Posts mit dem Label Tagebuchroman werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tagebuchroman werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Re-Read-Rezension] "Plötzlich Prinzessin" von Meg Cabot

Charlie | Montag, 8. April 2013 | 14 Kommentare

Flach, wie ein Bügelbrett, Haare wie ein Vorfahrtsschild und Doc Martens statt damenhaften Pumps – so sieht die Prinzessin von heute aus





© cbt



Originaltitel: The Princess Diaries
Autorin: Meg Cabot
Übersetzerin: Katarina Ganslandt
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch, Tagebuchroman
Reihe: "Plötzlich Prinzessin"-Reihe Band 1
Erscheinungsdatum: 01.11.2002 (Dt. Erstausgabe)
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288
Preis: 6, 95 €








Vor dem Re-Read

Wie lange ist es jetzt her, dass ich die "Plötzlich Prinzessin"-Romane gelesen habe? Bestimmt zwei oder drei Jahre, aber ich weiß noch, dass die chaotischen, humorvollen und romantischen Romane um Mia Thermopolis mich und meine Freundinnen prächtig amüsiert haben.
Mia ist eine sehr sympathische Hauptfigur und der Schreibstil durch die Tagebuch-Erzählweise sehr locker und leicht zu lesen. Außerdem sind ihre Einträge gespickt mit witzigen Dialogen und Listen, die wir in unseren eigenen Tagebüchern dann auch geführt haben :D. Jaja, diese Romane können einen sogar mit der Tagebuch-Schreibsucht infizieren ^^


Inhalt

Die 14-jährige Mia fällt aus allen Wolken, als ihr Vater ihr eröffnet, dass er der Fürst von Genovia, einem kleinen Land zwischen Frankreich und Italien, ist und sie nach ihm den Thron besteigen soll. Als wäre diese Nachricht an sich nicht schon schockierend genug, wird Mia von nun an auf Schritt und Tritt von einem Bodyguard begleitet, muss bei ihrer furchbaren Großmutter Prinzessinnenunterricht nehmen und kann sich vor neugierigen Journalisten kaum retten. Und dabei will sie doch nur normal sein!
Doch dann bemerkt Mia, dass das Prinzessin-sein auch seine guten Seiten hat. Plötzlich interessieren sich die Jungs für sie...