Posts mit dem Label Drama werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Drama werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Aktion | Buchrezension] "Wenn ich dich nicht erfunden hätte" von Julia Dibbern

Charlie | Mittwoch, 24. Januar 2018 | 22 Kommentare


Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich willkommen zu Tag 3 unserer Ink-Rebels-Blogtour!
Wie ihr auf dem Banner oben sehen könnt, stellen wir euch in dieser Woche jeden Tag auf einem unserer Blogs ein Buch aus dem Label vor und hoffen, dass wir euch diese ungewöhnlichen Geschichen dadurch schmackhaft machen können. Biser waren schon Kerstin mit "Es war einmal Aleppo" und Vanny mit "Keep On Dreaming" dran.

Heute bin ich an der Reihe und möchte euch meine Rezension zu einem Buch präsentieren, welches mich im letzten Jahr extrem überrascht und sehr mitgenommen hat und von dem ich mir wünsche, es wäre um einiges bekannter: "Wenn ich dich nicht erfunden hätte" von Julia Dibbern. Ich hoffe, ich kann mit meiner Rezension euer Interesse an dem Buch wecken, falls ihr es noch nicht kennt.

Weiter unten gibt es dann auch bei mir die Möglichkeit, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen.


Harter Tobak, anders als erwartet & sehr empfehlenswert

© Ink Rebels






Autorin: Julia Dibbern
Verlag: Ink Rebels
Genre: Jugendbuch
Reihe: 1. Teil einer Reihe ?
Erscheinungsdatum: Januar 2017
Seitenzahl: 356 (ebook)
Verlagsseite










Inhalt

Leo ist 18 und gerade von zuhause ausgezogen, nach Hamburg, fürs Studium. Doch mit ihrer gemieteten Wohnung läuft alles schief und plötzlich findet sie sich in einer neuen Wohnung wieder, bei Loris, der ihr so seltsam vertraut vorkommt. Leo fühlt sich zu Loris hingezogen, doch er versteckt etwas vor ihr: die Tatsache, dass er ihr nicht guttun würde.



[Buchrezension] "Was ich euch nicht erzählte" von Celeste Ng

Charlie | Donnerstag, 18. August 2016 | 6 Kommentare


Faszinierender psychologischer Schnitt durch eine Familie, die es hinter der Fassade schwer hat




© dtv






Originaltitel: Everything I Never Told You
Autorin: Celeste Ng
Verlag: dtv
Genre: Drama
Reihe: /
Erscheinungsdatum: Mai 2016
Seitenzahl: 288 (Gebunden mit Schutzumschlag)
Verlagsseite









Inhalt

Die 16-jährige Lydia Lee ist im See ertrunken und während die Polizei und die meisten Bewohner der Kleinstadt es als Selbstmord eines stillen und unglücklichen Mädchens einstufen, versucht ihre Familie - Vater, Mutter, älterer Bruder und jüngere Schwester - verzweifelt zu bereifen, was und vor allem warum es geschehen ist.

[Buchrezension] "Bevor ich sterbe" von Jenndy Downham

Charlie | Montag, 24. Juni 2013 | 16 Kommentare




Originaltitel: Before I Die
Autorin: Jenny Downham
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch
Reihe: /
Erscheinungsdatum: Juni 2010 (?)
Seitenzahl: 320 (Taschenbuch)
Verlagsseite












Definitiv kein Buch, das man gelesen haben muss




Inhalt

Tessa ist 16 Jahre alt und hat nach vier Jahren den Kampf gegen den Krebs endgültig verloren. Für die Zeit, die ihr noch bleibt, schreibt sie eine Liste mit allem, was sie noch selben möchte, bevor sie stirbt.
Dazu gehören unter anderem Sex, Drogen, aber auch die wahre Liebe...


[Buchrezension] "Das also ist mein Leben" von Stephen Chbosky

Charlie | Sonntag, 28. April 2013 | 22 Kommentare

"Das bleibt unser kleines Geheimnis..."
- Hinter der perfekten Fassade der Vorstadt schlummert einer der berührendsten, schockierendsten und aufwühlendsten Romane, die ich je gelesen habe 




©Heyne



Originaltitel: The Perks of Bein a Wallflower
Autor: Stephen Chbosky
Übersetzer: Oliver Plaschka
Verlag: Heyne fliegt
Genre: Drama, Jugendbuch
Reihe: /
Erscheinungsdatum: 26.09.2011
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 288
Preis: 12,99 €
Verlagsseite






Inhalt

Charlie ist 15 und hat keine leichte Kindheit hinter sich. Als er auf die Highschool kommt, sieht es zunächst nicht besser aus: Seine alten Freunde gehen ihm aus dem Weg, die einzigen Aufmerksamkeiten, die er bekommt, sind Hänseleien und er hat nur einen Freund: seinen Englischlehrer Bill.
Doch alles ändert sich, als Charlie Sam und Patrick kennenlernt - zwei Seniors, die ihn nicht nur verstehen und so mögen, wie er ist, sondern ihm auch zeigen, was es bedeutet, das Leben zu genießen, zu lieben und sich grenzenlos zu fühlen.