerneuling möchte einen Buchblog eröffnen. Was würdest du ihm raten und würdest du ihm in Sachen Design etc. deine Hilfe anbieten?
 
Was ich ihm raten würde? Andere Blogs lesen und kommentieren! Erstens bekommt man dort Inspirationen, was das Design oder auch Inhalte angeht, und zweitens bekommt man so schnell viele Leser (ganz ohne nervige Werbe-Kommis!).
Und meine Hilfe würde er/sie vermutlich gar nicht wollen, da ich ja selbst kaum Ahnung habe :P.
 

7. Ebendieser Einsteiger hat sich noch nicht für einen Anbieter (Blogspot, Wordpress, Blog.de ...) entschieden. Was würdest du ihm empfehlen und warum? (Du musst keine Erfahrung mit anderen Anbietern haben)
 
Tja, ich würde natürlich Blogger empfehlen, da ich selbst nur damit klarkomme :D. Für Neulinge soll das auch erstmal am einfachsten sein und wenn der Blogger-Neuling dann ein Blogger-Crack ist, kann er ja immer noch wechseln.
 

8.Welche (mind. 3) Bücher muss man deiner Meinung nach als Lesebegeisterte/r gelesen haben? Scheu dich nicht, auch unbekanntere zu nehmen. Harry Potter und Panem zählen NICHT! ;)
 
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" (jaaa, ich bin mainstream), "Oliver Twist" und "Die geheime Benedict-Gesellschaft"
 

9. Was findest du, zeichnet einen guten Bücherblog aus? (regelmäßige Rezensionen, guter Draht zu den Lesern, Freundlichkeit, Rechtschreibung, ...)

Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber als allererstes ist mir da "Guter Schreibstil" eingefallen. Buchblogs, deren Autoren die deutsche Grammatik und Rechtschreibung nicht vernünftigt beherrschen und in deren Texten ich ständig über einen ungeschickten Satzbau stolpere, kann ich einfach nicht ernstnehmen.
Außerdem sollte ein Buchblogger seine Meinung nachvollziehbar und differenziert ausdrücken können. Er/Sie muss ja nicht die gleiche Meinung haben wie ich, aber ich sollte schon nachvollziehen können, warum er/sie das Buch XY mochte/nicht mochte.
Ein guter Draht zu Lesern ist mir aber auch wichtig (allerdings gilt das nicht nur für Buchblogs). Man muss ja nicht jeden Kommentar beantworten, aber wenigstens ab und zu eine Reaktion darauf, dass man die Kommentare seiner Leser liest, ist meiner Meinung nach schon angebracht.


10. Hast du selbst einen guten Draht zu deinen Lesern, und gibt es welche, mit denen du dich super verstehst?

Ich würde schon sagen, dass ich einen guten Draht zu meinen Lesern habe. Jedenfalls beantworte ich immer alle ihre Kommentare (auch wenn es manchmal ewig dauert :D) und nehme mir ihre Vorschläge und Wünsche zu Herzen. Aber das müsst ihr ja wissen :D
Und super verstehen tue ich mich mit einer ganzen Reihe von Bloggern, alle so in meinem Alter, beispielsweise Sandra, Filo, Fina, Clärchen natürlich ^^, Sonne, Maggi,  Hannah & Anna, ...


11. Stell dir vor, dein Blog feiert Jubiläum, eine bestimmte Leserzahl, Geburtstag oder *Anlass hier einsetzen*. Du bekommst 2.000€ zur Verfügung gestellt. Für welchen Zweck (der deinen Lesern zugute kommt) würdest du das Geld nutzen?
 
Bücher kaufen, (vielleicht ein paar selbst lesen xD) und dann gibt es eine dicke Verlosung! ^^

Blog-Adventkalender: Das 9. Türchen öffnet sich...

Charlie | Sonntag, 9. Dezember 2012 | 6 Kommentare
Hallo meine lieben Leser und Gäste ;),

da ich die Ehre habe an Tintenelfes Blog-Adventskalender teilzunehmen werde ich euch heute meinen weihnachtlichen Beitrag präsentieren:



Ich bin eine unverbesserliche Leseratte, also geht es  - natürlich - um Bücher, wie schon in anderen Adventkalender-Beiträgen. Ich hoffe, das stört euch nicht, aber gegen meine Lese-Leidenschaft komme ich einfach nicht an :D.
Genauer gesagt ist mein heutiges Thema: weihnachtliche Kinder- und Jugendbücher, von denen ich euch drei hier vorstellen möchte ;).