Posts mit dem Label Science Fiction werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Science Fiction werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Buchrezension | Interview] "Sumerland" von Johannes Ulbricht

Charlie | Samstag, 23. Dezember 2017 | 6 Kommentare
Heute gibt es eine ganz besondere Rezension auf meinem Blog zu lesen, denn zu "Sumerland" gehören nicht nur zwei Romane, sondern auch eine App mit interessantem Spielkonzept. Außerdem war der Autor höchstpersönlich mir ein Interview zu seinem Werk zu geben. Ich hoffe, seine Ideen können euch genauso interessieren wie mich.



© Panini






Autor: Johannes Ulbricht
Verlag: Panini
Genre: Fantasy, Science Fiction
Reihe: 1. Teil einer Dilogie
Erscheinungsdatum: August 2016
Seitenzahl: 400 (Klappenbroschur)
Verlagsseite










© Panini







Autor: Johannes Ulbricht
Verlag: Panini
Genre: Fantasy, Science Fiction
Reihe: 2. Teil einer Dilogie
Erscheinungsdatum: August 2016
Seitenzahl: 400 (Klappenbroschur)
Verlagsseite










Inhalt

Die Welt, in der wir zu leben meinen, ist in Wahrheit eine einzige Illusion. Tatsächlich leben wir in der einzigen bekannten Stadt der Welt namens Waylhaghiri, in der das größte Ziel ist, möglichst erfolgreich und beneidet zu sein. Im Kontrast zu Waylhaghiri steht das Sumerland, das aus reiner, weiter Natur besteht und dessen Bewohner sehr kindlich veranlagt sind.

Prinz Zazamael von Waylhaghiri macht sich auf ins Sumerland, um den geheimnisvollen Wein zu finden, mit dem seine „große Fusion“ gelingen soll. Gleichzeitig schleicht sich Prinzessin Serisada vom Sumerland in Zazamaels Stadt ein. Beide drohen von den Gefahren der ihnen unbekannten Umgebung überwältigt zu werden, auf sehr unterschiedliche Weise.

Währenddessen kämpft eine weitere Hauptfigur, eine namenlose Frau in unserer Welt, die sich der Illusion bewusst ist, mit der Trostlosigkeit ihres Lebens und dem Drang sich zu beweisen.
Ausserdem lernt sie ein Mädchen kennen, dass erstaunlicherweise mehr über das Sumerland zu wissen scheint als so mancher Erwachsene.


[Buchrezension] "These Broken Stars. Lilac und Tarver" von Amie Kaufman und Meagan Spooner

Charlie | Samstag, 4. März 2017 | 10 Kommentare


Tolles Setting und spannender Plottwist, die Charaktere könnten jedoch kaum klischeehafter sein

 

© Carlsen






Originaltitel: These Broken Stars
Autorinnen: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch, Science Fiction
Reihe: 1. Teil einer Trilogie
Erscheinungsdatum: Mai 2016
Seitenzahl: 496 (Hardcover)
Verlagsseite










Inhalt


Major Tarver Merendsen, der als Kriegsheld gefeiert wird, und Lilac LaRoux, Tochter des reichsten und mächtigsten Mannes im Universum, befinden sich beide auf einer Reise auf dem riesigen Raumschiff Icarus. Obwohl die beiden in völlig verschiedenen Welten leben, überleben ausgerechnet sie beide den mysteriösen Absturz des Raumschiffes und stranden zu zweit auf einem verlassenen Planeten, auf dem seltsame Dinge vor sich gehen.
Während Lilac nichts weiter als nach Hause will und Tarver mit ihrer arroganten Art auf die Nerven geht, versucht dieser verzweifelt, ihrer beider Überleben zu sichern. Und während die beiden auf der Suche nach Hilfe den Planeten durchkämmen, kommen sie sich näher, als sie gedacht hätten, denn beide haben sie unter ihrer sorgsam bewahrten Fassade ihr Päckchen zu tragen.



Rezension: "Die 5 Leben der Daisy West" von Cat Patrick

Charlie | Dienstag, 23. Oktober 2012 | 17 Kommentare
Tolle Idee, aber leider noch zu unausgereift


© Bastei Lübbe
Originaltitel: Revived
Autorin: Cat Patrick
Verlag: Boje bei Bastei Lübbe
Genre: Jugendbuch, Science Fiction
Reihe: Nein (?)
Erscheinungsdatum: 20.07.2012
Format: Hardcover
Seitenzahl: 304
Leseprobe
Buchtrailer





Inhalt

Die 15-jährige Daisy hatte alles andere als ein normales Leben. Mit 5 Jahren starben sie und 20 andere Kinder bei einem Busunfall, doch die meisten von ihnen wurden mit einem Medikament namens Revive ins Leben zurückgeholt und sind nun Teil eines strenggeheimen Regierungsprojekts.
In Folge dessen muss Daisy jedes Mal, wenn sie gestorben ist, ihre Identität und den Wohnort wechseln.
Nach einem erneuten Tod verschlägt es sie und ihre "Familie" nach Omaha, wo sie in der fröhlichen Audrey zum ersten Mal eine richtige Freundin findet. Als sie sich dann noch in Audreys Bruder Matt verliebt, scheint alles perfekt, doch dann überstürzen sich die Ereignisse, die einen Schatten auf Daisys Glück werfen.
Mit Audrey scheint etwas nicht zu stimmen und plötzlich kommen Daisy Zweifel an Revive. Doch sie weiß: Wenn sie ihre Nase in fremde Angelegenheiten steckt, könnte ihr nächster Tod ihr letzter sein.